„Vorsicht – Falle!“

Wir haben ja vor kurzem unsere Büromailingaktion „Wer hat den besten Riecher“ gestartet. Die Aktion ist mittlerweile vorbei, und wir hatten jede Menge Bürogemeinschaften, die bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben.

Die 3 Gewinner unserer exklusiven FRoSTA Büro-Bistros hatten wir in der letzten Woche schon per Brief über ihr Glück informiert. Heute habe ich die Gewinnerbüros noch einmal angerufen, um die Gewinnübergabe genau abzusprechen.

Da hatte ich bei einem der drei Büros plötzlich am anderen Ende der Leitung eine sehr traurige Mitarbeiterin. Ihr Vorgesetzter habe der Bürogemeinschaft die Annahme des Gewinnes untersagt. Er glaube nicht, dass das Büro wirklich etwas gewonnen habe und nichts zahlen müsse, und auch mit uns persönlich wolle er keinesfalls sprechen.

Schon schade, dass oftmals hinter tollen Versprechen versteckte Verträge etc. stecken und das Misstrauen der Leute so stark ist. Da kann man dann auch nichts machen, wenn es wirklich um einen ehrlichen Gewinn geht.

zz

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Caren Schlichting

Caren Schlichting

Ich bin seit 2006 im FRoSTA Produktmanangement tätig.

Dort betreuen wir die FRoSTA-Menüs, entwickeln Ideen für neue Produkte und koordinieren Marketing-Projekte.

An unserem Blog schätze ich den direkten, schnellen Kontakt zu unseren Verbrauchern und die Möglichkeit, dass alle Mitarbeiter, die zusammen für "FRoSTA" stehen, hier auf ihre ganz individuelle Art kommunizieren können.

7 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ein typisches misstrauisches Umfeld: Dort ist prinzipiell alles suspekt, was aus einem anderen Bereich kommt oder was sich nicht in die gewohnten Freund- und Feindbilder einordnen lässt.

    Infolgedessen werden, bevor eine Entscheidung getroffen wird, erst einmal Rücksprachen gehalten, schriftliche Unterlagen angefordert, informelle Vorbesprechungen geführt, Aktennotizen erstellt, Vorlagen wegen Unvollständigkeit zurückverwiesen, zeitaufwändige Abstimmungsrunden gedreht, Verbündete gesucht, Themen auf Eis gelegt, Koalitionen geschmiedet, Entscheidungen ausgebremst …

    In unserem Team – http://kesselhaus.cp-lounge.de – und offensichtlich auch bei Frosta ist dies anders. Und das ist gut so.

  • Na so was. Zufällig habe ich gerade gestern Post von einer Firma SaxxaiR bekommen, dass ich eine Reise für 2 Personen gewonnen habe. Entweder 3 Tage Berlin oder 4 Tage Südtirol. inkl. Hin- und Rückfahrt und Übernachtung. Die Reise-Übergabe soll nächste Woche in einem Hotel hier in Bremerhaven stattfinden. Klingt ja alles ganz toll. Der Haken ist nur: Ich habe gar nicht an einem Preisausschreiben dieser Firma teilgenommen …

    Warum allerdings unsere FRoSTA-Preise nicht angenommen werden, kann ich auch nicht verstehen.

  • Hallo Frank!
    War gestern bei der Veranstaltung im Hotel weil meine Mutter auch eine dieser Reisen „gewonnen“ hat.Sie musste 30,- „Bearbeitungsgebühren“ zahlen um die Reise zu bekommen.Soviel zum Gewinnen…

  • @ flashy

    Ich hab’s ja geahnt. Irgendwo musste es einen Haken geben. Mich würde wirklich interessieren, ob es während der Reise noch weitere Häkchen gibt …

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.