FRoSTA Koch-Coaching Teil 2: Fleisch anbraten

Keine gute Rezeptidee? „Dann hau dir doch ein Stück Fleisch in die Pfanne!“ Was bei Peter in unserem neuen TV-Spot so einfach klingt, ist vielen Hobbyköchen bestimmt auch schon mal daneben gegangen. Wie gut, dass es das FRoSTA Koch-Coaching gibt. Denn mit unseren Tipps wird das teure Rinderfilet nie wieder zur „Schuhsohle“…

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

5 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ganz perfekt ists leider nicht geworden, da ziemlich ungleichmaessig braun 🙂 (also am rand ziemlich schwarz, in der mitte noch recht farblos, da es sich gewoelbt hat). Gibts auch einen tipp, wie man das vermeiden kann, und das man eine gleichmaessigere braeunung erhaltet?

    • Ich denke, der Tip wäre: Besseres Fleisch kaufen! 😉 Der schwarze Rand kam ja anscheinend dadurch, dass sich das Fleisch in der Mitte hochgewölbt hat, so dass es für einige Zeit nur noch am Rand auflag (zuviel Wasser im Fleisch?).

    • Stimmt, der braune Rand ist entstanden als sich das Fleisch durch die Hitze gewölbt hat. Dies kann man leicht vermeiden indem man die Filets am Rand rundherum 2-3 Mal einschneidet (nur einige mm tief!). Dann bleibt das Fleisch „gerade“ und wird gleichmäßiger braun.

      Viel Erfolg!

  • Sehr günstiges Grillfleisch der besten Qualität! US- Beef (Nacken vom Rind) haben wir erst vor kurzem entdeckt und waren total begeistert. Am besten ist es zum grillen geeignet und es ist eine echte alternative zu deutschem Schweinenacken. Wir haben es nur mit etwas Salz und Schwarzen Pfeffer gewürzt und leicht von beiden Seiten gegrillt. Wir sind von der Zartheit uns vor allem vom Geschmack positiv überrascht. Dieses außergewöhnliche Fleisch ist grade erst auf den deutschen Markt gekommen. Freuen Sie sich auf einen kulinarische Erlebnis der Superklasse.

    [Anmerkung Frank Ehlerding (FRoSTA): Werbeverknüpfung gelöscht. Keine Schlüsselwörter als Namen! In „Gast“ geändert.]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.