Das Traumschiff zu Gast bei FRoSTA

Das Traumschiff zu Gast in Bremerhaven

Wer dachte, dass das FRoSTA-Gelände in einem langweiligen Industriegebiet in Bremerhaven liegt, sieht sich spätestens seit heute getäuscht. Offenbar ist es interessant genug, dass selbst das bekannte Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ aus der ZDF-Serie „Das Traumschiff“ uns einen Besuch abstattet, wie man auf dem Foto sehen kann, das eine Kollegin gerade für mich gemacht hat. (Ja, es ist wirklich das Traumschiff.)

FRoSTA also quasi in einer Reihe mit anderen bekannten Traumzielen wie die Malediven, Jamaika oder Bora Bora. Mal sehen, ob Harald Schmidt, Inka Bause und Sascha Hehn nachher noch zu uns in die Kantine kommen. Die wollen doch bestimmt auch nicht immer nur in zweitklassigen Schiffsrestaurants essen. Wie war das noch, kriegen Seeleute nicht immer Skorbut? 😉

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

4 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • wenn man Christoph Maria Herbst glauben darf, scheint die Verpflegung an Bord doch einigermaßen akzeptabel zu sein, zumindest schienen ihm andere Kritikpunkte deutlich relevanter zu sein 😉 (aber womöglich ist es am Ende doch nur überwiegend Convenience-Qualität mit den üblichen Zusatzstoffen…)

    ich nehme an, das Schiff ist nur kurz vorbeigefahren, oder dockt es sogar für längere Zeit irgendwo in der Nähe an!? (In dem Fall würde mich hinterher ja mal die Schichtdicke auf euren Fensterscheiben interessieren; die Dinger verbrennen doch immernoch billiges Schweröl, selbst wenn sie im Hafen stehen!?)

    • Ein paar hundert Meter weiter ist eine Werft. Ich nehme an, dass man sie dorthin gebracht hat. Wahrscheinlich hat der Kapitän den Pott gegen eine Kaimauer gepfeffert, ehe man festgestellt hat, dass das nur ein Schauspieler war.

    • Nein, leider war dies das einzige Foto, das meine Kollegin machen konnte.

      Allerdings zu Ihrem netten kleinen Link, DA hätte ich noch Fotos. Wirlich ein interessantes Städtchen. 🙂 Ihre Heimatstadt?

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.