Jetzt mal ehrlich. Passen Fleischersatzprodukte und FRoSTA zusammen?

Insbesondere in den letzten zwei Jahren haben es immer mehr Fleischersatzprodukte in die Regale der deutschen Lebensmittelmärkte geschafft. Ganz klar, dass wir uns auch mit dem Thema gründlich auseinandergesetzt und auch wiederholt darüber diskutiert haben, wie z. B. auch hier im Blog: „Tofu Linsen und Co. – Was finden Sie gut?„.

Unsere Antwort lautet: Nein.

Sojaproteinkonzentrat, Gerstenmalzextrakt, Milchsäure, Methylcellulose, Hefeextrakt. Die Liste ist lang, wenn man auf die Zutaten einiger vegetarischer Fleischersatzprodukte schaut. Das passt definitiv nicht zu FRoSTA. Und genauso wenig wie FRoSTA für Zusatzstoffe steht, steht die Marke für Ersatz. FRoSTA ist echtes Essen.

Und so haben wir uns auch bei unseren neuen Veggies „Chili con Quinoa“, „Süßkartoffel Pfanne“ und „Couscous“ ganz bewusst gegen einen Fleischersatz und für natürliche Zutaten entschieden, die den täglichen Nährwertbedarf auch ganz ohne tierische Bestandteile abdecken. Wir hoffen, dass wir damit eure Geschmacksnerven treffen und freuen uns über Feedback!

Mehr Infos gibt’s hier: Chili con Quinoa , Süßkartoffel Pfanne , Couscous

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Trainee bei FRoSTA. Derzeit im Marketing tätig.

1 KommentarSchreibe einen Kommentar

  • Oh .. das Chili sieht ja geil aus… auch wenn mir mit Fleisch lieber ist. Da werd ich mich glatt mal auf die Suche machen! 🙂
    Die Entscheidung finde ich auch richtig. Verstehe auch nicht, warum man so Sachen wie Veggie-Würste etc. braucht. Ehrlich gesagt, schrecken die mich auch eher ab. Lieber ess ich einen Gemüse-Irgendwas, als dieses auf Fleisch getrimmte Kunstzeug.
    Ich würde mir auch mehr Fleischgerichte von Frosta wünschen (neben den ganzen Hähnchenpfannen; also mal was aus Schwein oder Rind). Aber wenn’s mal was gibt, dann haut ihr überall Pilze rein, und mit denen hab ich’s nicht so 🙂

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.