Über den Tellerrand geguckt.

Lebendige, bunte Multikulti-Küche mitgestalten? Das klang für Michelle und mich – Praktikantinnen der FRoSTA-Marketing-Abteilung in Hamburg – sehr verlockend. Somit machten wir uns am 18.09.2017 gemeinsam auf zum Kochabend „Über den Tellerrand“ in der Kochschule im Klimahaus Bremerhaven.

Im Supermarkt Ankara in Bremerhaven trafen wir Frau Ahlers mit einer sympathischen kleinen Gruppe an Teilnehmern. Schon bei der Lebensmittelauswahl beim gemeinsamen Einkauf sah man, dass uns Spannendes an diesem Abend erwarten würde.

Angekommen im Klimahaus startete das organisierte Getummel. Denn viele der Teilnehmer sind schon oft dabei gewesen, kennen den Ablauf und können somit neue Teilnehmer sinnvoll mit einbinden. Zurückhaltend, aber dennoch neugierig und aufgeschlossen wurden wir zwei „Neulinge“ dann besonders von den jungen Teilnehmer beäugt und in die Gruppe aufgenommen.

An diesem Abend waren Teilnehmer aus Syrien, Afghanistan und Deutschland aller Generationen vertreten. Besonders interessant zu beobachten waren daraus entstehende generationsübergreifende Konstellationen, die durch die Regelmäßigkeit der Veranstaltung bereits sogar zu freundschaftlichen Beziehungen außerhalb der Kochabende führen. Dabei übernehmen zum Beispiel herzlich-aufgeschlossene ältere Damen großmütterliche Ersatzrollen für junge Frauen aus Syrien oder Afghanistan. Interessen rund um Kochen oder Nähen werden ausgetauscht und manchmal sogar nicht mehr genutztes Equipment wie eine Nähmaschine an die jungen Syrerinnen und Afghaninnen verschenkt.

Das Schöne an diesem Event ist, dass man spürt, dass es der Regel „Alles kann, nichts muss“ folgt. Jeder kann da mit anpacken, wo er möchte, Fotos schießen oder die gesamte Szenerie einfach nur beobachten und sich von den neuen Gerüchen einnehmen lassen. Am Ende wartet auf jeden ein großes Buffet, egal in welcher Art man dazu beigetragen hat.

Neben in Deutschland bekannteren Gerichten wie mit Schafskäse gefüllte Blätterteigrollen, gab es ungewöhnliche Kreationen wie würzige Hackbällchen in Sauerkirschsoße oder extrem süße, hauchdünne Teigfäden mit viel Kokos, Honig und Butter. Ansonsten sind Zutaten wie Okraschoten, Auberginen, Linsen, Mandeln und viel frische Petersilie sind treue Begleiter der syrischen und afghanischen Küchen und durften natürlich auch an diesem Abend nicht fehlen.

Am Ende des Abends konnten wir mit dem bereichernden Gefühl, viele liebe Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen getroffen und neue kulinarische Welten entdeckt zu haben, zurück nach Hamburg fahren.

Denn beim Kochen geht es nicht darum, wer du bist oder was du beruflich machst, hier geht es um Gemeinschaft, Lachen und Teilen. Das durften wir auf herzliche Art an diesem Abend wieder einmal erleben.

Frischer Wind tut einer Gruppe immer gut, daher sind neue, offene Teilnehmer jeden Alters immer herzlich willkommen!

Bis zum Jahresende veranstaltet ÜberdenTellerrand Bremerhaven  viele weitere Kochveranstaltungen mit Bremerhavenern und Flüchtlingen in der FRoSTA Kochschule im Klimahaus Bremerhaven.

Jeder kann teilnehmen!

Auch wir werden demnächst unbedingt wieder mit dabei sein!

Michelle und Carolin

 

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Carolin Schultz (Praktikantin)

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.