„Liebesgrüße aus dem Tiefkühlfach“

Ich habe gerade einen Artikel in der Fachzeitschrift tk-report gelesen, in dem sehr anschaulich und aus dem Leben gegriffen, die verschiedenen Single-Mann Typen anhand ihrer Bevorratung an Produkten im Tiefkühlfach beschrieben werden. Als Quelle wird das Deutsche Tiefkühlinstitut genannt.

Wieder eine zusätzliche Möglichkeit für Frauen uns Männer vorher einzuschätzen – so als Ergänzung zu Horoskopen, Nasenlängen, Knacka…, Hände, Augen, Stimme, Geruch, Auto, Bankkonto,… ;-))

Was für Typen gibt es eigentlich unter unseren Bloggern? Also ich wäre als Single der Gourmet-Typ.

Und auf was achten die weiblichen Blogger außer den oben genannten Merkmalen noch?

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Bei FRoSTA seit 1. Oktober 1996.
1996-2001 Produktentwicklung (Bremerhaven) - dort habe ich Rezepte und z.B. die eigene Nudelherstellung bei FRoSTA entwickelt
2001-2011 verantwortlich für das Produktmanagement der Marke FRoSTA (Bremerhaven, ab 2004 Hamburg) - also alles was mit den Produkten zu tun hat, wie Produkt- und Verpackungsentwicklung (damit es auch immer wieder neue leckere und attraktive FRoSTA Gerichte gibt), Vermarktung oder wie es neudeutsch heißt Marketing (um die Produkte auch bekannt zu machen - denn was nützt das schönste Produkt, wenn es keiner kennt - hier haben wir noch eine Menge zu tun),...
Jan-Mai 2012 Produktentwicklung-Administration (Bremerhaven) - hier werden z.B. die Rezepte in unser Warenwirtschaftssystem (eine große Datenbank, mit der viele wichtige Abläufe bei uns gesteuert werden) gebracht und Produktbeschreibungen (im Fachchinesisch: Spezifikationen) für Handelskunden erstellt
seit Mai 2012 Senior Produktmanager Handelsmarken (Bremerhaven) - verantwortlich für Produkte und Verpackungen von Handelspartnern

6 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ist man als Verzehrer der FRoSTA-Gourmet Mahlzeiten schon der Gourmet-Typ? Wenn ja und wenn ich dann noch single wär, und wenn es dann wirklich so wäre, dass Frauen immer ersteinmal in mein wieder dringend abzutauendes Kühlfach schauen würden, dann wäre ich wohl der Gourmet-Typ.

  • Den Artikel finde ich wirklich klasse, witzige Idee! 😉 Ich glaube aber, dass man ein richtiger Gourmet erst ist, wenn man selber mit frischen Zutaten kocht….als Ersatz kann man aber den Gourmet-Typ aus den Gefrierer schon mal gelten lassen! 😉
    Zu deiner Frage, worauf die weiblichen Blogger achten, ist mir ja spontan eingefallen, dass es uns gar nicht gibt. Laut einer Studie von Friendscout 24 sind alles Blogger männlich, ca. 29 Jahre alt, unrasiert und untrainert!
    Sonst fällt mir jetzt aber auch nichts mehr zu deiner Liste ein….Hände, Po alles dabei….Humor ist natürlich noch wichtig.

  • @Gerhard Zirkel

    …trainiert ist glaube ich, wenn mal mal ’nen Schweißtropfen vergossen hat – oder?

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.