Wie man sich ein wenig neutraler verhält

Mein Kollege Torsten Matthias hat den Mund ziemlich voll genommen, als er vor zweieinhalb Jahren schrieb, dass wir bis 2013 den CO2-Verbrauch der Marke FRoSTA gegenüber dem Jahr 2007 um 70% senken wollen. Ich selber konnte ganz und gar nicht einschätzen (und kann es zugegeben immer noch nicht), ob das überhaupt in wirtschaftlich sinnvollem Rahmen für uns zu schaffen ist. Mir kam die Geschichte nur gerade wieder in den Sinn, als ich gestern eine Mitteilung per Mail bekam, dass wir unsere Post jetzt auch in allen Standorten von FRoSTA klimaneutral verschicken werden. GoGreen macht’s möglich.

Nörgler könnten jetzt natürlich anmerken, dass wir das ja schon viel früher hätten machen können. Ja, stimmt. Aber es ist auch nur ein Schritt von vielen, die nötig sind, um unser Ziel zu erreichen. Und zugegeben auch keiner mit einer 1 auf der Prioritätenskala. Trotzdem: erledigt!

Torsten Matthias meinte auf meine Nachfrage, ob wir da nicht mal einen Zwischenbericht geben sollten, dass er den schon bei unserer Forschungsabteilung in Auftrag gegeben hätte. Na denn, ich bin gespannt, ob’s klappt mit der Zielerreichung.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

1 KommentarSchreibe einen Kommentar

  • Wir versenden auch nur noch mit GoGreen, ist echt ein tolles System von DHL.

    [Anm. Frank Ehlerding (FRoSTA): Werbelink gelöscht. Bitte Blogregeln beachten!]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.