Sonderbriefmarke für den Meeresschutz

Übergabe der Sonderalben

Vergangene Woche wurde in Berlin eine Sonderbriefmarke (im Amtsdeutsch: Postwertzeichen) vom Bundesumweltminister, Dr. Norbert Röttgen und Herrn Staatssekretär, Dr. Hans Bernhard Beus vorgestellt. Diese Briefmarke kostet 0,80 €, wovon 0,25 € je Briefmarke für den Meeresumweltschutz eingesetzt werden. Im Rahmen dieser Feierstunde wurden auch Persönlichkeiten und Firmen, die sich für Umweltschutz und Meeresschutz engagiert haben, durch die Übergabe von Sonderalben (siehe Bild) geehrt. Auch FRoSTA war dabei und wurde von unserem Vorstandsmitglied, Jürgen Marggraf, vertreten. In der kleinen Laudatio wurde seine ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzender des Bundesmarktverbandes der Fischwirtschaft e. V. geehrt sowie das Engagement der FRoSTA AG im Umweltschutz. Besonders betont wurden unsere Aktivitäten im Bereich des marinen Umweltschutzes durch den Einsatz von MSC (Marine Stewardship Council) zertifizierten Fischrohwaren. FRoSTA war damals einer der ersten Anbieter im Markt von MSC-zertifizierten Fischprodukten. Große Beachtung hat auch unser Klimaprojekt zur Reduzierung der CO2-Emissionen gefunden.

Wir hoffen, dass natürlich sehr viele Menschen diese Briefmarke nachfragen und vielleicht so auch einiges Geld für notwendige Meeresschutzprojekte zusammen getragen wird. Rege diskutiert wurde auf der Veranstaltung auch die Frage, wie man vielleicht das Internet besser nutzen könnte, um solche Projekte zu unterstützen. Es werden heute viel mehr E-mails verschickt als geschriebene Briefe oder Postkarten.

Es wäre sicherlich interessant, einmal zu diskutieren, welche Möglichkeiten das Web bietet, um solche Projekte auch mit Geld zu unterstützen. Vielleicht haben Sie eine Idee?

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Sabine Lemke

Sabine Lemke

2 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Niedliche Briefmarke wie ich finde, die hoffentlich ihren Zweck erfüllen wird. Wünsche viel Erfolg, damit ordentlich Geld für den Meeresumweltschutz zusammenkommt. Für’s Internet wäre es ja vielleicht eine Idee, eine E-Card zu kreieren, bei deren Versand dann x Euro von der Telefonrechnung abgebucht werden. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, ein bestimmtes Logo oder Bilder für einen Betrag x runterzuladen, die man dann in die E-Mail Signatur oder beim Handy mit in eine SMS einsetzen kann, um so zu zeigen, dass man sich für Meeresschutz einsetzt. Vielleicht sind auch Bildschirmschoner oder Hintergrundbilder für PC oder Handy möglich? Oder man zeigt Präsens in Facebook, so dass man über das Thema und aktuelle Vorkommnisse informieren kann und durch die Fans hoffentlich viele Leute erreicht. Denen, den der Meeresschutz ja schon aus sportlichen Gründen naheliegen sollte dürfen ja die Wassersportler sein. Vielleicht gibt es da Internet-Portale, in die man sich einbinden lassen kann.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.