FRoSTA als Reiseveranstalter?!

Eine befreundete Realschullehrerin fragte ihre Schüler vergangene Woche nach den drei größten Reiseveranstaltern Deutschlands.

Die Antwort lautete prompt: „FRoSTA“!

Aber wer denkt bei der Auswahl an internationalen Gerichten nicht automatisch an Urlaub?!

Also schnell die FRoSTA-Paella in die Pfanne geben und das deutsche Novembergrau gegen die Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub in Spanien tauschen 🙂

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Jennifer Stöver

Jennifer Stöver

2 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Food Management ist doch BWL und nicht Marketing?

    Nunja, das FRoSTA-Logo sieht ja irgendwie auch aus wie ein Reiseveranstalter. Meer, Welle, Wiese, Sonne.

    Und ich denke dabei eigentlich eher:
    „Hähnchen mit Nudeln – Hähnchen mit Reis – Hähnchen mit Reis und Fisch – Steakhouse? Ach ne, nicht schon wieder das alles – dann doch lieber nur das Gemüse und selber was zusammenstellen.“

  • Bei den leckeren Gerichten, da kann schon mal schnell Urlaubsstimmung aufkommen!! Hab gestern die Rigatoni Pecorino-Tomate gegessen, ein wahrer Traum!! Das hat mich sofort an meinen Italien-Urlaub erinnert.

    [Anm. Frank Ehlerding (FRoSTA): Werbeverknüpfung gelöscht. Bitte Blogregeln beachten.]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.