„making of Teil 3: Die Schauspieler

Hier nun mein letzter Beitrag über die Entstehung unseres neuen Werbefilms.

Zuerst mußten wir uns natürlich an den neuen „Peter von FRoSTA“ Darsteller gewöhnen. Bis zum Tag des Drehs kannten wir ihn nur von Fotos und Videos unsere Agentur und nun stand uns zum ersten Mal der neue Peter persönlich gegenüber. Ohne Kochmütze, jünger, moderner, weniger steif sollte er wirken.

Gewohnt waren wir bis dahin ihn:

Seine Bilder begleiteten uns jahrelang auf Salesfoldern, im Internet, auf Deckenhängern im Supermarkt,auf unseren Sortimentslisten und den großen „roll-up-Displays“, die bei Verkostungen verwendet werden.

Nun gab es einen neuen Peter:

Ein sehr netter, sympathischer Typ, der allerdings zwischenzeitlich ziemliche Probleme mit seinem Text hatte: Diese große Tafel sollte ihm dann helfen:

Tat sie aber nicht, der Regisseur mußte mit ihm persönlich üben- dann klappte es auch:

Peter macht Pause:

Toll war das Mädchen, neun Jahre alt und überhaupt nicht nervös oder aufgeregt.


Auch wenn die Kamera direkt vor ihrem Gesicht war und eine Traube von Menschen dahinter stand, die alle zu ihr sahen, sprach sie ihrem Text fehlerfrei und guckte nie in die Kamera (das darf man ja nicht)- wie ein Profi.
Nur mit dem Wort „Hähnchencurry“ hatte sie Schwierigkeiten und sagte stattdessen im „Hühnchencurry“…

Pause!

Das wars!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

6 KommentareSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.