Noch einmal „Sehr gut“ für Nasi Goreng!

Jens Bartusch hatte ja neulich schon vom Ökotest-Ergebnis für unser Nasi Goreng berichtet, über das wir uns natürlich sehr gefreut haben. Bereits vor einigen Wochen wurde unser Nasi Goreng auch im Fernsehen getestet, diesmal nicht wie bei Ökotest von SlowFood Experten sondern von Mitarbeitern des Sprachzentrums für Japanisch. Aber sie kommen zum gleichen Ergebnis, wie dieses Filmchen zeigt!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

3 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • hat jemanden sich schon mal abgefragt wo dieses gericht nasi goreng ursprunglich her kommt?
    nasi goreng stammt aus indoneisen und heisst nix mehr, frei überstezt: reis (Nasi), gebraten (Goreng)und hat mit china nix am hut. vielleicht ist dan auch möglich die werbung bzw aufmachung der beutel so zu gestalten wenn es echt authentisch sein sollte bzw ist. danke

  • Moinsen,

    nachdem ich schon länger in eurem Blog lese und mehrfach von eurem Reinheitsgeabot gehört habe, hab ich
    vor kurzem endlich mal Bami Goreng sowie Nasi Goreng von Euch probiert. Sehr lecker. Ich war positiv überrascht, zumal ich Tütenfrostkrams eigentlich prinzipiell ablehne. Werde ich mal öfters holen. Nur die Menge reicht doch noch ganz für 2 Personen pro Tüte.

    Besten Gruß aus NMS

    André

  • Ich finde es schmeckt auch nicht besser wie einige gute Produkte von den Mitbewerbern.
    Alle TK-Hersteller können auf viele Zusatzstoffe verzichten, wenn sie wollen. Frosta hat nur das ausgenützt, was alle TK Menühersteller auch ganz schnell können. Herzlichen Glückwunsch

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.