Gentechnik Debatte im Bundestag bei Nacht und Nebel?

Ich bekomme gerade die folgende Mail von Georg Sedlmeier, dem Gründer der „Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel. e.V„, die auf die sehr befremdliche Tagenordnung unseres Bundetages aufmerksam macht:

Werte IG FÜR… Mitglieder,
nachts zwischen 3:50 und 4:20 Uhr soll am kommenden Freitag, den 9. November im Bundestag die erste Lesung zur Änderung des Gentechnik-Gesetzes stattfinden. Ohne ernsthafte Debatte und ohne Besucher/innen: Wenige, völlig übermüdete Abgeordnete sollen die hoch umstrittenen Regelungen behandeln. So werden die Befürchtungen von uns Bürger/innen gegenüber der Gentechnik in der Landwirtschaft nicht ernst genommen! Campact bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich gegen dieses Vorgehen zu wehren und eine ernsthafte Debatte über das Gentechnikgesetz einzufordern. Unter dieser URL können sie ihre Forderung per E-Mail an die Parlamentarischen Geschäftsführer Norbert Röttgen (CDU) und Olaf Scholz (SPD) sowie an Bundestagspräsident Norbert Lammert richten. Wir vom IG FÜR… Vorstand sehen eine echte Gefahr, wenn von „interessierten Kreisen“ gesteuert, in einer Nacht- und Nebelaktion, die Bundestagsabgeordneten ein Gesetz von größter Tragweite für die Volksgesundheit beraten und verabschieden sollen. Außer dem Email an die o. g. Campakt-Adresse empfehlen wir ein Email an Ihren Bundestagsabgeordneten zu senden, um ihn auf dieses Verfahren aufmerksam zu machen. Vielen Dank!
Fulda, 06.11.2007
Mit freundlichem Gruß
Ihr Georg Sedlmaier Lebensmittelkaufmann und Gründer der IG FÜR…

Ich konnte das erst gar nicht glauben, habe auf der Seite des Deutschen Bundestages nachgeschaut und dort tatsächlich diese Agenda gefunden. Dort kann man dann auch gleich nachlesen, daß zum Beispiel von 1 Uhr 10 bis 1 Uhr 45 über die Verpackungsordnung diskutiert wird!

Ich frage mich, wer denn da mit wem diskutieren soll und welchen Grund es für solche Uhrzeiten gibt?? Da ich auch gerne von ausgeschlafenen Bundestagsabgeordneten vertreten werden möchte und gut finde, wenn auch die Presse anwesend ist (oder ist die immer da?) , gerade wenn es um ein so wichtiges Thema wie die Gentechnik geht, unterstütze ich deshalb diesen Aufruf.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

9 KommentareSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.