Mit oder ohne Muschel? Eine Frage der Paella!

Liebe Blog-Leser!

Unsere Paella ist ein Bestseller der Pfannengerichte und auch einer unser Lieblinge. Doch leider macht Sie uns ein wenig Sorge: Wir erhalten leider immer mal wieder Reklamationen, weil Verbraucher Muschelschalen in der Paella finden. Höchste Qualität ist uns sehr wichtig, daher suchen wir schon länger eine Lösung. Aktuell kaufen wir schon die allerbeste Qualität bei den Muscheln ein. Durch andere Muscheln von einem anderen Lieferanten werden wir die Relamationsqoute aber nicht mehr verbessern können. Wie Forest Gump sagen würde: Muschelschalen passieren…

Wir kamen nun auf eine Idee und sind gespannt, was Sie davon halten:

Wäre eine Paella – besonders für Sie als Käufer – ohne Muscheln denkbar? Must have or nice to have?

Und gibt es es unter Ihnen viele, die schon immer auf eine Paella ohne Muscheln gewartet haben?

Den Anteil der verlorenenen Muscheln würden wir durch Fisch, Shrimps oder Hähnchenfleisch ersetzte.

Unsere Muscheln kommen übrigens aktuell aus Dänemark. Diese Information finden Sie für alle unsere Rohwaren auf dem Zutatentracker.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Gesche Blattner

Gesche Blattner

44 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Muscheln gehören zu Paella.
    Lebensmittel sind Naturprodukte, da kann es schon mal sein, dass natürliche Schalenreste drin sind. Das ist okay, wenn auch nicht schön.

    Nur weil der bequeme Mensch von heute keine echten Lebensmittel mehr gewöhnt ist, sollte man dieses Traditionsgericht nicht ändern.

    Man macht ja auch Eier nicht eckig, nur weil Sie sich dann besser lagern lassen.

    PS: Es gibt für die Ängstlichen ja noch die Hähnchen-Paella 🙂

    • Ähm, irgendwie passt die Logik nicht. Der Naturmensch, der unbequem sein Essen selbst zubereitet, hat ganz sicher keine Muschelreste im Essen. Muschelreste oder Kirschkerne als Naturqualitätsmerkmal hinzustellen, weil es industriell nicht anders geht, ist da doch etwas…merkwürdig.

  • Ich fände es klasse, wenn auf die Muscheln verzichtet würde!!! Die Paella esse ich sehr gerne, sortiere aktuell die Muscheln aber immer aus, was einerseits mühselig und anderseits natürlich eine Verschwendung ist 😉 Vielleicht könntet Ihr stattdessen wieder (wie früher schon manchmal) Shrimps mit entferntem Darm verwenden?

  • Ich mag Paella nicht, insofern kann ich zu der Fragestellung nicht beitragen. Aber bei Jakobsmuscheln sollte das Problem mit Schalenresten nicht bestehen…

  • Ich esse die Paella oft, Muschelschalen sind mir darin noch nicht aufgefallen; ich bin in der Hinsicht wohl auch nicht empfindlich.

    Ich würde nicht auf Muscheln in der Paella bestehen; aber sind nicht solche vereinzelten Schalenreste Zeichen für möglichst naturbelassene Lebensmittel?

    (Aber bitte nicht anfangen, Gräten- und Knochenreste etc. drinzulassen, um Natürnähe zu demonstrieren.:-)

    Wie wäre es mit einem Hinweis?: „Kann Spuren von Schalenresten enthalten.“

  • Ich esse die Paella sehr gerne. Mir sind die Muscheln dabei sehr wichtig, von daher fände ich es sehr schade, wenn ihr die Muscheln rausnehmen würdet. Wenn die Muscheln fehlen, fehlt auch eine Geschmacksrichtung, die ich bei Paella sehr schätze. Schalenreste sind mir allerdings auch noch nicht aufgefallen.

  • Eine Paella ohne Muscheln ist für mich unvorstellbar. In den letzten Jahren hatte ich noch nie Muschelschalen in der Paella. Wieso schaffen es denn andere Muschelprodukte ohne Muschelschalenreste auszukommen? Meine Pizza Frutti di Mare von Costa oder REWE Feine Welt hatte auch noch nie Muschelschalen.

  • Eigentlich gehören Meeresfüchte ja überhaupt nicht in eine traditionelle Paella hinein. Die Spanier bezeichnen die bei unsere beliebte gemischte Paella mit Meeresfürchten deshalb gerne als „Touristen-Paella“. Egal – mir schmeckt die Touristen-Paella mit Meeresfrüchten besser als die traditionelle und für mich gehöhren Muscheln auch hinein. Das Risiko einmal auf etwas Muschelschale oder Sandkorn zu beissen gehe ich dafür gerne ein. Sind Muscheln eigentlich teurer sind als Schrimp, Fisch, oder Hähnchen?

    [ Anm d. Admin: Link entfernt. Bitte Blogregeln beachten. ]

    • Traditionell wird sich die spanische Hausfrau nicht darum gekümmert haben, was hineingehört und was nicht, sondern hat das reingeschmissen was verfügbar war und/oder jetzt mal langsam weg musste.

    • Das ist wie bei vielen Gerichten eine Frage der Region. Es gibt traditionelle Paellas mit Geflügel/Kaninchen, aber auch sehrwohl traditionelle Paellas mit Meeresfrüchten.

      • Wie Lars schon richtig sagte: Letztlich ist die Anzahl der „traditionellen“ Varianten so groß wie die Anzahl der Personen die sie zubereitet haben. Und selbst die werden ab und an (wenn die vorhandenen Lebensmittel es erforderten) von ihrem eigenen Rezept abgewichen sein. Es gibt ja keine übergeordnete Institution, die eine Norm bestimmt hat.

  • Ich habe die Paella von Frosta schon öfter gegessen, mir sind aber noch nie Muschelschalen aufgefallen. Für mich gehören die Muscheln zur Paella, deshalb fände ich es sehr schade, wenn sie in Zukunft aus dem Produkt rausgenommen würden. Falls es sich allerdings nicht vermeiden lässt, sollten die Muscheln zumindest durch Shrimps oder Fisch ersetzt werden. Die Hähnchen-Paella gibt es ja schließlich schon.

  • Muscheln können weggelassen werden. Aber bitte nicht durch Hähnchenfleisch ersetzen!

    Bin schon froh, dass es jetzt Mangoreis ohne Hähnchen gibt. Hähnchen schmeckt in den Fertiggerichten echt nicht.

  • Hallo, eine Paella ohne Muscheln ist für mein Verständniss keine Paella und auch nicht mehr so attraktiv.
    Sehr schade wenn den Korintenkakern nachgegeben werden würde.
    Ich hoffe also weiterhin auf eine Paella mit Muscheln und auch ganz selten mit Schalen,
    Gruß alex

  • Ich esse die Paella Pfanne sehr oft und hatte noch nie Schalenreste. Die Muscheln sind definitiv ein Highlight in der Mischung. Ich würde mir eher anstatt Hähnchenbrust Fleisch von der Keule wünschen.

  • Bitte die Muscheln unbedingt in der Paella lassen! So viele sind es auch wieder nicht und wer sie nicht mag, muss sie ja nicht essen. Muschelschalen sind mir übrigens noch nie aufgefallen.

  • Guten Tag,

    Ich esse schon seit Jahren die Paella von euch. Muschelschalen, Sand? Ist mir und auch denen die davon essen noch nie aufgefallen!
    Muscheln müssen auf jeden Fall drin bleiben!

    P.S. Ich liebe eure Produkte. Schnell, natürlich und lecker.

    Gruß

    Maik

  • Schwierig,schwierig,habe schon lange keine Frosta-Paella mehr gegessen,aber wenn dann hab ich die Muscheln immer aussortiert. Allerdings kann ich auch die Leute verstehen,die die Muscheln drinbehalten wollten,hmmm tja,was macht man da?! Ich sag raus,aber das ist nur meine persönliche Vorliebe.

  • Tja, das leidige Thema „Fisch in der Paella“.

    Hier werden einige mutige (dennoch unrichtige) Behauptungen aufgestellt, die aber einer wirklichen Überprüfung nicht standhalten. Unter anderem die Kernaussage, eine Paella ohne Muscheln wäre keine Paella.

    Das ist – bei aller Liebe zur Paella – nicht richtig. Im Gegenteil, die „Ur-Pealla“ (die „Paella Valenciana“) kommt vollkommen ohne Fisch aus, lediglich Huhn und Karnickel sind die tierischen Zutaten.

    Andererseits gibt es u.a. aber auch die „Paella Marinera“ und die ist (wenn wunderts) dann doch mit Fisch versehen.

    Und nun?

    Ganz einfach (und das würde ich Frosta sehr ernst vorschlagen): wieso bieten Sie nicht auch einfach zwei Paellas an? Eben die bodenständige ohne Fisch, oder eben die (für Fischliebhaber) mit Fisch. Und die letztere ganz sicher auch mit Muscheln?

    Ich kann mir vorstellen, dass das (bei entsprechendem Marketing) den Kundenkreis durchaus zu erhöhen vermag, denn es bietet den Fischliebhabern ihre gewohnte Paella, aber eröffnet auch den Fischgegnern die Möglichkeit, eine Paella zu essen – ohne sich (sowieso sinnloserweise) vorwerfen lassen zu müssen, dass das ja keine echte Paella wäre. Es ist eine echte Paella.

    Warum also in Zukunft nicht einfach zwei verschiedene (deutlich gekennzeichnete) Produkte anbieten?

    • 😉
      Das Produkt, das Du soeben „erfunden“ hast, steht bei uns schon auf der Speisekarte, Rainer, und hört auf den Namen Hähnchen Paella… guck doch mal unter FRoSTA-Händlersuche, wo in Deiner Umgebung es die gibt (notfalls ja online im FRoSTA Shop)und schreib uns dann, wie sie Dir gefällt, ja?

  • In Paella gehören Meeresfrüchte und damit, basta! Geschmacklich kann man die aber natürlich aus einem Tierfkühlprodukt entfernen, da das Aroma ohnehin nicht mehr vorhanden ist…
    [ Anm. d. Admin: Link entfernt. ]

  • Ich esse die Paella auch wirklich gerne und oft. Bei mir waren noch nie Muschelschalten enthalten. Oder vielleicht hab ich die auch einfach nicht bemerkt?? Ich wäre auch dafür, dass man einfach eine Variante mit und eine ohne Muscheln herstellt, wobei ich trotzdem bei der mit Muscheln bleiben würde 😀

    [ Anm. d. Admin: Link entfernt. ]

  • Vielleicht sollte man statt weniger Muscheln einfach ganze Schalen drin lassen – wie in südlichen Ländern üblich. Dann sieht man vorher, dass man auf etwas Hartes beißt.
    Wie auch immer: Oben fehlt ein k bei ReKlamationsgrund. Stört mich zwar fast so wenig wie Muscheln, aber sieht vielleicht mit hübscher aus! :o)
    Liebe Grüße

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Antwort: im Gegenteil! Ich würde die Paella nur kaufen/essen, wenn MUSCHELN darin enthalten wären, aber KEIN(E) Shrimps, Krabben, Fisch oder gar Hähnchenfleisch, also ansonsten vegetarische Zutaten! Sie ergeben den typischen Meeresgeschmack, und als Vegetarier gönne ich mir Muscheln als EINZIGE Ausnahme. Wichtig ist bei einer Paella v.a., daß echter Safran enthalten ist. Eine Alternative wäre noch eine ganz vegetarische oder vegane Paella – wenn sie gut und natürlich (ohne Geschmacksverstärker u.ä.) gewürzt ist und knackige, frische Zutaten enthält.
    Sollte sich ab und zu mal ein Stück Muschelschale in die Zutaten verirren, würde mich das gar nicht stören – so ist das eben bei original mediterranen Gerichten.
    Viele Grüße

  • Ich hole mir die Paella des öfteren mal (schmeckt halt wie selbst gemacht), aber Muschelschalen oder Reste davon sind mir noch nie aufgefallen.
    Daher bin ich für ‚drin lassen‘. Zudem IMHO das Aroma der Muscheln zu einer guten Paella dazu gehört. Mir egal, falls das die Touri-Variante ist 😉 – mir schmeckt es so.

  • Liebes Frosta-Team,
    ganz ehrlich: sogar viel liebe ohne Muscheln. Die muss ich sonst eh immer rausfischen, weil ich sie nicht ausstehen kann. Ich würde mich also freuen 🙂
    Viele Grüße, Kathrin

    [ Anm. d. Admin: Name angepasst – bitte Blogregeln beachten. ]

  • für mich müssen Muscheln nicht unbedingt enthalten sein!
    Aber da ich kein großer Meeresfrüchte-Esser bin, kann ich hier nicht wirklich mitreden….Nur soviel, wem Schalenreste in der Paella stören, denen empfehle ich, „Kauft euch die Hähnchen Paella!“. Garantiert keine Schalenreste und wirklich lecker!

  • Muscheln müssen unbedingt bleiben, die sind das Leckerste an der Paella. Einem Kommentar von oben würde ich mich auch noch anschließen: „Ich würde mir eher anstatt Hähnchenbrust Fleisch von der Keule wünschen.“ Ist mMn auch üblicher und leckerer.

  • Moin,

    den Vorschlag mit den seperat verpackten Muscheln in der Packung finde ich am besten.

    So kann jeder entscheiden, ob die Muscheln untergemischt werden, oder nicht.

    Ich kenne auch einige Leute, die generell Fisch und Shrimps mögen, Muscheln aber nicht.

    Zähle mich auch zu den Aussortierern 🙂

    Schönes WE, Olli

  • Ich sortiere die Muscheln eh immer aus, aber ich esse auch in Spanien immer die Geflügel oder Fleisch Paella, also mir wäre es recht 🙂

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.