Hier wird gerade unsere Steakhousepfanne auseinandergenommen:

Hier geht es zur Beurteilung!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

10 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Habe die Steakhousepfanne heute auch gegessen und kann die Bewertung nur bestätigen – wirklich lecker (wenn auch keines der kalorienarmen Frosta-Gerichte).

    Finde es übrigens schade, dass man die Gourmet-Mahlzeiten kaum mehr findet. Ich kenne derzeit keinen Markt (hier gibt es z.B. Kaufland, Tegut, Rewe), der sie führt, würde meinen Frosta-Vorrat (*) allerdings gerne ergänzen. Weiß jemand Rat?

    (*) Mein Frosta-Fach:
    http://img502.imageshack.us/i/frosta.jpg/

  • sorry, dass ich diesen Thread hier kaper, aber ich soll von meiner Freundin aus mal fragen, warum die Nudeln in euren Tüten immer so kurz sind. Man kann die nämlich gar nicht um die Gabel wickeln.

    Und ich darf keine zweideutigen Bemerkungen darüber machen, warum meine Freundin auf lange Nudeln steht…

    Ich vermute ja verpackungstechnische Gründe oder dass sich weniger lange Nudeln schlechter im gesamten Gericht verteilen.

    Liebe Grüße,
    ein Fettucini-Fan

    • Liegt nicht an der Verpackung sondern an der Herstellung: unsere Nudeln stellen wir selbst her. Aus Hartweizen, Eiern und Wasser. Weil wir die frischen Nudeln dann direkt einfrieren, würden sie während des Einfrierens dann brechen wenn sie zu lange wären. Deshalb machen wir sie gleich etwas kürzer.

      Der Geschmack sollte daran aber nicht leiden, oder?

      • nein, der Geschmack leidet nicht darunter. Es ist einfach nur ein anderes „Essgefühl“. Würden die Nudeln mein einfrieren, wenn ihr sie zu „Nudelnestern“ formen würdet? Aber wenn meine Freundin und ich sowieso die einzigen sind, die gerne die Nudeln länger hätten, dann lasst sie ruhig so kurz:-) Wir essen Frosta auch trotzdem weiterhin:-)

  • Was mich wie im Test erwähnt auch schon immer interessierte, was eigentlich genau mit „auf höchster Stufe erhitzen“ gemeint ist. Erhitzen bis sich die Eisschicht gelöst hat, bis Bratgeräusche kommen, bis alles aufgetaut ist oder bis eine gewisse bräunung erreicht ist?

  • Jep, hab ich mich auch gefragt. Ich erhitze es eigentlich immer auf höchster Stufe bis alles weich ist und lass es z.B. bei der Steakhouse-Pfanne dann noch so 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten. Hat dann leckere Röstaromen (DAS Kochwort 2010) und bleibt etwas knackig.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.