Wenn Du kein FRoSTA hast, dann hast Du kein FRoSTA!“

Seit gestern laeuft ein neuer Apple iPhone TV Spot…und…FRoSTA ist auch dabei!
Hier geht`s zum Spot…..
Während alle noch darüber diskutieren, was in Lebensmitteln so alles drin ist, ist im Internet schon alles klar: Wer genaue Infos haben will, der soll sie eben auch bekommen – und zwar mit freundlicher Unterstützung von Barcoo!

Update: Wer kein Quicktime zum Abspielen nutzt, findet den Spot auch auf Youtube.

            

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

16 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hallo Herr Ehlers,

    Whow! Wir habt Ihr das geschafft?

    „iPhone ist hip – FRoSTA ist hip!“

    Eine bessere Werbung für das Reinheitsgebot gibt es nicht!

    Das wird Euch mehr neue Kunden zuführen als jede Kühlregal-Füllungsidee bei Netto und Co. … (so sind die Zeiten heute – leider)

    Ich bin begeistert!

    Gruß
    karmuelle

  • WIe laufen eigentlich solche Kombiwerbungen finanziell ab? Zahlt Frosta was, kauft Ihr 10000 Iphones, macht Ihr Iphone-Werbung auf den Packungen? Fließt da Geld, Austausch oder gibt es in so einer Branche so etwas wie Nettigkeiten?

    • Wir haben uns mit Apple im Vorfeld darauf geeinigt, uns in diesem Fall ausnahmsweise einmal bedeckt zuhalten. Ich bitte daher um Verständnis, dass wir hier nicht näher auf Details unser Kooperation eingehen werden können. Wir sind mit dem Spot sehr zufrieden und ich habe ihn gestern wieder in der Pause Schalke gegen Manu gesehen. Klasse Platzierung.

      • Eine Aktiengesellschaft, die sich über Geldflüsse bedeckt hält. Spätestens seit den Siemens-Affären klingt das ausgesprochen verdächtig. Gerne stelle ich als querulatorischer Kleinaktionär mich dafür zur Verfügung, bei der nächsten Aktionärsversammlung durch die ausgiebigste Nutzung des Fragerechts die Verantwortlichen bis tief in die Nacht hierzu in die Zange zu nehmen.

        • Tja, schon merkwürdig, dass manche Leute auch immer bei allem sofort das Schlimmste vermuten, denn eigentlich ist das ja eine zwar interessante, aber dennoch ziemlich harmlose Geschichte …

          Zunächst mal, das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun. Die Berichtspflicht einer AG erstreckt sich ja nicht darauf, die genauen vertraglichen Regelungen oder gar Preisvereinbarungen einzelner Aktionen zu veröffentlichen. Dann könnte ja auch jemand auf die Idee kommen und fragen, welche Einkaufs- und Verkaufspreise wir haben. Das würde die Konkurrenz sicher freuen.

          Außerdem, wäre die Angelegenheit wirklich bedeutend, dürften wir natürlich nicht irgendwelche tatsächlich für Aktionäre wichtigen Informationen über bestimmte Geschäftsverläufe einfach im Blog veröffentlichen. Solche Sachen müssen höchst offiziell in Geschäftsberichten, Quartalsberichten und zugehörigen Pressekonferenzen berichtet werden.

          Diese Geschichte gehört allerdings mit Sicherheit nicht dazu. Dennoch wurde in diesem Fall Stillschweigen vereinbart. Und wohl kaum ein Aktionär würde es gutheißen können, wenn FRoSTA Vereinbarungen mit Vertragspartnern nicht einhält, oder?

          Dennoch sind Sie mit interessanten Fragen natürlich zur Aktionärsversammlung herzlich willkommen. 🙂

  • Wenn du kein QuickTime hast, dann hast du kein QuickTime!

    andere Plugins die genausogut MPEG-4 abspielen könnten interessieren Apple ja dann nicht, und auch im Quelltext findet sich leider keinerlei Video-URL; aber wenigstens gibts das bei YouTube:
    http://www.youtube.com/watch?v=6l-I5ebn_WY

    > „Das wird Euch mehr neue Kunden zuführen als jede Kühlregal-Füllungsidee bei Netto und Co. … (so sind die Zeiten heute – leider)“

    dem kann ich nur zustimmen, wobei im Grunde ja auch gar nichts dagegen spricht, die Apple-Zielgruppe für sich zu gewinnen (die ihre Nahrung zum Glück noch nicht im AppStore kaufen kann…).
    Wie sowas finanziell läuft würde mich aber auch mal interessieren 🙂

    Und zu Barcoo: Das nicht-kommerzielle Original der Schweizer Verbraucherschützer heißt übrigens http://codecheck.info, gibt es sogar ebenfalls im AppStore. Wäre vielleicht auch eine Überlegung Wert, dort ‚von offizieller Seite‘ mal die vollständige Produktpalette einzupflegen 🙂

    [Anm. d. Admin: Kommentar aus der Moderation gefischt, dort landete er wegen der Anzahl an Links.]

  • Ich habe die Werbung gestern auch gesehen und finde das gezeigte Beispiel, sorry, ziemlich dämlich: Um die Nährwertangaben eines Frosta-Gerichtes zu sehen, brauche ich kein iPhone, die stehen direkt auf der Packung.

    Im Zweifelsfall geht der Schuß sogar nach hinten los, wenn damit der Eindruck erweckt wird, daß Frosta solche Daten „versteckt“ und man ein iPhone o.ä. braucht, um die Nährwertangaben herauszufinden.

    • Maikel scheint bei Nlsete (wer kanns entziffern?) zu arbeiten und hat das Ampel-System bei Barcoo nicht verstanden. Ausserdem zeigt Barcoo auch Preise an, wo das eben gescannte Produkt vielleicht grad günstiger ist und es zeigt Bewertungen und Hinweise zum Produkt an. Hab bei meiner Bohrmaschine (tolles Beispiel) mit Barcoo mal eben 87 Euro im Baumarkt gespart. ^^

      • und Jennifer scheint bei Bcaroo (wer kanns entziffern?) zu arbeiten oder wie… o_O
        (du kaufst eine Bohrmaschine mal eben spontan im Baumarkt, um erst vor Ort den Code zu scannen und dann doch noch woanders hinzufahren? hm)

        Für Zusatzinformationen (oder Rezepte) gibt es doch schon lange QR-Codes auf den Frosta-Packungen, ein weit verbreiteter Standard, der einen auch nicht auf einen bestimmten App-Anbieter als zentrale Informationsquelle festlegt.

        • Ja, spontan!
          Weil mein Mann mich anrief, dass er noch eine bräuchte. Wahnsinn, oder? Aber hin und wieder geht auch etwas auf der Baustelle kaputt – man man. Boah man sollte hier keine Drecksfirmen nennen, daher war es „verschlüssel“ – hast zu viele Zusatzstoffe gegessen oder warum verstehst das nicht?

      • Ich habe mich nur auf das bezogen, was in der Apple-Werbung zu sehen war. Ob da zu erkennen war, daß Barcoo benutzt wurde, weiß ich nicht mehr, es wurden aber nur die Nährwertangaben gezeigt, nichts weiter.

        Wenn du schon ein iPad hast und die Funktion genauer kennst, dann war die Werbung eh nicht für dich gedacht.:-)

        BTW: Die Behauptung, ich würde bei der Konkurrenz arbeiten, nur weil ich konstruktive Kritik anbringe, ist billig, und paßt insofern nicht zu Frosta.

      • @ Jennifer, Sebastian, Maikel: Bitte beim Thema bleiben – und nicht irgendwelche Vermutungen / Diffamierungen ausbreiten. Danke!

  • Oh mann ich hab kein iPhone, muss immer direkt auf die Frosta Packungen schauen. Wie altmodsich ich doch bin!
    Nee im Ernst, mich machen diese Entwicklungen generell ein wenig skeptisch, was lässt man sich denn bei Apple in Zukunft noch alles einfallen…?

    [Anm. d. Admin: URL wegen erotischem Inhalt entfernt, da Verstoß gegen die Blogregeln.]

  • Ich habe diesen Spot hier in Österreich schon einige Male gesehen. Bevor ich hier den Blog gelesen habe, ist mir gar nicht aufgefallen, dass Frosta darin vorkommt.
    Für mich wäre diese Werbung auch überhaupt kein Anreiz Frosta-Produkte zu kaufen.

    Die beste Frosta Werbung für mich war eine Sendung über Lebensmittelproduzenten in einem der deutschen Nachrichtensender in der unter anderem auch der Frosta Betrieb gezeigt wurde und wie sich die Firmenleitung trotz vorerst starker Umsatzeinbrüche dafür entschieden hat, ohne Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe und Aromen zu produzieren.

    Ein Betrieb, der einmal nicht auf schnellst möglich Gewinnmaximierung aus ist! So etwas verdient Respekt und ist die beste Werbung überhaupt. Dafür laufe ich schon mal zu einem Supermarkt, der nicht gleich ums Eck ist, weil in Österreich die Frosta-Produkte leider nicht überall immer lagernd sind.

    Die einzige Werbung, die noch besser sein könnte meiner Vorstellung nach wäre:
    Die neue BIO-Line von Frosta. Alle Zutaten stammen aus biologischer Landwirtschaft… träumen wird man ja dürfen.. 🙂

    Viel Erfolg weiterhin,
    Franz

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.