FRoSTA trauert…

R.I.P.

Wir müssen gehen!

… um seine liebgewonnenen Produkte: Thai Green Curry, Asia Teriyaki sowie die beiden Big Packs Hackbällchen Pfanne und Tortellini Käse-Sahne.

Danke! Ihr wart lecker! Wir halten Euch in Ehren!

Es ist immer wieder traurig, aber der Produktlebenszyklus schlägt auch bei FRoSTA zu und neue feine Gerichte fordern ihren Platz in der Truhe. Die letzten Produktionen sind geplant!

Das FRoSTA Team und alle die sie gern hatten…

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Gesche Blattner

Gesche Blattner

52 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Nun auch die Hackbällchenpfanne! Wollt ihr *nur* noch vegetarische Gerichte anbieten?

    Zugegeben, ich nehme auch immer öfter Pappardelle Crème Spinaci, Rigatoni Pecorino-Tomate oder Tortellini Tomaten-Sahne (letzteres ist sogar bei meinen Söhnen beliebt). Aber das liegt auch an der geringen Verfügbarkeit (Big Packs sind seltener vorhanden). Wir trauern alle sehr…

  • Hallo liebes Frosta-Team,

    ich weiß, Frosta richtet sich nach den Verkaufszahlen… Aber musste es mit Asia Teriyaki ein Gericht sein, dass so gut schmeckt und zu dem es geschmacklich (auch der Art und Richtung nach) auf dem Markt gar nichts Vergleichbares gibt?

    Und wo wir gerade so nett plaudern, warum muss eigentlich überall (Hähnchen)Fleisch in kleinen Stücken reingeworfen werden? Verlangt der Kunde das? Mich stört es eher. Mit vegetarischen Gerichten nach dem Muster Nudeln mit Sahnesoße kann ich nichts anfangen, ich möchte auch Gemüse (ich weiß, die Couscous-Pfanne und die Gemüse-Lasagne gibt es…).

    Beste Grüße und vielen Dank für die vielen leckeren Gerichte!

        • Asia Teriyaki zählte bei mir zu den Top 3 Frosta-Gerichten. Allerdings haben ich es seit über einem halben Jahr nirgendwo mehr im Einzelhandel angetroffen und konnte es deshalb auch nicht kaufen, geschweige auf Vorrat anlegen. Also sind es die Einzelhändler, die die geschmackliche Auswahl treffen. Jetzt sagen Sie nicht, wir Kunden könnten da mitreden. Auf einzelne Stimmen hört der Einzelhandel nicht. Und diejenigen, die sich hier per Blog oder Frosta-Webseite mit allen möglichen Produkten auseinandersetzen sind ohnehin in der Minderheit. Die meisten Konsumenten gehen doch in den Laden und kaufen was dort sichtbar und vorrätig ist und gut ist. Keiner von denen ahnt, was es darüberhinaus noch Leckeres bei Frosta gibt.

  • Schade um das Teriyaki.

    Wird denn das Mexican Chicken überleben?

    Oder muß ich mir meine TK jetzt mit zwei Frosta-Gerichten vollstopfen?

    BTW: Es ist schon merkwürdig, wenn diejenigen trauern, die den Todesstoß versetzt haben.

      • Tja, wäre eine Möglichkeit, wenn es eine Vorwarnzeit geben würde.

        Dann könnte man die Truhe vollstopfen. Leider habe ich vorgestern die letzte Tüte Asia Teriyaki aus meinem Bestand gegessen und wollte heute nachbestellen …

        Mein Vorschlag: zwei Mal im Jahr wieder als „Nur für kurze Zeit“-Produkt wieder ins Programm nehmen und jeder kann sich nach Belieben eindecken.

        Danke für den einzigartigen Geschmack des Asia Teriyaki ! Der muss doch erhalten bleiben, oder ? ^^

  • Oh neeeeeeeeein. Bitte nicht die Tortellini 🙁 Nach dem Pilz-Risotto der zweite große Frosta-Verlust, den ich erleiden muss.

  • Das Green Thai Curry auch? Das such ich überall, das wollt ich mal probieren, die anderen vegetarischen Sorten hatte ich schon probiert 🙁

    Aber so wie das klingt, kommen dann sicher auch bald neue Gerichte?

    • Hackbällchen gab es glaub ich noch nichtmal als Default-Pack. Nur das Hühnerfrikassee hat den Übergang vom Big Pack in die normale Größe geschafft.

      Aber danke für die Erinnerung an das Gulasch. Damit haben wir Gulasch, Kebap-Pfanne und Hackbällchen verloren. Huhn ist halt das neue Rind oder so ähnlich…

      Wirklich verstehen tue ich das Marketing-Konzept von Frosta ja eh nicht. Weder werbungstechnisch, noch produkttechnisch. Hauptsache Marken-Wiedererkennung und dass man Peter von Frosta kennt.

      Da ist der größte Kampf im Vertrieb die Antwort auf die Frage:“Warum sollen wir neben x und y auch noch das gleiche Gericht von Frosta in die Truhe packen?“ und was macht Frosta? Auf breiter Front genau das gleiche wie x und y auf den Markt bringen – von Lasagne zu Schlemmerfilet. Und dann noch nichtmal in besserer Qualität. Den Sinn muss man nicht verstehen.

  • Bin schon gespannt auf die Alternativen 🙂

    [ Anm. d. Admins: Link gelöscht. Die Blogregeln gelten auch für Seo-Wettbewerb-Seiten. ]

  • Nur mal so aus persönlichem Interesse: Sind die Verkaufszahlen vom Thai Green Curry vielleicht auch deswegen so schlecht, weil kein Huhn mehr drin ist? Ich fand das Gericht früher deutlich interessanter und habe es nach 1-2 vegetarischen Tüten dann nicht mehr gekauft.

    • Auch wenn die Antwort mich immer noch interessieren würde, gehe ich mal davon aus, dass Sie die Frage aus firmenpolitischen Gründen nicht beantworten wollen.
      Eigentlich ist die Antwort auch egal, wäre doch ein Relaunch des Green Curry MIT Hühnchen real gesehen eh unmöglich („Erst Hüh dann Hott, was soll das denn“).
      Für die Zukunft wäre mir aber schon recht, wenn der Einfluss der BWLer auf die Rezepturen zurückgedrängt würde. Mir ist auch klar, dass Hühnerfleisch ein Gericht spürbar verteuert. Wenn ich mir aber anschaue, wie viel Investitionen (z.B. Entwicklung, Rezept, Kundenbindung) „zu Grabe getragen“ werden, weil das vegetarische Curry gefloppt ist, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Viel zu kurzsichtig gedacht.

      • Hallo Otto!
        Auch wir trauern, wenn ein Produkt auf den Produktfriedhof gehen muss.
        Wir hängen nämlich auch an unseren Artikel. Schließlich haben wir viel Zeit darauf verbracht sie zu entwicklen, zu optimieren, zu fotografieren, die Verpackung zu gestalten, Verkaufsmaterialen zu erstellen und freuen uns immer tierisch, wenn wir sie das erste Mal im Markt entdecken. Abgesehen davon essen wir sie zudem einfach sehr gerne!
        Die Entscheidung einen Produkt nicht weiter zu produzieren, machen wir uns demenstsprechend auch nicht leicht.
        Das Thai Green Curry verkaufte sich leider einfach nicht starkt genug – mit und auch ohne Fleisch nicht. Dem Handel gehört ja der Truhenplatz und sind dafür verantwortlich im Produkte anzubieten, die sich ordentlich „drehen“, sonst wird der Artikel vom Handel ausgelistet.

  • Wieso gibts eigentlich keine Frosta-Artikel bei Metro?
    Ich mache meistens meinen Wocheneinkauf dort weil die Auswahl im Vergleich zum „normalen“ Einzelhandel einfach unschlagbar ist.. aber Frost hab ich dort leider noch nie in den Gefriertruhen gesehen.. obwohl ich mir viele Gerichte gern auch in Gastromengen kaufen würde..

  • Liebes Frosta-Team,

    ich bin nicht unbedingt ein großer Fan von Fertiggerichten, habe aber im Zweifelsfall zu Euren Produkten gegriffen, da ich die Firmenpolitik in Sachen Nachhaltigkeit, Zusatzstoffe etc. gut und unterstützenswert finde.

    Gestern musste ich nun aber leider feststellen, dass hier in Wien (Österreich) in allen großen Supermärkten (Billa, Spar) keine Produkte mehr von Euch zu finden waren. Dort wo vorher Eure Produkte lagen, war nun der Iglo-Müll in der Auslage.

    Was ist da los?

    • Hallo Markus!
      Vielen Dank für Dein Lob! In Österreich kann man FRoSTA bei folgenden Handelskunden kaufen:

      – MERKUR (eine große Auswahl mit 10 Fertiggerichten, 12 Gemüse Artikel und 5 Fischprodukte)
      – Inter-SPAR (3 Fertiggerichte)
      – Discounter Zielpunkt (6 Fertiggerichte und 4 Gemüse Pfannen)

      Wir hoffen, dass ein Supermarkt davon bei Dir in der Nähe ist! Wir arbeiten natürlich daran, dass wir in Österreich in Zukunft immer breiter vertreten sein werden.

      Viele Grüße nach Wien!

      • Hallo Gesche,

        vielen Dank für den Tipp!

        Merkur kenne ich nur vom Namen. Es handelt sich wohl um eine Art Großmarkt (ähnlich wie Metro). Interspar und Zielpunkt(der Discounter heißt in Deutschland „Plus“)sind auch im Stadtgebiet vertreten.

        Ich halte die Augen offen!

        Liebe Grüße!

  • Iglo ist doch auch gut,
    ich nehm immer Frosta und Iglo, die stellen doch beide ohne Zusätze her.

    Nur von den Billigmarken halte ich mich fern.

    • Ausser FRoSTA hat meines Wissens kein anderer Hersteller so etwas wie das Reinheitsgebot. Klar, Werbesprüche gibt es da in Mengen, wie z.B. „ohne künstliche Aromen“, was aber „natürliche“ Aromen nicht ausschließt. Und sie halten sich nur an die gesetzlichen Vorgaben, bei denen viele Stoffe gar nicht oder under falschem Namen deklariert werden dürfen. Dann steht da „ohne Geschmacksverstärker“ aber Hefeextrakt ist trotzdem drin.

      • Ja, ganz an Frosta kommt Iglo definitiv nicht ran!

        Trotzdem ists von den Vergleichsmarken noch eine der besten. Klar arbeiten die manchmal auch mit label green washing oder wie der fachbegriff sich nennt. Aber ich war auch einmal sehr positiv überrascht wie ich dort „milch“ bzw. „obers“ als inhaltsstoff gelesen hab statt nur „milchpulver“ oder „rehydrierte magermilch“ oder so einen dreck.

      • Nicht zu vergessen, dass Frosta auch in Gänze auf „pulverisierte Zutaten“ verzichtet. Dort wo MILCH drin ist ist auch Milch drin, und kein Milchpulver oder sonstiges.

        • Jetzt wo ihr das sagt, das ist mir so noch gar nicht aufgefallen, das dort wirklich Milch steht und nicht Milchpulver.

          Ist aber bei mir eh egal, wegen der Laktose Unverträglichkeit muss ich eh ne Tablette dazu nehmen

          Verzichten auf die leckeren Gerichte kann ich nämlich auch nicht 😀

  • Ich mag Euch immernoch . Das mit der Milch finde ich ehrliche Produktion kann nicht jeder von sich behaupten!

    [ Anm. d. Admin: Link gelöscht, da gegen die Blogregeln verstoßen wurde. ]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.