“ Du Sau! „…heute Abend provoziert Peter im TV

Heute zeigen wir erstmalig eine etxra provokante Version unseres TV Spots „Zusatzstoffe“.

Der Spot kommt im Werbeblock um 19.30 auf VOX, passend zur Show: Das perfekte Dinner. Wie immer freuen wir uns über Feedback hier im Blog.

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=fW5Cj8VX748[/flash]

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

17 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Also bitte! Wenn ihr den Spot grademal eine gute Stunde vor Ausstrahlung ankündigt, dann muß wenigstens ein Youtube-Video folgen. Virales Marketing schön und gut, aber so was knappes…

  • SEHR GUT! Die kurze Version würde mich ja auch interessieren. 🙂

    Und danke, daß es wieder mal Frosta bei Netto gab. Mein Sohn hat die Tagliatelle mit Lachs zu seinem Lieblingsgericht erklärt – deswegen im übrigen auch die Hamsterkäufe in der Arnsdorfer Statistik 😉 Obwohl er eigenlich offiziell gar nicht mag, was da drin ist, z.B. Gemüse. 🙂

  • Zumindest vermittelt der lange Spot sehr viel besser die Frosta Vorteile als die Kurzversion ! War das eine einmalige Ausstrahlung oder werden mehrere TV Umfelder belegt ?

  • Ich verstehe nicht ganz wieso der Inder jetzt auf einmal auf Zusatzstoffe steht. Ich denke der soll darstellen, daß Frosta genauso gut ist wie Indisch gekocht. Früher wurde die Werbung ja populär, weil er mit indischem Akzent gesagt hat, daß nur noch ein bisschen „Kurkuma“ fehlt…

    Viel besser wäre es doch, wenn anstatt dem Inder einer „von der Konkurrenz“ da wäre. So mit vielen Reagenzgläsern und einem Doktor-Look. Dann würde das „chemische Essen“ der Anderen im Gegensatz zu dem natürlichen Essen von Frosta stehen…

  • Urotropin (auch: Hexamethylentetramin) ist übrigens auch ein Ausgangsstoff von Hexogen (z.B. C4-Sprengstoff).

    Wusste gar nicht, das Sharif so oft mit Sprengstoff hantiert, aber Peter scheint das wohl genauer zu wissen. Vielleicht haben die ja früher im gleichen Lager zusammen gelernt, das richtig „abzukochen“ 😉

    Manche Köche sind aber auch wirklich Terroristen. Au weia. Hoffentlich greift das nicht die Presse auf, sonst heißt es da bald: „FRoSTA macht indischen Fernsehkoch zum Terroristen“

  • Sehr schön. Die kurze Version finde ich zu schlapp. Das Chemiegebrabbel und der Text am Ende finde ich gut, um klarzumachen, was so in manchen Fertiggerichten drinsteckt. 100% natur, total echt von glücklichen Kühen und so weiter hört man ja auch von anderen.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.