Heute, 12 .15 Uhr, ZDF, Drehscheibe Deutschland

Ein Bericht über die Produktion von Bami Goreng bei FRoSTA! Heute, 12. 15 uhr im ZDF

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

8 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ich habe eine Frage: Die Mehrwertsteuer-Erhöhung betrifft ja sicherlich auch die Firma Frosta.

    Versicherungen, Materialkosten, Benzin usw. usf. werden teurer, sprich: die Kosten steigen.

    Inwieweit wird es Preiserhöhungen bei Frosta geben? Oder werden die Packungsgrößen kleiner?

  • @ Basketball- usw.

    Rein Mehrwertsteuer-bedingte Preiserhöhungen im Einkauf betreffen uns direkt nicht, da diese von uns als Vorsteuer beim Finanzamt geltend gemacht werden können und somit ein durchlaufender Posten sind. Und beim Verkauf bleibt es ja sowieso bei den bisherigen 7 % für Lebensmittel.

  • wo bleibt die Vorstellung der Gourmet Linie ???
    Wenn ich die Sachen schon nicht kaufen kann, möchte ich wenigstens wissen, wie die schönen Dinge aussehen.
    Mirco

  • der Tugendhafte ist weise – der Weise ist gut – der Gute ist glücklich…

    Andererseits bitte ich euch, nicht solche billigen Vorwände zu benutzen.
    Das Konzept sollte doch wohl fertig sein. Also kann man es doch hier mal kurz, spontan und authentisch vorstellen.

    Noch was zum Thema:
    der Mensch ist der Gefangene seiner Laster und der Kerkermeister seiner Tugenden

    oder
    dem allseits beliebten Reim:
    sich regen bringt segen
    wer immer angelt, dem nimmer mangelt

    ein Vogel der nicht fliegt, weiß nicht, wo reife früchte sind

    Also „get your ass in to gear…“

  • @ Mirco, die Gourmet Linie bekommt: wir gleichen noch unseren FoodFinder mit der Datenbank des Handels ab (das dauert ein bisschen weil wir es nicht alleine machen können), damit auch vom Start ab unser FoodFinder funktioniert. Finde ich wichtig da es sonst frustriert!

  • Eben habe ich den Beitrag über Marder im Dachboden gesehen und die Schwierigkeiten, das Tier zu vertreiben. Ich selbst habe Marder auf dem Dachboden mit Erfolg vertrieben – nicht mit irgendwelchen chemischen Mitteln, Hundeharen oder Infrarotstrahlern – sondern ganz einfach mit Krach, Krach, Krach. Ein Radio mit voller Lautstärke, vielleicht auch zwei – über Nacht laufen lassen – Erfolgsgarantie!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.