Rach getestet: FRoSTA Hühnerfrikassee

Neu, jetzt auch im 500gr Beutel

Wir freuen uns über erneutes Lob von Christian Rach. Diesmal für unser Hühnerfrikasse. Schön finde ich vor allem diesen Satz auf seiner Webseite:

„Hier gewinnt wieder mal bei der Blindverkostung Frosta.“

Hier der Link zu seiner Seite und seinem ausführlichen Kommentar zu unserem Produkt.
Unser Hühnerfrikasse schmeckt wohl nicht nur Christian Rach, sondern zunehmend immer mehr Verbrauchern. Daher haben wir uns entschieden, unser Hühnerfrikasse auch als 500gr Beutel anzubieten.

Wir freuen uns dann natürlich über Ihre Bewertung bei uns auf der Website.

 

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

8 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • „Daher haben wir uns entschieden, unser Hühnerfrikasse auch als 500gr Beutel anzubieten.“

    Das ist eine sehr gute Nachricht! Auf den 500-Gramm-Beutel habe ich gewartet (der 900-Gramm-Beutel ist mir für eine Mahlzeit zu groß bzw. zum Aufteilen auf zwei Portionen zu unpraktisch). Daher wird das Hühnerfrikassee als 500-Gramm-Beutel künftig häufiger im Einkaufswagen landen. Gute Entscheidung von Frosta.

    • Hallo Herr Ehlers,

      hier gebe ich eine nachricht meiner Kinder weiter. Danach hat sich / soll sich die Rezeptur des Gerichts „Hühnerfrikasse“ in den letzten Tagen geändert haben. Die Möhren werden jetzt zerhackt im Beutel geliefert, die Substanz der Sauce hat sich geändert. Meine Kinder sagen, dass es ihnen früher besser geschmeckt hat.

      Was hat sich verändert?

      • Hallo „heintze“,

        Ihre Kinder sind auf Zack. Wir haben das Hühnerfrikassee tatsächlich geändert. Und zwar sind die Babymöhren gegen Karottenscheiben ausgetauscht worden, denn wir hatten leider immer wieder Reklamation bzgl. der „Holzigkeit“ in den Babymöhren. Das mussten wir also ändern. Gleichzeitig haben wir die Sauce optimiert und verwenden nun eine echte Mehlschwitze, die wir selbst bei uns anrühren. Aus unserer Sicht hat sich das Produkt durch beide Maßnahmen nun nochmals verbessert. Ich hoffe es schmeckt Ihren Kindern weiterhin.

        • Gestern hatte ich auch das erste Mal die „neue“ Version des Hühnerfrikassees. Im Prinzip hat sie mir schon gut geschmeckt, aber ich hatte den Eindruck, dass der Gemüseanteil (Möhren und vor allem Erbsen) geringer geworden ist. Vorher hatte ich manchmal 10 Erbsen auf einmal auf dem Löffel (was seeehr lecker war), jetzt mußte man die schon suchen.

        • Ich habe gerade mal die beiden letzten Beutel Hühnerfrikassee aus dem gelben Sack gefischt. Laut der beiden Packungen haben sich die Bestandteile folgendermaßen geändert:

          Reis: vorher 37%, jetzt 38%
          Huhnfleisch: vorher und jetzt 15%
          Karotten: vorher (Baby-) 13%, jetzt 14%
          Sahne: vorher 9%, jetzt 6%
          Erbsen: vorher und jetzt 5%

          Ausser der Sahne scheint sich eigentlich nicht viel geändert zu haben. Warum jetzt weniger Sahne? Wegen der Kalorien? Oder ist die teuer? Die Erbsen sollen sich gar nicht geändert haben. Komisch, die kamen mir aber schon sehr viel weniger vor. Ich könnte auch mehr Erbsen vertragen. 😉

  • Ich persönlich finde das etwas bedenklich. Hat das Marketing keine Ideen mehr oder warum zahlt man für den Namen Rach, der in jeder seinen Sendungen Tiefkühlkost ins sehr schlechte Licht rückt?
    Zum einen finde es generell bedenklich, wenn Rach, Schuhbeck, Baudrexel, Zacherl usw. Fertigprodukte in den Sendungen anprangern und plötzlich für diese werben.
    Ich empfinde das auch für die beworbene Firma als negativ und unglaubwürdig.

    [ Anm. d. Admin: Zitat von der Website ChristianRach.de : „Alle Produkte habe ich ohne das Wissen der Hersteller getestet und für die Empfehlung auf meiner Seite werde ich nicht bezahlt„. (auf der verlinkten Seite ganz nach unten scrollen) ]

  • Eins vorne Weg: Das Hühnerfrikasse ist wirklich richtig lecker. Ist schon seit meiner Kindheit mein Lieblingsgericht und das von Frosta ist auch ganz ordentlich 🙂

    Ich persönlich finde Christian Rach unheimlich unsympathisch und kann auch gar nicht verstehen, warum er in den Medien derzeit so einen großen Erfolg hat. Aus Marketing-Sicht kann ich es schon verstehen, wenn man darauf hinweist, dass Christian Rach das Produkt toll findet. Aber so grundsätzlich finde ich diesen Kerl einfach überbewertet… Just my 2 cents….

    [ Anm. d. Admin: Nickname geändert und Link gelöscht. Bitte Blogregeln beachten. Vielen Dank! ]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.