Heute reißen wir die Mauern ein!

Vor einem Jahr hatte jemand bei uns die gute Idee unsere Fischstäbchenproduktion komplett transparent zu machen, so dass uns jeder bei der Arbeit zugucken kann

FRoSTA Mauer am Lunedeich

FRoSTA Mauer am Lunedeich

Praktischerweise müssen wir dazu nur eine Mauer an unserer Straße „Am Lundedeich“ (wir würden sie gerne in „Stäbchenstraße“ umbenennen!) einreißen und durch Glas ersetzen. Denn direkt hinter der Mauer steht die Fischstäbchenlinie.

Heute um 12 Uhr, im Rahmen unserer jährlichen Pressekonferenz, wird der erste Teil der Glaswand eröffnet!

Transparente Produktion ist im Moment umso aktueller, als dass das EU Parlament seit Februar deutlich mehr Transparenz zur Herkunft von Lebensmitteln fordert. Eine verpflichtende Offenlegung wird zur Zeit sehr kontrovers in der Lebensmittelbranche diskutiert. Wir glauben, dass die Herkunftskennzeichnung sinnvoll ist und bessere Orientierung verschafft. Deshalb machen wir es auf Zutatentracker seit 2013. Allein im Jahr 2014 haben sich schon 50.000 Leute angesehen, wo wir unsere Tomaten, Paprikas, Mangos, Gewürze und Fische usw. herbekommen!

Da uns komplette Transparenz wirklich wichtig ist, wollen wir dies in den nächsten Monaten noch weiter verbessern und freuen uns über Meinungen und Kommentare zu diesem Thema.

Und sah es eben gerade aus bei uns im Bremerhavener Fischereihafen:

Und hier ist unsere Pressemeldung von heute.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

5 KommentareSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.