Jetzt scharf gewürzt: Die neue Steakhouse Pfanne

Und noch ein Gericht sorgt für mehr Schärfe im FRoSTA Sortiment: Die neue Variante der „Steakhouse Pfanne“ enthält eine Extraportion Cayennepfeffer.  Dieses Gewürz wird übrigens nicht aus Pfefferkörnern, sondern aus gemahlenen Chillischoten hergestellt. Wir sind gespannt, ob Euch die neue Version der „Steakhouse Pfanne“ gefällt und wünschen guten Appetit!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

22 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • mhhhhh…. ich habe die Steakhouse Pfanne schon daheim, die werde ich mir heute abend zubereiten:)
    mal schauen wiesie schmeckt 🙂

    [Anmerkung Frank Ehlerding (FRoSTA): e-Müll-Verknüpfung gelöscht.]

  • Na muss ich die Steakhouse-Pfanne doch mal probieren jetzt. Vielleicht erwisch ich ja noch eine ungeschärfte alte Packung zum Vergleich.
    Ich wollt sie ja schon öfter mal kaufen, aber entweder es gibt sie nicht im Laden oder aber es ist ein Laden der gleich gefühlt 20 Sorten Frosta hat und dann greif ich dann doch meist lieber zu was anderem – zur Zeit häufig zu diesem Chacalaca oder wie es heißt – sehr fein! 😉

    Allerdings muss ich auch sagen, hab ich das Gefühl, dass mich das Bild der Steakhousepfanne leicht abschreckt. Ich hab da immer nen größeren Maiskolben oder so riesige Paprikastücke im Kopf wenn ich das seh. Es fehlt einem irgendwie ein wenig die Orientierung wie groß das Abgebildete alles ist, weil ein Bezugspunkt fehlt.

  • Oh nochmal ein „scharf“ Versprechen 🙂 Aber im Gegensatz zum Chili werde ich dieses auf jeden Fall prüfen, die Steakhouse-Pfanne ist eines meiner Frosta-Lieblingsgerichte 🙂

  • Oh ja, die Steakhouse-Pfanne ist einer meiner Lieblinge 😉

    Bin gespannt auf die scharfe Version, wobei ich als Chili-Freak wohl keine representativen Ergebnisse veröffentlichen kann…

  • Ich finde die Mischung der Zutaten sehr gelungen und werde die neue Variante bestimmt mal testen. Ein bisschen mehr Schärfe passt zu diesem Gericht perfekt.

  • Mein Sohn liebt die Steakhouse Pfanne ebenfalls. Mir persönlich ist das Fleisch direkt vom Metzger doch noch lieber als das aus der Tüte. Aber dennoch: Thumbs up für dieses leckere Gericht!

    [Anm. d. Admin: Danke für das Lob. Die Verlinkung haben wir, wegen Verstoßes gegen die Blogregeln (Keine Keywords als Namen getarnt, keine WerbeURLs) trotzdem rausgenommen und den Namen „angepasst“]

  • Habe die Steakhouse Pfanne gerade das erste mal gegessen. Ich muss sagen, sehr sehr lecker. Allerdings fände ich sie noch besser, wenn etwas mehr fleisch darin wäre…

  • Schade – erst stellt ihr die Steakhouse-Pfanne um, dann die Gulaschpfanne ein. Dann kauf ich eben nur noch Konkurrenzprodukte.

    Sorry Frosta – das war’s!

  • Sehr lecker, absolut (gerade gegessen). Ich hab leider keinen direkten Vergleich, aber nach meiner Erinnerung schmeckt sie ziemlich exakt wie die alte Steakhouse-Pfanne – die Schärfe ist eigentlich nur bemerkbar, wenn man darauf achtet.

    Zum Kommentar direkt über mir: Ehrlich gesagt regt mich sowas meist auch unglaublich auf. Da kauft man sich ein Produkt über lange Zeit, weil man einfach zufrieden damit ist und dann kommt eine „neue und verbesserte Rezeptur“ und alles ist scheiße.

  • Also ehrlich gesagt ist es für ein den deutschen Gaumen eindeutig zu scharf ist. Warum wurde ein gutes Gericht einfach geändert? Nun schmeckt es einfach nur scharf. Klar, man kann es verkraften, aber ein Geschmack ist kaum noch auszumachen. Denke es wird sich im Absatz bemerkbar machen.

    Bei der Gelegenheit gleich mal noch eine Frage (weiter oben bereits angesprochen): Warum stellt man die Gulaschpfanne ein? War ein sehr gutes Gericht und nun einfach weg?! Ich finde eh, dass man auch eher klassische Gerichte anbieten sollte, diese Exoten sind ja mal ganz nett, aber dauernd…?

    • Gute Nachrichten: Wir haben das aktuelle Kundenfeedback ausgewertet und dabei ist herausgekommen, dass die meisten Kunden die weniger scharfe Version der Steakhouse Pfanne bevorzugen. Deswegen wird es das Gericht bald wieder mit der gewohnten, milderen Würzung geben. Warum genau die Gulasch Pfanne nicht mehr produziert wird, sagt unser Produktmanger hier:

      http://www.frostablog.de/aktuelles/nicht-mehr-im-sortiment-wok-mango-curry-pilz-risotto-co/comment-page-1#comment-343483

      • Melden sich nicht nur diejenigen (Stichwort Kundenfeedback), die nicht zufrieden sind?

        Hatte mir jetzt zwei mal die aktuelle (scharfe) Steakhouse-Pfanne gemacht und fand ich nun nicht zu scharf.

        Jetzt bin ich gespannt auf die alte Steakhousepfanne, um vergleichen zu können.

      • Nun habe ich zum ersten Mal eine „alte“ Packung oder eine sehr neue erwischt, die nicht so stark gewürzt war. Ich muss sagen: ich war schon extrem enttäuscht, gerade weil man eine andere Würze erwartet hat. Sie schmeckte mir im Gegensatz zur scharfen Pfanne langweilig und fad. Mein Vorschlag: bietet beide Varianten an und macht dies auf der Packung deutlich, welche scharf ist und welche nicht. So ist allen Kunden gedient. Oder legt ein extra Tütchen Schärfepulver 😉 hinein, das man wahlweise dann in die Pfanne streuen kann…

        Aber bitte stellt die schwarfe Pfanne nicht ganz ein.

        • Hallo Arminius, genau deswegen haben wir damals die Entscheidung getroffen, es mal mit der scharfen Variante der Steakhouse Pfanne zu probieren: Sie war vielen Kunden zu fad. Jedoch war das negative Feedback, das uns aufgrund der scharfen Würzung erreichte, noch viel extremer (http://www.frosta.de/produkte/tk/steakhouse-pfanne/ siehe Kundenbewertung). Und es stimmt schon, was viele Kunden sagen- wer es scharf mag, kann ja mit Chili nachwürzen. 2 Varianten auf dem Markt würden wahrscheinlich für Verwirrung sorgen- und leider sind unsere Truhenplätze auch nur begrenzt. Das mit dem Tütchen Chili-Pulver gebe ich aber gerne weiter:-)

  • Habe grade mal wieder eine vor mir…so ziemlich die beste, die ich bislang gegessen habe. Und das ist das Komische: Auf irgendeinem Uralt-Tester-Blog (tpdt, tmdt, tdmt o.ä.) hab ich letztens die Herstellung der Frosta Steakhouse-Pfanne gefunden (von 2008 oder so mit den Vorgängern der Frosta Scouts) – Da hieß es, die Hacksteaks, die Kartoffeln und noch irgendwas werden exakt abgewogen und die restlichen Bestandteile dann pauschal untergemischt. Nun hatte ich letztens aber eine Steakhouse-Pfanne mit unglaublich vielen Kartoffeln, davor eine mit zwei Maiskölbchen (was ok ist, da die wohl zum Pauschalgemüse gehören) und heute eben eine richtig perfekte (Gemüse, Hacksteaks & Kartoffeln zu ungefähr gleichen Teilen). Das macht vielleicht auch den Charme von Frosta aus, das nicht wie bei Jack Daniels oder Lipton Ice Tea alles exakt gleich ist, aber ne geringfügige Reduktion dieser Schwankungen fänd ich trotzdem nicht schlecht.

    • Ich kann die Meldungen über schwankende Anteile (besonders von Fleisch) nicht nachvollziehen. Ich habe schon so viele FRoSTA-Gerichte gegessen und die waren immer alle gleich (wenn es die gleiche Sorte war ;-)). Komisch…

  • Hallo Frau Paulsen,
    das ist ja mal die perfekte Nachricht. Ich gehöre zu denjenigen, die die neue Schärfe einfach nicht mögen. Bin absolut überzeugt von den Produkten und doch jetzt superglücklich, dass die Nicht-scharfe Version der Steakhouse-Pfanne sich durchgesetzt hat. Bin da ziemlich empfindlich und haute nach der Scharf-Version erst mal zwei Gläser Wasser nach dem Essen hinterher. Ansonsten weiter so, alles sehr lecker!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.