„Schlimmer als jeder Erotikfilm …“ oder „Meinem Mann gefällt er sehr …“

Wie bereits unter „der neue Peter-Spot – the making of …“ mit den letzten zwei Bildern angekündigt, haben wir während der Dreharbeiten des neuen Peter-Spots auch mal ein anderes, etwas ungewöhnlicheres Ende drehen lassen. Die Darsteller und der Regisseur konnten ihrer Kreativität mehr oder weniger freien Lauf lassen.

Die ersten Feedbacks bei uns waren sehr gemischt (s. Überschrift), sodass wir nun überlegen wie wir den Spot einsetzen können.

Hier kann man sich den Spot ansehen: FRoSTA – Peters frischer Fisch

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Bei FRoSTA seit 1. Oktober 1996.
1996-2001 Produktentwicklung (Bremerhaven) - dort habe ich Rezepte und z.B. die eigene Nudelherstellung bei FRoSTA entwickelt
2001-2011 verantwortlich für das Produktmanagement der Marke FRoSTA (Bremerhaven, ab 2004 Hamburg) - also alles was mit den Produkten zu tun hat, wie Produkt- und Verpackungsentwicklung (damit es auch immer wieder neue leckere und attraktive FRoSTA Gerichte gibt), Vermarktung oder wie es neudeutsch heißt Marketing (um die Produkte auch bekannt zu machen - denn was nützt das schönste Produkt, wenn es keiner kennt - hier haben wir noch eine Menge zu tun),...
Jan-Mai 2012 Produktentwicklung-Administration (Bremerhaven) - hier werden z.B. die Rezepte in unser Warenwirtschaftssystem (eine große Datenbank, mit der viele wichtige Abläufe bei uns gesteuert werden) gebracht und Produktbeschreibungen (im Fachchinesisch: Spezifikationen) für Handelskunden erstellt
seit Mai 2012 Senior Produktmanager Handelsmarken (Bremerhaven) - verantwortlich für Produkte und Verpackungen von Handelspartnern

152 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Soso, Porno-Peter und Busen-Babsi finden es also anturnend im Tiefkühlfisch zu stochern und sich spontan wie Gott sie schuf danach in selbigem zu suhlen. Den Regisseur (ich vermute mal er hat vorher Betriebsfeiern gefilmt) würde ich gerne mal fragen, wie er auf die toootal crazy Idee kommt hier die Liebesgrüße aus der Fischbratküche auszugraben.
    Außerdem ist es alles andere als appetitlich zu sehen wie das Essen durch die Küche fliegt.
    Wie Mutti (bis auf die des Regisseurs und der „Darsteller“) schon damals richtig erkannt hat „Man spielt nicht mit dem Essen, in anderen Ländern hungern Menschen“.

    In diesem Sinne:
    There are two things in the world that smell like fish….and one of them is fish.

  • Ich finde es ganz ehrlich ein bisschen übertrieben, wie manche Leute sich hier aufregen. Meiner Meinung nach sollte man den Spot einfach nicht so ernst nehmen. Ich finde ihn sehr gelungen und er wirkt! Aber es läuft ja bewusst überwiegend der „richtige“ Spot. Ich finde man sollte diesen Spot einfach als Spaß sehen, sich zurücklehnen und gut lachen, das hab ich nämlich auch getan. Natürlich kommt auch in dieser Werbung nicht wirklich die „Botschaft“ rüber, das ist klar, aber dafür wurde der Spot auch nicht gedreht, denn dafür gibt es ja den richtigen…

  • Kommentar von: Jens Bartusch (Produktmanagement) [FRoSTA]

    … die Natürlichkeit und der Spaß haben auch beim Dreh alle Beteiligten begeistert. Für uns auch ein Learning für zukünftige Spots darauf mehr zu achten. Vielleicht weniger klassische Contenance und mehr Spontanität zu vermitteln.

    Hallo Jens Bartusch,
    ich würde die klassische Contenance nicht unterschätzen.
    Sicherlich ist die Spontanität eher in den Köpfen der Verbraucher, aber reicht das auch für den POS ?
    Hier muß das Produkt sich immer wieder auf´s neue behaupten. Und die magische Grenze ist nunmal der Verkaufspreis.
    Mit dieser Vermarktung wird gar nichts erzielt, im Gegenteil.
    Ich beobachte seit längerer Zeit die
    aktuellen Werbespots und kann nicht wirklich den „Leitfaden der Message“ dort heraus entnehmen. Und das ist doch der „Kern“ der gesamten Produktlinie.
    Natürlich ist der Erfolg des Unternehmens erkennbar, aber wird dieser auch nachhaltig gestützt und begleitet, insbesondere durch die Medien?
    Warum soll ich mich an der Tiefkühltruhe für Frosta entscheiden? Eine einfache, sehr inhaltsschwere Frage. Wird diese durch eine einfache, prägnante Aussage beantwortet, dann sind auch weitere Zielgruppen ansprechbar: Kinder ! Großeltern !

    Also, pfiffige Idee – Ja, für eine zukünftige Vermarktung und zur Imagepflege – Nein.

    Es grüsst
    K.T

  • Ich habe den Spot Anfang Mai abends im Fernsehen gesehen und war völlig geschockt, da der Spot entspricht so gar nicht der normalen Sehgewohnheit entspricht. Ich dachte schon ich hätte das im Halbschlaf geträumt 😉 Kann ich so einen Spot gut heissen? Was wäre die Konsequenz wenn so ein Stil Schule macht? Ich meine mit übertrieben starken Schock-Elementen zu arbeiten, Sex wäre ja nur eine Spielart. Könnte man dann überhaupt noch Werbefernsehen schauen und wie stark stumpft man (weiter) ab?

  • Mir gefällt der Spot, ist mal was anderes! Traut sich halt nicht jeder und außerdem sieht man ja auch das der Spot nicht ganz so ernst gemeint ist! Peter kriegt sich ja nicht mehr ein vor lachen als er auf dem Boden liegt.
    Man muß halt sagen, dass Werbespots die so witzig oder für andere halt auch provokant sind sich einfach besser einprägen und halt auch für den gewünschten Werbeeffekt sorgen! Ich hoffe natürlich, dass die Leute Ihn überwiegend so positiv auffassen wie ich. Ich kann nur sagen weiter so, sehr lustig!

  • Hab den Spot gerade von einer Freundin aus Australien geschickt bekommen (spricht sich also rum). Für das Konzept mag er ja vielleicht nicht so geeignet sein aber ansonsten: WIE GEIL IST DAS DENN??? Extrem lustig, die Darsteller packen sich ja selbst die ganze Zeit weg. Unbedingt einmal senden damit man mit dem Spot zu den Werbeoscars gehen kann!

  • Hallo liebe FRoSTAS! : )

    Ich bin Verbraucher und finde Euren Spot spitze! Deswegen habe ich mich überhaupt erstmals mit FRoSTA beschäftigt und bin auf dieser Seite. Hier wird allerdings eines wieder sehr schnell deutlich:
    In Deutschland ist man viel zu verklemmt! Sowohl in den Unternehmen wie vor dem Bildschirm! Der Eröffnungskommentar vom Controlling ist ja bezeichnend und wird von zahlreichen Besuchern ähnlich konservativ ergänzt!
    Muss denn in diesem Land alles immer nach Regeln laufen? Darf man sich nicht mal den Mut genehmigen, anders aufzutreten und Regeln zu brechen? Muss das Essen immer nur apettitlich gezeigt werden und darf man aus moralischen Gründen um himmelswillen nicht damit spielen?
    Der Spot funktioniert doch nur wirklich gut, weil er am Schluß ausufert! Nicht weil das Päärchen händchenhaltend aus dem Bild geht…*gähn* oder sonstwo wieder ab-/vergeklemmt wird!
    Weil eine Situation aus dem Leben dargestellt wird, die viele vielleicht auch gerne mal so erleben würden aber es sich nicht (mehr) trauen! Ohne Hemmungen, Regeln brechend, ungezügelt! Dazu fehlt vielen der Mut, weil konservative Werte eingebläut wurden bis der Arzt kommt!
    Der Spot wäre nichts besonderes, würde man ihn entschärfen! Der Tabubruch ist das, was ihn interessant macht!
    In Deutschland hat man oft anfangs tolle Ideen, findet sie großartig und innovativ und bis der Spot dann auf dem TV-Schirm erscheint, hat die Angst scheinbar wieder um sich gegriffen, man könnte mit seiner Idee falsch liegen, das Werbebudget vergeuden und man greift dann wieder auf uralte Kamellen zurück! Komisch, dass in anderen Ländern dennoch Unternehmen überleben, obwohl deren Spots im Vergleich zu den deutschen teilweise absolut durchgedreht sind.
    Für wie simpel werden denn die Konsumenten hierzulande gehalten?
    Es geht doch nicht nur um RTL-Publikum und abwärts oder sonstiges Schnöselblabla. Ich habe Abitur und einen um einiges über dem Durchschnitt liegenden IQ. Das erwähne ich nicht, weil ich mir was darauf einbilde, sondern damit hier klar ist: Nicht nur die „dummen“ Hartz4-Zuschauer finden so einen Spot gut!
    Wir wollen nicht 20 Jahre lang hören, Persil wäscht weisser als weiss! Wir möchten überrascht werden und etwas neues sehen! Der Spot ist großartig, weil es von Frosta niemand erwartet hätte, sich so zu präsentieren! Endlich mal ein Unternehmen, das mit Verlaub gesagt „den Stock aus dem Hintern“ bekommen hat und sich nicht an der ewig gleichen Soße von Einheitsbildern im TV beteiligt.
    Ab und zu mal eine solche Erfrischung tut dem Image sehr gut, denke ich! Es muss ja nicht zur Regel gemacht werden, damit auch die konservativeren Zuschauer nicht vor den Kopf gestoßen werden. Aber irgendeinen Bremser wird es in Deutschland für jede Idee geben und wenn alle so mutlos und eingefahren in Ihren Denkweisen gewesen wären, wie manche Kommentare hier befürchten lassen, gäbe es viele Marken-Unternehmen, gäbe es vielleicht auch FRoSTA heute nicht!
    Wir brauchen mutige Menschen, mutige Werbung – wir brauchen Menschen mit Visionen! Nichts gegen Controller, aber über kreative und nicht kreative Regisseure zu urteilen, das wäre doch so als ob Stevie Wonder einem Hörsaal voller Studenten die Farbenlehre erklären würde.

    Liebe Grüße und viel Mut!
    Dirk aus Köln

  • offensichtlich bin ich mit meinen 40 jahren im kopf nur halbsoalt wie viele blogger hier oder wie damen und herren vom controlling von frosta in bremerhaven. enlich mal ein spot der sich nicht in die persil-reinheit, doppelhaus-hälfte, familie-mit-2-kindern-werbe-langeweile einreiht und so viel verzweiflung und kritik. oooh, der peter hat keine mütze mehr auf, oooh, ihr müßt „geil“ rausschneiden, oooh, wie bei RTL oder noch darunter. es lebe der humor in der werbung! weiter so!

  • Hier bei TMC laufen bei uns jeden Tag hunderte von TV Spots über die Monitore der Mitarbeiter. Ich habe es in den letzten Jahren noch nie erlebt, dass meine Mitarbeiter wegen eines neuen TV-Spots im Büro rumgerannt sind und gerufen haben „Den Spot müsst Ihr sehen! – kommt mal rüber“. Bei diesem Spot war es genau so!

    Ehrlich, die Kollegen sind total abgestumpft, was Werbung betrifft. Und der Spot hat sie erreicht.

    Und als jetzt am 5. Juni die Fortsetzung lief… wir können alle die nächste Folge kaum erwarten. Nimmt Peter Ruth zurück???

    Jedenfalls ist das Markenimage von Frosta hier so nach oben geschossen, dass wir uns nun ein Frosta Büro Bistro zulegen wollen (mal sehen, wo ich das organisieren kann).

    Beste Grüße
    Norman

    PS: Bitte nicht weitersagen, was ich hier geschrieben habe, Unilever ist im Gegensatz zu Frosta nämlich guter Kunde bei uns…

  • off the record
    Frosta liebt es erotisch

    Gibt’s doch gar nicht

    Geil wie Fisch

    Teddykrieger – Der Blog
    :: Nachschlag: Frostas wilder Werbespot – ich bin so geil wie der Fisch

    Filmjournalisten.de
    Gewagte Eigenparodie im TV

    Arbeit ist scheisse!!!
    Fischficker – Der Fisch ist so frisch wie ich geil bin!

    Selbstversuch: Wahnsinn

    Peter von Frosta goes pr0n

    bloghure

    Frosta Werbespot

    Daily Me – bis einer heult!
    Peter! Peter von Frosta!

    fourtysomething

    Der Fisch ist so frisch …

    datenschmutz.net

    Geil wie frischer Fisch

    F7even Weblog
    Hat Tiefkühlfisch ungeahnte Nebenwirkungen?

    Die Memoiren des Josh K. Phisher
    Der Fisch ist so frisch, wie ich geil bin

    aloha WEBLOG – spreading the aloha spirit
    Geile Werbung: FRoSTA – Peters frischer Fisch

    superbimi.twoday.net
    Mehr Fisch Peter

    sirdregan.twoday.net
    „Der Fisch ist so frisch wie ich geil bin!“

    Interessante Zeiten
    Gib’s mir, Peter

    Bloglike – WEB 2.0, SEO & Webdesign
    Frosta Werbung ist für alle da – Video anschauen!

    Flo:TRASH:log – Web Zwo Null oder was?
    Der Fisch ist so frisch wie ich geil bin

    Willkommen in der steinigen Welt
    … man soll doch nicht mit essen spielen

  • Höre hier immer nur, daß der Spot lustig sein soll, allerdings kam nie eine Begründung dessen. Was ist denn daran lustig ? Wie er der Frau den Fisch ins Gesicht drückt und um den Mund herumschmiert, oder wie er ihr an die Brüste grabscht ?
    Ist ja so funny.

  • Hab ich also zur Nachtstunde doch richtig gesehen :-), dachte erst es würde zur vorhergehenden Sendung gehören (der Spot lief direkt am Anfang einer Werbepause während einer Comedysendung) .
    Finde das schon mutig, aber warum nicht, Mut zur Lücke denn sowas hatten wir noch nicht. Durch das Überzogene fand ich das auch ganz spaßig – aber…. doch bitte nicht mit Fisch !!!! den Geruch kriegt man doch nie wieder raus 🙂 🙂

  • Sorry, um noch was hinzuzufügen:

    Wer diesen Spot als erotisch oder sexy empfindet und sich prüderweise darüber aufregt, der hat ihn glaube ich nicht wirklich verstanden 😉

  • Hi

    Werbung soll doch im Kopf bleiben. Also ich find den neuen Spot super. Endlich mal ein bisschen ausbrechen aus der faden deutschen Werbung. Ich hab zumindest sehr geschmunzelt und bin seit langer Zeit mal wieder bei der Werbung geblieben um sie noch mal zu sehen, da ich es garnicht glauben konnte das das wirklich so war.

    Gruß Lamer

  • Hallo !

    Als ich diesen Spot das erste Mal sah -es war spät abends auf einem Privatsender- hatte ich bedingt durch eine Zahn-OP ziemlich viele Schmerzmittel intus und dachte erst, ich hätte Halluzinationen!

    Auch meine Frau, die den Spot bis dahin noch nicht gesehen hatte, meinte auf Grund meiner Erzählung über den selben, ich hätte welche.

    Dann -etwa einen Tag später- sahen wir den Spot gemeinsam.
    Daraufhin war mir klar : es war keine Halluzination!

    Ich bin bei Gott nicht prüde, aber dieser Spot verdient in meinen Augen nur ein Prädikat : Geschmacklos!
    (Und das für Lebensmittel… lmw)

    In diesem Sinne….

  • Wir glaubten erst unseren Augen nicht – waren auch andersweitig beschäftigt – jedoch dann beim zweiten Blick -sahen wir uns an und lachten uns scheckig – etwas so frisches – lustiges haben wir schon lange nicht mehr gesehen – ganz toll – obwohl ich sonst nicht für das Spielen mit Nahrungsmitteln bin, bleibt mir der Spot in Erinnerung – somit ist Sinn und Zweck erfüllt. grosssssses Kompilment!! Tolle Idee und gute Umsetzung!

  • Bei mir hat es den Zweck erreicht:

    – musste lachen

    – habe meine Frau gebeten, mal wieder Frosta zu kaufen

    Ich finde, dass der Spot nur deshalb zieht, weil die vorher bekannte Werbung eben sehr konventionel (spiessig) ist. Deshalb finde ich auch die Heftigkeit hier passend. Sooo schlimm ist er ja nun wirklich nicht.

  • Der Fisch ist so frisch wie ich geil bin…..

    Sehr gewagt, aber großartig 🙂

    Mit dem Spot ist alles erreicht, die Nation spaltet sich und jeder spricht über FROSTA und das ist doch das einzige Ziel von Marketing!!

  • Erst dachte ich, ich seh & hör nicht recht… dann habe ich mich vor Lachen gekugelt! Der pornographische Aspekt ist vernachlässigenswert, hier wird offensichtlich Schabernack getrieben. Splosh (http://www.splosh.co.uk/) ist ja ein verspielter Fetisch. Und ausserdem ist das Ganze eine charmante Parodie auf die üblichen Night-Spots… ich bin jedenfalls begeistert! Wem das nicht passt, soll gefälligst FETTES BROT (http://de.youtube.com/watch?v=M5FbLRMggT4) essen.

  • Romantik hier, Romantik da. Solche (bl)öden Romantik-Spots gibts doch schon zu Hauf im TV….das hängt fast jedem zum Halse raus. Werbung MUSS aggressiv sein und wem der Spot zu aggressiv ist, über den kann ich nur lachen. Aber ich kenn das schon…..als das Auto in der Werbung eine Taube mit der Motorhaube wegschleudert, lag ich vor lachen flach. Einfach zu geil. Leider waren Tierschützer und Taubenzüchter sofort auf 180%, denn scheinbar hat auch computeranimiertes Federvieh Gefühle. Natürlich…..>_>
    Bei diesem Frosta-Spot ists nicht anders, als damals bei der Auto-Werbung: Es war abends, ich bettreif und dachte ich bin schon weggetreten bzw spinne, als ich das da plötzlich sah. Ok….als Einbildung vertan und dann ne Stunde später nochmal gesehen. Die wahrhaftig erste Werbung seit Jahren die mich total verblüfft und zum Lachen gebracht hat. Ich kann den Machern und Schauspielern nur gratulieren, dass sie aus diesem langweiligen Telefongespräch so was fetziges gemacht haben. Man wünscht sich fast auch andere würden diesen Weg.

    Ich (20) bin zumindest erreicht worden und die, die hier meckern repräsentieren Deutschland recht gut: spießig, bewegungsunfähig und humorlos. Echt traurig. Aber ihr habt sicherlich Spaß an der tollen Calgon-Werbung – ein Höhepunkt unserer TV-Kultur 🙂

  • Gut..ähm…ja, ich hab gelacht 🙂
    …aber ich möchte ihn dennoch nicht als “offiziellen” Werbespot sehen – lasst ihn einen Geheimtipp bleiben 😉

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.