FRoSTA ermöglicht Blick hinter die Kulissen!

Gestern Abend und heute Morgen lief auf 3Sat Nano ein kurzer Bericht. Unser Dr. Böhme erläutert wie wir die hohe Qualität bei FRoSTA sicherstellen. Guck mal rein. Einfach hier klicken.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

8 KommentareSchreibe einen Kommentar

    • „Kann es sein, dass Frosta der einzige große Hersteller seiner Art ist, der Kameras in die Produktionshallen lässt?“

      Wohl kaum. Ich habe schon viele Berichte über die Produktionsbedingungen von Lebensmitteln gesehen. Gerade gestern wieder einen Bericht über die Produktion von Kartoffelchips (ich glaube, es war in Galileo). Für Produzenten ist es ja auch eine gute Gelegenheit, sich darzustellen und bekannt zu machen (auch ich bin so vor vielen Jahren auf FRoSTA aufmerksam geworden). Deshalb gibt es in letzter Zeit eine zunehmende Anzahl solcher Berichte, was ich auch sehr begrüße (solange nichts verschwiegen oder geschönt wird). Aber nicht jeder Produzent hat ein so herausragendes Alleinstellungsmerkmal wie FRoSTA mit seinem Reinheitsgebot.

  • Kompliementfür den Bericht. Gerade ist in Spiegel online gerade ein Ergebnis von der Verbraucherschutzorganisation/Bundesministerum veröffentlicht worden. Danach wurden 530.000 Betriebe auf Qualitätskontrolle untersucht. Bei über 138.000 gab es Beanstandungen!! Das ist gewaltig und erschreckend zugleich. Vielleicht kann der Administrator hier einen link zu dem Spiegel online Bericht herstellen.

  • Ich finde es für hochwertige, in Deutschland hergestellte Produkte sehr wichtig, wenn man einen guten Einblick in die Produktion haben kann. Trigema macht zum Beispiel Führungen durch die Fabrik und in dem Fall Frosta finde ich den Einblick in die Qualitätssicherung des Unternehmens sehr gut. Ich hoffe, dass das mehr Verbraucher ebenso belohnen wie sie gutes Essen ohne Farbstoffe und Aromazusätze viel mehr belohnen sollten, indem sie es kaufen und konsumieren.

    [ Anm. d. Admin: Link entfernt. Bitte Blogregeln beachten! ]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.