Halbzeit. Was bei uns so läuft…

Die erste Hälfte 2010 ist nun fast rum und wir sind ganz guter Dinge. Mit Nielsen Zahlen messen wir ja regelmäßig, ob unsere Produkte nach wie vor gut beim Verbraucher ankommen. Sehr erfreulich ist, dass wir in diesem Jahr erneut viele neue Verbraucher von unseren FRoSTA Produkten überzeugen konnten. Im Marketing heißt das dann: „Wir konnten unsere Markanteile und unsere proportionalen Durchschnittsabsätze deutlich steigern und unsere Marktführerschaft im Segment der TK Komplettmenüs deutlich ausbauen“. Am Ende des Tages ist das für uns das schönste Lob, denn es zeigt uns, dass unser Weg mit der konsequenten Umsetzung des FRoSTA Reinheitsgebots immer beliebter wird. Dafür hier auch ein ganz herzliches Dankeschön an alle FRoSTA Kunden, denn in der aktuellen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass man als Qualitätsführer mit leicht höherer Preisstellung auch mehr Produkte verkauft Übrigens scheinen unsere Big-Packs aktuell ganz gut anzukommen, wer sie noch nicht kennt sollte jetzt vielleicht mal einen unserer WM Fan Beutel testen. Seit einigen Wochen sorgt unser Chili-con-carne für scharfe Momente an der Tiefkühltruhe. Wer es probiert hat wird bestätigen, dass es wirklich scharf ist.  

Da ich ja auch für unser Geschäft in Osteuropa verantwortlich sein darf, kann ich hierzu auch einen kurzen Kommentar abgeben. In Polen läuft unsere Marke nach wie vor gut. In den kleineren Ländern wie Ungarn und Rumänien sorgen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise für große Unsicherheit bei den Menschen und wir müssen uns besonders anstrengen, um Verbraucher von unseren Produkten zu überzeugen.

Letzte Woche hatten wir in Bremerhaven unser jährliches Management Team Meeting, dazu waren auch unsere Kollegen aus Osteuropa angereist. Es wurde intensiv diskutiert und viele Ideen miteinander ausgetauscht.        

 Zweite Halbzeit:

Im Moment arbeiten wir ziemlich intensiv an der Finalisierung diverser neuer Ideen. In unsere Überlegungen versuchen wir natürlich, so viele Anregungen von Verbrauchern wie möglich einfließen zu lassen. Und bereits im Herbst dieses Jahres wollen wir mit weiteren Neuheiten kommen. Hierzu gibt es dann wie immer zuerst die Details hier im FRoSTA Blog. Neben aktuellen Projekten sind wir gedanklich nun auch schon in der Planungsphase für das kommende Jahr. Im Moment haben die Kollegen aus Marketing und Produktentwicklung also wirklich besonders viel „um die Ohren“. 

Diese Woche finden unsere sogenannten regionalen Teammeetings mit unseren Bezirksleitern aus dem Verkaufsaußendienst statt. Marketing Kollegen sind vor Ort und stellen die neuen Produkte vor, die Anfang Juli bereits ausgeliefert werden. Soviel sei vorab verraten: ..“wir garantieren guten Geschmack“  😉 Im Blog gibt es auch hierzu in Kürze Details…

Herzlichst Ihr

Hinnerk Ehlers

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

7 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • da möchte ich ja gern gratulieren, ABER ich mag die gerichte nicht mehr so gern. irgendwas ist mit den pilzen passiert, die schmecken nur noch nach wasser 🙁

  • Ich gratuliere ebenfalls! Meiner Meinung nach ist Frosta mit seiner Qualität und seinem Geschmack vielen anderen TK-Fertigprodukten immer noch sehr weit voraus. Und dafür bin ich auch gerne bereit einen entsprechenden Preis zu zahlen. Weiter so!! Aber ich vermisse leckere Sachen mit Kochbananen (wenn ich mich recht erinnere gab es schon mal ein Gericht damit, oder?).

    Grüße aus HB an das gesamte Frosta (Entwicklungs-)Team.

  • Hallo Herr Ehlers,

    auch von mir Gratulation für den Erfolg.
    Die (noch) fehlende Akzeptanz für FRoSTA-Produkte bei Kunden in Osteuropa scheint nicht der alleinige Grund dafür zu sein, dass es dort nur sehr langsam vorangeht.
    Ein weiterer Grund: „Korruption und Betrug behindern Geschäfte in Osteuropa“
    Zitat:
    „Es scheint aber zahlreiche Fälle zu geben, bei denen Unternehmen nicht mal eine Versicherung für ihre Geschäfte mit dem Osten abschließen können. So hat die Frosta AG Schwierigkeiten, Forderungen gegen einzelne Kunden in Russland zu versichern. Betroffen sind Lieferungen an den Lebensmitteleinzelhandel in dem Land, so Finanzvorstand Stephan Hinrichs …“
    Quelle:
    http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article7725703/Korruption-und-Betrug-behindern-Geschaefte-in-Osteuropa.html

    Trotzdem: Nicht aufgeben!
    …. und weiterhin viel Erfolg
    wünscht

    Karl

  • Hallo!

    Ich fand die Frosta Gourmet Produkte ziemlich lecker. Die gibts ja leider nicht mehr. (Habe neulich im Supermarkt welche gekauft, die schon zehn Monate über dem Mindesthaltbarkeitsdatum lagen – kleiner Schock).

    Die Frosta-Beutel finde ich leider extrem lasch. Schmecken wie andere Normale-TK-Produkte, nämlich nach nix. Oder anders: So, dass es keinen stört.

  • Sehr geehrte Damen und Herren der Marketing-Abteilung,

    erst durch eine Doku von WISO wurde mir bewusst, dass ihre Produkte frei von Zusätzen sind. Ihre TV-Werbung kenne ich, jedoch hat mich diese noch nie zum Kauf überzeugt, weil das Thema Zusätze nicht ins Bewusstsein dringt. Man ist viel zu sehr mit den beiden Herren besschäftigt, um auch noch auf das Produkt zu achten. Dies hat nun WISO geschafft und somit auch den Kaufanreiz.

    Vielleicht sehe ich demnächst eine TV-Werbung, die überzeugender ist?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Das liegt vielleicht auch daran, daß man den Aussagen in der Werbung grundsätzlich kaum vertraut. Erst wenn (vermeintlich?) neutrale Medien eine Werbe-Aussage bestätigen, ist man überzeugt.

  • Das Chilli hab ich grad gegessen, im Vergleich zu anderen Fertiggerichten sehr scharf, ja. Für mich aber noch okay und im Rahmen.

    Aber mal das größte Lob für euer Hühnerfrikassee. Wirklich das leckerste, was ich jemals gegessen hab. Besser als selbstgemacht.
    Selbst das Bigpack find ich noch zu klein. Neben der saisonalen Champignon-Rahmpfanne mein Lieblingsgericht von Frosta.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.