Neue Artikel

Ich hab mal wieder was Neues für euch!

Auf der InterCool in Düsseldorf werden wir am kommenden Wochenende den Einkäufern der verschiedenen Einzelhandeslketten zwei neue Produkte vorstellen.

Hier aber exklusiv für euch schon mal die Preview von Kebap Pfanne und Spätzle Pfanne!!!

08080124k_kebap1.jpg
Kebap Pfanne: Mit Rinderhacksteaks, Hirtenkäse und Auberginen, orientalisch gewürzt.

Dieses Fertiggericht ist für alle Liebhaber der türkischen Küche und eine klasse Alternative zum Döner! Die türkische Küche hat nämlich viel mehr zu bieten als ein pappiges Fladenbrot mit fettigem Fleisch und scharfer Sauce.

08080124k_spaetzle1.jpg
Spätzle Pfanne: Mit zartem Hähnchenbrust-Filet, Prinzessbohnen und Karotten, herzhaft gewürzt.

Auch für die Schwaben (aber natürlich auch für alle Nicht-Schwaben!) haben wir ein neues Gericht parat.

Diese klassische Spätzle Pfanne ist bei uns im Büro schon jetzt ein Renner!

Zu Beginn der Entwicklung litt diese Gericht zwar an akutem Salzmangel, was uns natürlich durch unsere netten Kollegen sofort mitgeteilt wurde. Nachsalzen war uns aber eine einfache Übung!

In den ersten Geschäften müssten diese beiden Produkte ab November zu finden sein!

Guten Appetit!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Fenna Brahms

Fenna Brahms

Ich habe im Februar 2008 mein Studium beendet und bin seit März als Trainne Marketing und Vertrieb bei FRoSTA angestellt. Ich arbeite mit Jens Bartusch zusammen im Produktmanagement. Mein Arbeitsplatz ist in Hamburg, allerdings bin ich auch viel in Bremerhaven, weil dort unsere Produktentwickler sitzen.

22 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Schade das die Bildchen so klein sind, dass die Aufschriften nicht zu entziffern sind.

    Dafür bin ich auf die beiden Gerichte extrem gespannt, den bei den Fertiggerichten im Beutel gibt es von den Handelsmarken (und teils somit von der FRoSTA AG) mit Gyrospfanne und Spätzle- bzw. Nudelpfanne diese Versionen schon lange. Scheien irgendwie die gängigen Standard-Versionen zu sein.

    Mal sehen (und schmecken…) wie sich Kebap gegen Gyros ahhebt und es nun eine Spätzlepfanne gibt, bei der mir das Fleisch schmeckt. Denn da macht sich m.E. bei den bisherigen Handesmarken der günstige Preis in recht geringer Qualität bemerkbar.

  • @Dennis: Eigennamen sind in der Tat bekannt, aber weder „Spätzle“, noch „Kebap“ und auch „Pfanne“ sind ein Eigenname. Die Ausrede Eigenmarke ist auch sehr zweifelhaft (wie es auch der Wikipedia-Artikel erklärt), da ihr nunmal keine zwei Produkte („Spätzle“ und „Pfanne“) bei der „Spätzle Pfanne“ verkauft. Und die Bratpfanne war natürlich nur ein Beispiel für eine „Pfanne“. Der Wikipedia-Artikel erwähnt auch andere Beispiele wie die „Damen Strümpfe“, wo man zu den Strümpfen noch ein oder mehrere Damen erhält …

    Mal ehrlich – tut ein Bindestrich hinter „Kebap“ und „Spätzle“ wirklich so weh?

  • @Torsten

    Ja, die Bilder sind wirklich etwas klein!

    Auf der Kebap Pfanne steht: Mit Rinderhacksteaks, Hirtenkäse und Auberginen, orientalisch gewürzt.
    Diese Fertiggericht ist ein türkisches Gericht mit Hacksteaks aus Rindfleisch, ist also nicht wirklich mit einer griechischen Gyrospfanne zu vergleichen, die traditionell mit Schweinefleisch gemacht wird.

    Bei der Spätzle Pfanne steht folgender Text: Mit zartem Hähnchenbrust-Filet, Prinzessbohnen und Karotten, herzhaft gewürzt.

    [Anm. d. Admin: Ich hab die Texte oben angefügt. Es gibt demnächst eine etwas bessere Lösung für den Bilderupload, der auch größere Fotos (dann als extra Link) ermöglicht.]

  • Klingt beides lecker. Aber auch vom Tandoori war ich anfangs begeistert. Wenn man es allerdings öfter ißt, dann ist es einfach viel zu süß. Ich hoffe, dass sich die beiden neuen Gerichte auch mal in Supermärkte in meiner Nähe verirren. Dann teste ich natürlich gerne.

  • Besonders schön würde ich es finden, wenn Frosta denn Weg in Richtung Qualität (keine Farbstoff- und Aromazusätze, keine Geschmachsverstärker, usw.) konsequent weitergeht und auf artgerecht gehaltenes, am besten Bio-Fleisch umsteigt.
    Zumindestens bei uns in ÖSterreich hat Bio Fleisch zurecht enorme Zuwachsraten! Frosta setzt auf Qualität. Bio-Fleisch ist der nächste logische Schritt!

    • Das sehe ich genauso! Auch ich würde es SEHR begrüßen, wenn Frosta in Zukunft Bio-Feisch verwendet. Ihr würdet es sicher nicht bereuen! Habe sogar schon überlegt auf TK-Gerichte aus dem BioLaden umzusteigen, weil mir „normales“ Fleisch einfach zu suspekt geworden ist (und bin sonst auch nicht der Öko-Typ oder so 😉 ).

      Und nochwas: eure Gerichte sind eigentlich wahnsinnig lecker nur eines macht sie fast ungenießbar für mich: Kebap Pfanne, Hähnchen Pfanne, Paella & Co sind mir entschieden ZU SCHARF. Ich kenne auch einige, die Frosta deswegen nicht mehr kaufen. Also biitteee….

  • @mirco
    Lammfleisch ist so eine Sache. Ist vielen Menschen zu streng im Geschmack und manche finden es sogar abstoßend. Verstehe ich auch nicht …
    Ist wohl auch der Grund, warum man in Deutschland kaum Lammfleisch in Dönerbuden bekommt. Meist‘ ja Kalb/Rind- oder Hähnchenfleisch.

    @Georg
    Bei Fleisch legen wir bereits strenge Maßstäbe an die Qualität an. Unser Fleisch kommt z.B. aus Programmen bei denen eine lückenlose Rückverfolgbarkeit gegeben ist, festgelegt ist was bzw. was nicht gefüttert werden darf, wieviel Platz die Tiere ihrer Art gerecht entsprechend haben müssen. Unser Rindfleisch in der Gulasch Pfanne ( 😉 ) z.B. kommt aus Freilandhaltung in der brasilianischen Pampa. Dort leben die Tiere völlig frei und wenn wir mal zu Besuch (im Fachchinesisch zu einem Audit) vorbeikommen müssen die bzw. einige Tiere ersteinmal von den Gauchos zusammengetrieben werden. Unser Rindfleisch in der Lasagne Bolognese kommt von auf Weiden lebenden Rindern aus der Eifel.
    Mehr über unseren Anspruch an die Fleischqualität kann man hier finden.

  • Ich freue mich schon auf die Kebap-Pfanne. Allerdings hat es mich etwas gewundert, dass Hacksteaks drin sein werden. Ich schätze mal, das werden die gleichen sein, die bei der Steakhouse-Pfanne verwendet werden ? Wäre es nicht möglich gewesen, Gyros-Fleisch vorzugrillen und schockzufrosten ? So eine lecker gewürzte Gyros-Pfanne fände ich eine tolle Sache.

    Und auch wenn es wichtigeres gibt, pflichte ich Mark mal bei. Ihr seid mit Eurem Deppenleerzeichen ja nicht allein, aber schade ist es schon, wenn selbst die großen Hersteller auf ihren Produkten alles mögliche falsch schreiben. Die Texte müssten doch durch eine QS ? Mich schüttelt es schon regelmäßig, wenn ich durch den Supermarkt laufe und sowas lese wie „Oma’s Eintopf“ oder „Gourmet Hacksteak’s“. Dem Geschmack tut das sicher keinen Abbruch. Aber wie soll man den Kindern Grammatik beibringen, wenn im Alltag und in den Supermarktregalen alles mögliche falsch geschrieben ist? 😉

    LG,

    Andreas

  • Gyros-Pfanne gab es mal von Frosta vor der Umstellung.
    Würde mich freuen wenn es wieder ins Programm genommen würde, diesmal aber ohne Zusatzstoffe!

    Dann Tzaziki selber machen und einen Klacks auf den Teller tun und selbstgebackene Pita dabei. Ein TRAUM!

  • @Fenna Brahms [FRoSTA]: Danke für die Infos und dem Admin im voraus Dank für Verbesserung bei der Bildereinbindung – wenn jetzt noch das mit der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren besser würde…

    Übrigens habe ich die Hacksteaks erst jetzt beim gezielten Blick erkannt und bin doch etwas erstaunt. Und neugierig, ob das anderen hier oder (sofern es das gab und hier berichtet werden kann) bei der Marktforschung vor der Produkteinführung so ging.
    Bei Kebap denke ich an Döner, ergo an typisches Döner-Fleisch (@Jens Bartusch [FRoSTA]: was kennen Sie für Döner-Buden? Ich eigentlich nur welche wo immer Lamm und Geflügel wahlweise zur Auswahl stehen). Und da Gyros-Pfanne bei den verbeutelt verfosteten Fertiggerichten wohl eine der Standard-Sachen ist, wundern mich die Hacksteaks – hätte in der Tat nur Döner-Fleisch erwartet so wie bei Gyros-Pfanne eben Gyros-Fleisch dabei ist.

  • @Torsten

    Dann frag mal bei der Dönerbude deines Vertrauens nach, ob es sich um Lamm oder Kalbfleisch handelt.

    Es wird zwar immer gefragt, Lamm oder Hähnchen, aber tatsächlich handelt es sich fast immer um Kalb/Rindfleisch.

  • Kann ich jedem auch nur empfehlen.

    [Anm. d. Admin.: Werbe-URL gelöscht. Das FRoSTA-Blog ist kein Platz für Suchmaschinen-Optimierer, die durch das Hinterlassen von Kommentaren versuchen ihre Webprojekte nach vorne zu bringen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!]

  • Was hat in der Spätzle-Pfanne Schweinebauch als Zutat zu suchen??? Die meisten Kunden werden ja wohl im ersten Moment denken, daß dort nur Hähnchenfleisch drin ist und kein Schwein. Bitte um Aufklärung.

  • habe endlich in einem Supermarkt die Kebap-Pfanne gefunden und probiert. Geschmacklich fand ich sie gut, ich habe mich aber auch gewundert, warum dort Hacksteaks drin sind und kein Kebab-Fleisch (Hähnchen, Lamm oder Kalb/Rind) ist ja egal, aber eben keine Hacksteaks

  • Hallo zusammen,

    ich habe soeben die Spätzle-Pfanne genießen dürfen und bin ehrlich gesagt mehr als enttäuscht. Die Spätzle waren matschig, ein klarer Geschmack fehlte, es war eindeutig zu wenig gewürzt und der Fleischanteil schien mir sehr gering. Grundsätzlich bin ich ein Fan von Produkten wie Paella, Nasi Goreng oder Hähnchencurry, aber dieses Produkt ist mir nicht stimmig genug. Noch bemerkt: natürlich habe ich mich sklavisch an die Zubereitungshinweise für die Pfanne gehalten und denke, ich bin auch kocherfahren genug, um das Gericht zuzubereiten. Danke für eine Rückmeldung.

  • Hallo.

    Also ich finde die Spätzle-Pfanne super. Die Würzung ist gerade richtig.

    Und mehr Fleisch wäre zuviel. Wenn ich ein Fleischgericht möchte, nehme ich keine Spätzle-Pfanne, sondern ein Steak mit Beilage oder so.

    Dass die Spätzle matschig werden, ist mir auch noch nie passiert.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.