Online-Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit

Liebe Blog-Leser,

mein Name ist Neele Rusch und ich bin Studentin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Zur Zeit schreibe ich gerade meine Masterarbeit bei FRoSTA in Hamburg zum Thema Nachhaltigkeit.
Für den empirischen Teil meiner Arbeit führe ich eine Online-Befragung in zwei Teilen durch. Der erste Teil ist gerade fertig programmiert worden. Es handelt sich dabei um einige kurze Fragen, deren Beantwortung nicht länger als 5 Minuten dauert.
Wenn Sie kurz Zeit und Lust haben an dieser Befragung teilzunehmen, würden Sie mir wirklich sehr weiterhelfen. Klicken Sie einfach auf den folgenden Link und schon gelangen Sie zu den Fragen. Selbstverständlich wird die gesamte Befragung anonym durchgeführt.

http://www.equip-surveys.com

Ohne Befragungsteilnehmer wie Sie könnte ich meine Masterarbeit nicht fertig stellen, deswegen schon einmal ganz herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Viele Grüße aus Hamburg
Neele Rusch

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

Marike Paulsen (Produktmanagerin)

9 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ich halte Online-Umfragen für kein wissenschaftliches Mittel zur Erhebung empirischer Daten. Die Daten sind nichtmal ansatzweise repräsentativ.

    Bereits der Link hier sorgt dafür, dass sich die Daten verschieben – es sind also nicht mehr „Männer zwischen 30-39“ sondern „Männer zwischen 30-39, die Frostablog lesen“, was bedeutet, hier ist schon eine Selektion vorhanden, auf Personen, die sich
    a) für gesunde Ernährung interessieren.
    b) die bereit sind, dafür mehr Geld auszugeben.

    Ebenso dürften 100% derjenigen, die diesem Link folgen, „Frosta“ als Tiefkühlmarke benennen. So kann man sich natürlich seinen Bekanntheitsgrad auch schönstatistiken.

    Das ist keine Wissenschaft, sondern Bequemlichkeit, sorry.

    • Hallo Lars,

      vielen Dank für das Feedback.

      Bei meiner Studie handelt es sich allerdings auch in der Tat nicht um eine repräsentattive Umfrage der deutschen Bevölkerung, sondern mir geht es vor allem um die Meinung von FRoSTA-Verwendern und von Personen, die zur Zielgruppe von FRoSTA gehören. Ich denke, davon finde ich hier im Blog eine ganze Menge 🙂 Außerdem ist der Bolg auch nur eine Stelle, an der ich nach Teilnehmern suche, zuätzlich befrage ich auch noch Personen „aus anderen Quellen“.

      Bei der Frage, welche TK-Marken verwendet werden bzw. bekannt sind geht es mir bei der Auswerung auch nicht darum zu sagen „FRoSTA hat eine hohe Bekanntheit“, sondern darum am Ende einen Überblick zu haben, wer überhaupt befragt wurde, wer davon als Verwender gelten kann und wer nicht.

      Soweit nur einmal um Missverständnisse aufzuklären.

      Also vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben und mitgemacht haben!

      Ich hoffe hier noch viele weitere fleißige Teilnehmer zu finden 🙂

  • Als ich nie Tiefkühlprodukte kaufe konnte ich einige Fragen nicht beantworten und konnte auch nicht weiter machen!

    Objektivität der Studie??

    • Hallo Manetti,

      die Befragung endet bereits nach der ersten Frage, wenn Sie oder ein enger Verwandter im Marketing oder ähnlichen Branchen arbeitet. Dann können Sie leider nicht mitmachen. Der Grund dafür ist, dass „Experten“ herausgefiltert werden sollen, die bei einigen Fragen vielleicht anders antworten würden als der „normale“ Teilnehmer. Sorry.

      Trotzdem herzlichen Dank fürs Mitmachen! 🙂

  • Lebe in Österreich (Wien)und bin erst seit kurzem Frosta Kunde und zwar, seit ich eine Dokumentation über Tiefkühlkostfirmen gesehen habe, wo ein total unabhängiger Ernährungsexperte die Firma Frosta ganz offiziell besuchte und danach auch als eines der Besten Unternehmen einstufte, da sie eben völlig auf jedwede Zusatzstoffe verzichten. Habe leider erst eine einzige Handelskette bei uns gefunden, welche die Marke Frosta im Sortiment hat(Merkur),leider auch nur 6 Sorten. Muss aber sagen, alle schmecken Lecker, wenn man bedenkt, dass keinerlei Chemie wie Geschmacksverstärker, oder etwa auch Aromazusätze darin enthalten sind. Ich lege großen Wert auf eine Gesunde Ernährung und bin deshalb sehr froh, dass es noch solche Firmeninhaber gibt.
    Und dass, in einer Zeit wie dieser, wo es scheinbar nur mehr um eine leidige Profitmaximierung geht, auf Teufel komm raus. Deshalb meine Hochachtung, vor so einer Unternehmer-Philosophie!!!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.