Aluminium in Lebensmitteln

Am Dienstag lief hier ein interessanter Beitrag über Aluminium in Lebensmitteln. Auch ein Schlemmerfilet (nicht von uns) wurde im Beitrag gezeigt.

Aluminium kann gesundheitsschädlich sein, wenn man zu viel davon zu sich nimmt. “Ein Milligramm pro Kilo Körpergewicht in der Woche gilt als ´tolerierbare Menge´” so das Institut für Risikobewertung. Aluminium kann besonders beim Erhitzen und bei salzhaltigen Speisen in das Lebensmittel übergehen. Neben den gesundheitlichen Risiken ist Aluminium auch aus Umweltgesichtspunkten bedenklich. Aus diesen Gründen verwenden wir kein Aluminium bei FRoSTA-Verpackungen und haben uns auch 2013 für die Pappschale für unsere Schlemmerfilets entschieden.

FRoSTA Veggies im neuen Design

Passend zur Jahreszeit haben wir unseren vegetarischen Pfannengerichten einen sommerlichen Look verpasst. Frisch gestylt warten sie jetzt in den Tiefkühltruhen der Lebensmittelhändler darauf von Ihnen abgeholt zu werden. :-)

FRoSTA Veggies im neuen Design

Reinheitsgebot für Italien!

Vor ein paar Wochen haben wir in Italien das FRoSTA Reinheitsgebot eingeführt! Es war nicht so leicht die richtige Übersetzung zu finden. Deutsches Bier ist in Italien zwar bekannt und vielleicht auch das Wort „Reinheitsgebot“. Aber übersetzen mussten wir es dann doch.

Wir nennen es jetzt „100% Gusto Naturale“! Unser kleines Team in Rom arbeitet daran immer mehr Produkte in die italienischen Läden zu bekommen.

In Italien ist Deutschland natürlich nicht unbedingt für gutes Essen bekannt, dafür aber für gute Qualität.

Deshalb schreiben wir auf die Packung mit einem kleinen Augenzwickern: „nel surgelare siamo tedeschi = wenn´s ums Tiefkühlen geht sind wir deutsch“.

Wir sind jetzt alle sehr gespannt wie FRoSTA in den nächsten Monaten in Italien ankommt.

PS: Gestern haben wir FRoSTA Fishburger für Italien produziert – ganz neu! Gibt es selbst in Deutschland noch nicht!

Rahmspinat ohne Zusatzstoffe

Vor einiger Zeit hat Felix Ahlers ein Foto von unserer Spinaternte in Bobenheim-Roxheim gepostet. Nun ist es endlich soweit: den frisch geernteten und tiefgefrorenen Spinat könnt Ihr ab dieser Woche im Supermarkt finden. Der Weg dorthin, also zum fertigen Rahmspinat im Beutel, war ganz schön anspruchsvoll, denn wir haben u.a. auf den Einsatz von sprühgetrocknetem Molkenerzeugnis verzichtet, das üblicherweise für den leicht süßlichen Geschmack sorgt. Nach langer Tüftelei haben es unsere Köche geschafft einen leckeren Rahmspinat auf Basis frischer Sahne und Vollmilch und ohne Zusatzstoffe zu entwickeln. Das Ergebnis lässt sich sehen und schmecken.

Ich bin gespannt auf Eurer Feedback.
Und hier noch ein interessantes Video zum Thema Molkenerzeugnis!

Rezept: Die weltbesten Fischfrikadellen!

Im Herbst wird es von uns wieder neue, leckere Fischprodukte geben. Diese werden heute fotografiert. Und da bei Fotoshootings dieser Art immer viel Fisch übrig bleibt, gibt es traditionsgemäß bei jedem Termin Fischfrikadellen – denn weggeworfen wird natürlich nichts. Wir sind mittlerweile alle süchtig – deshalb möchte ich das Rezept unseres großartigen Foodstylisten an dieser Stelle gern mit allen FRoSTA Fans teilen.

Zutaten (für 6 Personen): 500 g Fischfilet (z.B. Seelachs), 1 Ei, 1 helles Brötchen (gern vom Vortag), 1 mittelgroße Zwiebel, 1/2 Bund Schnittlauch, 100 g Semmelbrösel, 1 EL Senf, Saft von 1/2 Zitrone, Muskat, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer. Für die exotische Variante: Koriander, Curry, Knoblauch und Ingwer

Außerdem (je nach Geschmack): Remoulade, Ketchup, Gurke, Tomate, Salat, Baguettebrötchen

Blocca lo spreco – Lebensmittelverschwendung in Italien

In Italien startet gerade eine Zeitungskampagne zum Thema Lebensmittelverschwendung.

Wir hatten darüber auch schon einmal berichtet. Das Thema ist wohl in allen Ländern sehr aktuell.

Schöne Anzeige, allerdings sind die Gräten die in den Müll wandern nicht das richtige Motiv. Besser wäre ein ganzer Fisch der im Kühlschrank nicht so lange hält und dann weggeschmissen werden muss!

Die Mauern fallen

Wie schon beschrieben reißen wir Tag für Tag immer mehr Mauern bei uns in Bremerhaven ein!

Jetzt sind es schon fast 40 Meter! In ein paar Monaten soll dann alles fertig sein und bei der großen Windjammer Parade Sail in Bremerhaven vom 12. – 16. August 2015 wollen wir unsere Fischstäbchen auch zum Probieren vor den Fenstern anbieten.

Normalerweise laufen im Bremerhavener Fischereihafen nicht gerade viele Passanten herum. Deshalb wollen wir ein bisschen Werbung machen. Und wir müssen unsere transparente Produktion gut beschildern, damit Besucher verstehen wie unsere Fischstäbchen hergestellt werden und was sie von anderen Fischstäbchen unterscheidet.

Wandarbeiten bei FRoSTA

Für alle Tipps sind wir dankbar!

Vielleicht hat jemand ja woanders schon einmal eine transparente Produktion gesehen?

Keine halben Sachen!

Die Chancen stehen schlecht. Trotzdem will jeder heute diesen 90 Mio. Jackpot im Eurolotto knacken. Doch wird der Gewinner hinterher sicher enttäuscht feststellen müssen dass man sich dafür ja gerade mal einen halben Picasso leisten kann, wie man diese Woche bei einer Versteigerung bei Christie’s in New York gesehen hat. (Schlappe 179 Millionen Dollar hat das Bild gekostet.) Und was soll man bitte mit einem halben Picasso an der Wand anfangen? Das sieht doch nicht aus!

Falls gerade SIE der glückliche Gewinner sind, habe ich einen Vorschlag: Für das Geld können Sie sich, je nach Ladenverkaufspreis,  über 900 LKW-Ladungen voll FRoSTA-Gerichte kaufen! Da können Sie sogar ihre Familie, ihre Nachbarn und den Bürgermeister mal zu einer fröhlichen FRoSTA-Party einladen. Die Dankbarkeit wird Ihnen gewiss sein.

Falls ihr Händler vor Ort gerade etwas klamm mit FRoSTA-Gerichten sein sollte, können sie auch gerne bei uns im Werksverkauf vorbei schauen. Und, obwohl ich als Controller natürlich immer auf gute Netto-Verkaufspreise Wert lege, werde ich meiner Kollegin an der Kasse noch mal anweisen, dass Sie pro 100 LKW-Ladungen auch noch mal eine Original FRoSTA-Tiefkühltasche gratis mit dazu geben soll. Na, ist das ein Angebot? ;-)

« Ältere Einträge