4 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Mein Beitrag ist möglicherweise off-topic in Bezug auf die Herkunftskennzeichnung, aber im Vorfeld Ihrer Presseveranstaltung vielleicht doch nicht ganz zu vernachlässigen.

    Ich habe auf Ihrer Homepage in der Rubrik „Neue Gerichte von FRoSTA“ u.a. die Produkte Süßkartoffeln und Grüner Spargel entdeckt. Die Produktbezeichnung suggeriert meiner Meinung nach, dass die bezeichnenden Gemüsesorten auch den Hauptbestandteil des Inhalts ausmachen. Ich war dann doch etwas überrascht, dass lediglich 26 Prozent Süßkartoffeln enthalten sind, beim Grünen Spargel sind es sogar nur 15 Prozent. Ob die Produktbezeichnungen in der Form (lebensmittel)rechtlich in Ordnung sind kann ich nicht bewerten, aber ich sehe da durchaus Potenzial für Missverständnisse und Verbraucherkritik.

    Herzliche Grüße

    Verbraucher

    • Vielen Dank für den Hinweis. Wir wollen auf keinen Fall irreführen, deshalb tauchen alle Bestandteile der Produkte direkt im Produktnamen auf und auch auf der Verpackungsrückseite mit genauer Prozentangabe.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.