Rotkohl

Interessanter Besuch heute bei uns ins Rheintal, Bobenheim in der Nähe von Worms.

Hier produzieren wir unsere Kräuter, aber auch viele verschiedene Kohlsorten. Im Hintergrund der Rotkohl der morgen verarbeitet wird. Das gute beim Rotkohl ist (wie auch bei Kartoffeln), dass er nach der Ernte einige Wochen gelagert werden kann, ohne an Qualität zu verlieren.

Dadurch können wir die Verarbeitung über eine längere Periode durchführen und können entsprechend mehr Rotkohl verarbeiten!

 

 

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

1 KommentarSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.