21 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hi,

    ich habe den Spot eher durch Zufall gesehen und mir kam gleich folgende Frage:

    Habt ihr den Ehrgeiz, für einen evtl. anstehenden nächsten Test, die Note zu verbessern? Klar, ihr seid Testsieger, aber was denkt sich ein Hersteller, wenn es „nur“ eine 1.9 gibt?

    • An wen ist denn die Frage mit der Notenverbesserung gerichtet? An Stiftung Warentest oder FRoSTA? Die Art der Bewertung ist ja doch ziemlich fragwürdig, wenn die Deklaration (über die man ja auch wirklich streiten könnte) ein großes Gewicht hat. Eine (aus Sicht von Stiftung Warentest) gute Deklaration kann anscheinend ein schlechtes Produkt ausgleichen. Ergebnisse von Stiftung Warentest sind mir recht häufig etwas suspekt.

  • Da es sich hier um das Frosta-Blog handelt, ging die Frage natürlich an Frosta.

    Mir ist auch klar, dass die Bewertungen von Stiftung Warentest mit Vorsicht zu genießen sind. Allerdings wird hier im Blog und im TV-Spot mit dem Ergebnis geworben. Also muss man sich damit auseinandersetzen können.

    • Hallo Lars! Sorry für die verspätete Antwort. Stiftung Warentest erklärt die Note 1,9 folgendermaßen: „Als einziges sensorisch sehr gut: Besonders aromatisch und vielfältig im Geschmack. Viel knackiges Gemüse. Sehr übersichtliches Zutatenverzeichnis. Allerdings ist der Fettgehalt für eine warme Mahlzeit bei der empfohlenen Zugabe von zwei bis drei Esslöffeln zu hoch.“ (test 2/2012). Das nehmen wir selbstverständlich zum Anlass, unsere Zubereitungsempfehlung noch einmal zu überprüfen. In einer beschichteten Pfanne kann man usner Bami übrigens auch ganz ohne Fett zubereiten…

      • Jetzt also der Fettgehalt? Und dann noch nicht einmal der des Gerichtes sondern einer vorgeschlagenen Zubereitung (man kann es also auch ohne Problem anders zubereiten). Das dann dem Gericht anzulasten finde ich schon ein starkes Stück. Ausserdem: Wurden Angaben gemacht, woran sich das „zu hoch“ denn orientiert? Wer maßt sich denn an, den Fettgehalt einer Mahlzeit für alle festzulegen?

        • Für eine allgemeine Soll-Mahlzeit geht das wahrscheinlich noch nach irgendwelchen Kriterien (vermutlich der DGE).

          Aber im Verhältnis zu einem konkreten Produkt finde ich das arg schwierig – wie ist der Soll-Fettgehalt für Bami Goreng zu ermitteln? Kann eine Fertig-Schweinshaxe niemals ein sehr gut bekommen, weil der Fettgehalt immer höher ist als von der DGE empfohlen?

          Merkwürdig, merkwürdig.

      • Danke, für die Antwort, aber meine Frage war nicht die Gesamtnote, sondern warum die Deklaration kein „sehr gut“ bekommen hat, sondern nur ein „gut“. Hat Frosta da nicht zwischenzeitlich nachgefragt, was man für ein „sehr gut“ ändern müsste?

        • Würde mich auch sehr interessieren, woran es lag.
          Stiftung Warentest vergibt ja leider in den Einzelpunkten (zumindest im Heft) immer nur Wertungen ohne Erklärung. Bekommt man als Hersteller der getesteten Produkte eingentlich irgendwelche weiterführenden Informationen?

        • @Lars & Raoul: Es liegt tatsächlich in erster Linie am Fettgehalt – nach der Zugabe der empfohlenen 2-3 Esslöffel Öl. Wir werden diese Empfehlung noch einmal überdenken…

      • Hallo zusammen,

        ich finde die 2-3 Esslöffel auch etwas zu viel, bei einer beschichteten Pfanne ist ein halber bis ein EL imho vollkommen ausreichend. Aber sehr lecker isses in beiden Fällen 🙂

        [Anm. d. Admin: Hallo Tobias, bitte unsere Blogregeln beachten. Den Link zum Shop mussten wir entfernen.]

  • Kommen wir zum Werbespot 🙂

    Warum ist Sharif überrascht? Als „Frosta-Koch“ muss er das doch schon wissen, dass das ausgezeichnet ist, was er macht. So sieht das irgendwie aus: Juhu, Preis gewonnen, ausgezeichnet, warum wissen wir auch nicht.

  • Hallo Lars,

    der Werbespot war ja kein „Neuer“. Man hat halt einen alten Spot genommen, und den dann nachsynchronisiert.

    Gruss

    Maik

    P.S.

    Kein schleimen, aber ich muss wirklich schreiben, die Gerichte von FROSTA sind alle Lecker. *PUNKT* 🙂

  • Ich persönlihc mag Frosta-Gerichte meistens. Ein paar haben mir nicht geschmeckt, abe rsowas hat man ja immer mal. Ich glaub das Nasi Goreng war nicht so gut wohingegen ich das Bami Goreng echt Klasse finde. Weiss auch nicht genau woran das liegen kann…

  • Ich mag Frosts Gerichte. Sind vor allem wenn die Zeit drängt eine gesunde Alternative. Macht mehr davon, viele weitere Gerichte nicht nur eine Handvoll. Bei uns im Real gibt es nur 4 Gerichte glaube ich…könnte mehr sein,
    Lieb Grüße von den Tapas,
    Dirk

    [ Anm. d. Admin: Hallo Dirk, leider sind „Keywords“ als Nicknames laut unseren Blogregeln nicht gestattet. Habe darum den Namen angepasst. Vielen Dank für Ihr Verständnis! ]

  • Das Bami Goreng ist nach wie vor Klasse.
    Mein Lieblingsgericht ist allerdeings ein Pastagericht : Rigatoni-Pecorini-Tomate ! Dieses Gericht würde voraussichtlich noch besser abschneiden im Test !
    Gruß
    Helmut

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.