Einladung ins Kino!

Eben schickt mir Seven One Media (die Eigentümer von SAT 1 bei denen wir immerhin gerade einige Millionen Werbegeld investieren…) folgende Einladung:

„Sehr geehrte Frau Felix Ahlers

tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Düfte. Begleiten Sie den Lebensweg des Waisenkindes Jean-Bapiste Grenouille, der für seinen Traum, das perfekte Parfum zu erschaffen, zum Mörder wird.

Der Produzent Bernd Eichinger und Regisseur Tom Tykwer sorgen in Ihrer neuen Produktion ‚Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders‘ für Gänsehaut pur. Durch hochkarätige Hollywood-Größen wie Dustin Hoffmann und Alan Rickmann ist ein internationaler Filmerfolg vorprogrammiert.

Genießen Sie exklusiv vor dem offiziellen Kinostart die Verfilmung des Weltbestsellers von Patrick Süskind. Dazu laden wir Sie herzlich zur Preview ein. Nach der Vorführung würden wir uns freuen, Sie bei einem Get together begrüßen zu dürfen:

Am Dienstag, 12.9.2006
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Cinemaxx Hamburg-Dammtor
Dammtordamm 1
20354 Hamburg

Bitte senden Sie uns das beigefügte Antwortfax bis spätestens 6.9.2006 zurück

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SevenOne Media“

…aber der Film wird trotzdem sicher nett!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

10 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • einige Millionen Werbegeld investieren…

    INVESTIEREN ??????
    Das hätte ich lieber genommen, um am POS richtig Gas zu geben.
    …und VERFÜGBARKEIT !!!
    ich muss immer noch quer durch Potsdam , um etwas anderes ausser Steakhauspfanne zu bekommen.

    wie Sie ja bei dem Artikel an Herrn Jauch richtig bemerkt haben, ist der GESCHMACK das BESTE ARGUMENT.

    und Bistro-Konzept erweitern…
    für das Geld hätten Sie bestimmt ein halbes Dutzend eröffnen können.

    …aber was red ich…
    Beste Grüße
    Mirco

  • Die Werbung soll ja gerade dazu führen, dass mehr Läden unsere Produkte haben – und das funktioniert auch!

    Unser Ziel ist es, 20% mehr zu verkaufen wenn wir werben. Dann rechnen sich die Millionen von Euros relativ schnell!

  • … Mensch Felix…
    ich blättere schon seit Stunden in meiner BWL-Formelsammlung und suche nach einem Weg, der mich verstehen lässt, dass eine 20%ige Umsatzsteigerung bei Frosta die Ausgabe“Investition“ von mehreren Millionen Euro rechtfertigt.

    Also deine Rechnung geht so:
    50 Millionen Frosta-Umsatz mal 1,2 ist gleich 60 Millionen.
    Wie können 10 Millionen Umsatzsteigerung mindestens 2(mehrere) Millionen Kosten erwirtschaften ???
    Der Fixkostenanteil muss ja sehr hoch sein…
    Det haut doch nich hin…
    Beste Grüße
    Mirco

  • @ Mirco: stimmt soviel würden wir für eine Kinokarte nicht zahlen…

    Und unsere Kalkulation wollen wir hier nicht ganz offenlegen, so transparent sind wir dann doch noch nicht!

    Aber die Rechnung oben geht auf, bei 20% Wachstum lohnt sich die Investition auf jeden Fall. Ausserdem: wenn man keine Werbung macht, dann kann der Umsatz auch mal ganz schnell 10% nach unten gehen. Die Erfahrung hatten wir von einigen Jahren auch schon mal gemacht!

  • NEIDNEIDNEID!!

    „If velvet had a voice, it would sound like Alan Rickman…“

    Darf ich nach dem 12. dann bitte ein Review haben, ob der Film das Buch einigermaßen würdig umgesetzt hat?

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.