Sehen unsere neuen Gourmet-Gerichte zu gut aus?

Heute sitzen wir zusammen und besprechen wie unsere neuen Gourmet Gerichte im Markt ankommen. Seit etwa 2 Wochen liegen die Produkte nun in den ersten Läden (Walmart, Extra, Real, Hit). Hier im Blog hatten wir nur positive Kommentare und auch auf unseren neuen Produkt-Bewertungsseiten (dort kann jedes FRoSTA Produkt frei bewertet werden – immer unten rechts auf jeder Produktseite) gab es großes Lob! Besonders großes Lob gab es neben dem Geschmack auch für die einfache Zubereitung.

Und die Verkäufe in den Läden der ersten beiden Wochen sehen auch schon super aus.

Der einzige Wehrmutstropfen: Einige Verbraucher schreiben uns die Produkte sähen unglaubwürdig gut aus oder sogar künstlich aus. Das hat uns dann doch ein bisschen überrascht. Denn unser Reinheitsgebot hat ja mit Künstlichkeit nun wirklich nichts zu tun.

Aber es stimmt schon, es ist erstaunlich wie knallig leuchtend das Gemüse, die Sauce und die Fisch- oder Huhnfilets hinter der Vakuumfolie aussehen:



Aber dies liegt eben auch daran, dass alle Zutaten sofort nach der Ernte schockgefrostet werden und dann in der Packung gefroren und vakuumverpackt lagern. Besser kann man Lebensmittel nicht schützen.

Trotzdem fragen wir uns natürlich, ob manche Leute an der Tiefkühltruhe durch die wegen ungewohnter Verpackung und die Optik so geschockt sind, dass sie sich nicht trauen zuzugreifen?

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

17 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ungewohnt ist es sicherlich, dass man bei Fertiggerichten die Zutaten in einer solch guten Qualität präsentiert bekommt. Das spricht aber eher für als gegen euch.

    Die Produkte und das Produktdesign sehen meiner Ansicht nach sehr lecker und schmackhaft aus. Wenn ihr mit den Verkaufszahlen zufrieden seid, dann ist das doch der beste Indikator dafür, dass ihr alles richtig gemacht habt. Allen kann man es sowieso nicht recht machen 😉

  • Diesen künstlichen Eindruck hatte ich auch zunächst, als ich das Produkt zum ersten Mal auf der INTERCOOL gesehen habe. Das „Problem“ ist meine Meinung nach, dass die neu gewählte Verpackungsform beim Konsumenten noch nicht bekannt ist (in diesem Zusammenhang hört man auch oft „ist nicht gelernt“). Dadurch könnte eine gewisse Berührungsangst mit dem Produkt entstehen. Trotzdem finde ich persönlich es richtig, nicht mit dem Produkt hinterm Berg zu halten und es nicht hinter Pappe und schönen Bildern zu verstecken. Die Lösung sehe ich in einem Marketing-Ansatz, der (i) das Reinheitsgebot von FRoSTA weiter/noch deutlicher betont und der (ii) die Goumet-Mahlzeiten „erklärt“. Viel Erfolg weiterhin!

  • Vielleicht nicht der richtige Ort hier, aber ich habe mal ein paar Fragen.

    Gourmet-Menüs:
    – Warum eigentlich eine schwarze Schale und keine weiße?
    – Verlieren Nahrungsmittel nicht durch Licht Vitamine? Oder trifft das auf Tiefgekühltes nicht zu?
    – Warum keine Gourmet-Menüs ohne Fleisch/Fisch?

    Allgemein:
    – Warum kennzeichnet ihr eigentlich nicht die Gemüsegerichte mit dem V-Label (auch im Internet), oder sind da noch tierische Bestandteile drin?
    – Warum habt ihr keine Suche auf Frosta.de?
    – Eine Filterfunktion bzw. zusätzliche Kategorien wären auch sehr hilfreich: vergan, vegetarisch, Schwein, Lamm, Rind etc.
    – Und mal eine ganz andere Frage: Setzt ihr euch auch heutzutage noch stark von den Mitbewerbern wie Bofrost, Apetito oder Eismann ab?

  • Hallo Frosta,

    ein entscheidender Punkt des Nichtkaufens ist halt doch die Produktgrösse !!! Singlepackungen gut und schön aber wenn man zu zweit ist (trotz aller Statistiken lebt die Mehrzahl der Menschen zu zweit) hat man ein Problem mit einer Packung in der Mikro. Der eine muss immer warten aber selbst wenn einer wartet ist der „Aufwand“ mit 2 Packungen doch schon Aufwand. Bei euren Beuteln kann man ja mal schnell zwei zusammen warm machen oder auch 3 usw. Also ganz klar habt Ihr damit eine Marktlücke gefunden jedoch finde ich eure Marktlücke recht klein und nichts für die grosse Masse. Und eines noch: Ihr setzt euch ganz klar von anderen Anbietern ab, euer Marketing finde ich persönlich sehr „Unemotional“ gutes Marketing ist doch wenn man das Gefühl vermittelt bekommt ohne eure Produkte wird man nicht glücklich und unter Umständen können ernste Schäden am Körper entstehen (nicht ganz Ernst gemeint aber ein bischen).

    Gruß

    Mark

  • Ich finde das „unemotionale“ eigentlich sehr gut. Es geht schließlich ums Essen und nicht um Medikamente oder Wundermittel. Dass falsches Essverhalten krank macht ist klar, aber gutem Essen Wunder beizumessen halte ich für sehr überzogen und sowas stört mich auch. Functional-Food passt irgendwie nicht zu Frosta. Wer krank ist, geht zum Arzt und nicht zur Tiefkühltruhe.

  • Nein, für mich sehen die Verpackungen nicht künstlich aus. Ich find die Verpackungsidee an sich, als auch die Verpackungen sehr ansehnlich.

  • @soldberg

    Warum eigentlich eine schwarze Schale und keine weiße?

    SCHWARZ SAH FÜR UNS ELEGANTER AUS!

    – Verlieren Nahrungsmittel nicht durch Licht Vitamine? Oder trifft das auf Tiefgekühltes nicht zu?

    EIGENTLICH NICHT; IST JA KEIN SONNENLICHT IM SUPERMARKT!

    – Warum keine Gourmet-Menüs ohne Fleisch/Fisch?

    MAL SEHEN – ABER BEI GOURMET KONZEPT GEHT ES JA BESONDERS AUCH UM DAS GANZE FILET BEIM FLEISCH ODER FISCH!

    Allgemein:
    – Warum kennzeichnet ihr eigentlich nicht die Gemüsegerichte mit dem V-Label (auch im Internet), oder sind da noch tierische Bestandteile drin?

    UNSERE PACKUNGEN SIND JETZT SCHON ZU VOLL MIT TAUSEND ANDEREN INFOS!

    – Warum habt ihr keine Suche auf Frosta.de?

    GUTER PUNKT – WERDEN WIR MACHEN! DANKE!

    – Eine Filterfunktion bzw. zusätzliche Kategorien wären auch sehr hilfreich: vergan, vegetarisch, Schwein, Lamm, Rind etc.

    AUCH EINE GUTE IDEE!

    – Und mal eine ganz andere Frage: Setzt ihr euch auch heutzutage noch stark von den Mitbewerbern wie Bofrost, Apetito oder Eismann ab?

    DAS REINHEITSGEBOT IST BIS HEUTE EINZIGARTIG; VOR ALLEM IN DIESER KONSEQUENZ – ODER?

  • die konsumenten sind durch den jahrzehntelang gelernten unterschied „hochglanz-verpackung zu inhalt eben generell kritsch geworden, und erwarten das schlimmste. eine positive überraschung wird dann erst mal mit vorsicht betrachtet, nach dem motto „zu schön um wahr zu sein“.

  • Zum „zu-gut-aussehen“ ist mir jetzt noch was eingefallen, vielleicht sind die GOURMET-Produkte dem Handel bzw. dessen Beschäftigten selbst noch nicht geläufig.
    Obwohl wir in unserem „Famila“ die Gourmet-Produkte bereits seit vielen Wochen kaufen und die vier Produkte stets sehr gut dort sortiert sind, scheinen diese den Beschäftigten trotz allem nicht sehr geläufig.
    Denn jeden Samstag tun die Kassierer/innen sehr überrascht wenn sie die Gourmet-Produkte über die Kasse ziehen, jeweils bekunden die Kassierer „wow, das sehe ja interessant aus, das sähen sie zum ersten Mal“ und wenn man ihnen dann sagt, daß man bereits seit Anfang Oktober diese Samstag für Samstag kaufen, sind sie total von den Socken!

  • Also, ich habe gerade 2x zugegriffen und 2x zu den Beuteln beim real,-.

    Wurde 3x angesprochen, wo man denn diesen Lachs finden würde, habs erklärt und schon musste, bei einem Ehepaar, der Mann los und hat 6 solcher Packungen aufs Band gelegt. 🙂

  • Ich muss leider dem Bericht in der Verpackungszeitschrift recht geben. Auch derjenige der zu früh kommt, bestraft das Leben.

  • Hallo Frosta,

    ich habe gerade das Wildlach Filet probiert und bin sehr zufrieden. Ein wirklich toller Geschmack. Leckere Zutaten und die Ansicht ist auch toll.
    Lediglich die Zubereitungszeit sollte mit 11 Minuten angegeben werden (in der Mikrowelle). Bei mir war der Fisch noch zu medium (könnte aber auch an meiner Mikrowelle liegen).

    Also Dake für eure neuen tollen Gourmet Menüs!! Auf so etwas habe ich gewartet.

  • Hallo! Ist es nicht so, dass Frosta es mit dem Reinheitsgebot für Ihre Produkte, die für das Ausland bestimmt sind, es mit diesem ach so gelobten Gebot nicht so ernst nimmt?

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.