Wir wissen, was Sie will.

Unter der Überschrift „Wissen Sie wirklich, was sie will?“ habe ich heute in der aktuellen Lebensmittel Zeitung einen interessanten Artikel zum Thema Promotions gelesen. Super ist vor allem das Foto:

Zufällig haben wir gerade ein Anzeigenmotiv entwickelt, dass zeigt, das wir es wissen. Es ist eine Anzeige, die wir aktuell in der Fachpresse schalten. Wir wollen damit dem Handel unsere Kooperation mit der Brigitte näher bringen. Jeder weiß schließlich: Es gibt nichts schöneres, als mit einem Beutel Wok Mango Curry im Bett zu kuscheln. Diese neue Verwendungssituation birgt ganz neue Absatzchancen. Das ist mir jetzt klar geworden.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Torsten Matthias (Marketing)

Torsten Matthias (Marketing)

Ich bin bei FRoSTA für das Marketing verantwortlich.

10 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ist denn wirklich die Frau der Hauptentscheider ???
    Wie wärs mal mit ner Kampagne in der Mens Health o.ä. ???
    Ich glaube es gibt genug Single Männer, die auf gute Fertiggerichte abfahren und bewusste Kaufentschidungen treffen.
    Hat nicht IGLO mal eine Kampagne mit und für Schwule gemacht?

  • Ich denke auch, dass heutzutage gerade (Single-) Männer darüber nachdenken, was sie essen.

    Und speziell die Männer, die aus zeitlichen Gründen auf Fertiggerichte zurückgreifen müssen tun das.

    Denn je mehr man am Schreibtisch sitzt und je mehr Streß man dort hat, desto wichtiger ist eine gesunde Ernährung.

    Anzeigen in Männerzeitschriften könnten da durchaus gut ankommen.

    Gerhard Zirkel

    PS: Wie wäre es denn mal mit einer Produktserie die die klassische chinesische 5-Elemente-Küche aufgreift? – nur so ein Gedanke!

  • Hallo Thorsten,
    tolle Anzeige !!
    Vieleicht sollten wir jetzt doch auf unsere Verpackungen schreiben … scharf oder super scharf 😉

  • An Mirco und Gerhard:

    Die Kooperation mit der Brigitte richtet sich natürlich primär an Frauen. Frauen treffen auch oft die Einkaufsentscheidungen für die ganz Familie und haben im Einzelhandels so eine Bedeutung von etwa 70%, Männer 30%. Klar gibt es auch Männer, die – natürlich würden Sie nie mit Ihren Kumpels darüber reden – gerne mal eine paar Kilo um die Hüfte herum verlieren würden.

    Gerhard, ich weiß auch nicht, was die 5-Elemente-Küche ist. Vielleicht kannst Du es kurz erklären?

  • @Gerhard
    … 5-Elemente-Küche
    Ich habe zwar schön einmal davon gehört, aber bisher haben wir uns mit den Hintergründen noch nicht intensiver befasst. Werde unsere Produktentwicklung bitten den Inhalten auf die Spur zu kommen.

    Hier zwei Links auf die Schnelle für alle, die mit bisher noch nicht so vertraut mit dem Thema sind.
    Etwas allgemeinere Informationen unter clear harmony.net.

    Und ein Buchtipp mit kurzer Beschreibung bei http://www.gourmondo.de .

    Vielleicht kann Gerhard uns alle ja tatsächlich noch tiefer in die Materie einführen?

  • Hallo zusammen,

    OK, dann versuche ich mal das Thema 5-Elemente-Küche kurz zu umschreiben.

    Die Lehre als Solches stammt ursprünglich aus China. Dort wird die Nahrungsaufnahme nicht nur als reines Mittel zum Zweck angesehen. Nahrung ist Energie – die Energie, die uns am Leben erhält. Entsprechend sorgsam achtet man dort darauf was man wann und in welcher Reihenfolge zu sich nimmt.

    So gesehen ist das für uns nichts Neues (letztendlich auch nur gesunde Ernährung). Nur denken wir, in der westlichen Welt, viel seltener darüber nach was wir essen, wann und warum wir es tun, von diversen Diät-Aktionen mal abgesehen.

    Grundlage der 5-Elemente-Küche sind die im asiatischen Raum sehr wichtigen 5-Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser

    Siehe hier: http://www.feng-shui-direkt.de/html/lexikon-f.html Stichwort „5-Elemente“

    Die Lehre der Elemente ist eine der ältesten chinesischen Errungenschaften und findet sich in der chinesischen Medizin, dem Feng Shui, der chinesischen Astrologie und eben auch in der chinesischen Küche wieder.

    Bezogen auf die Küche können alle Nahrungsmittel und damit auch jedes Gericht jeweils einem oder mehreren dieser Elemente zugeordnet werden.

    Ebenso können auch den Jahreszeiten Elemente zugeordnet werden. Frühling gehört zum Element Holz, Sommer zu Feuer, Herbst zu Metall und Winter zu Wasser. Das Element Erde steht für den Übergang der Jahreszeiten.

    Mit diesem Wissen kann man sich nun für jede Jahreszeit die passenden Zutaten heraussuchen und zu einem Mahl kombinieren. Dabei ist das unseren gewohnten Vorlieben oft gar nicht so fremd. Immerhin ist für uns im Sommer, bei großer Hitze ein Salat auch bekömmlicher als ein deftiger Schweinebraten.

    Beherrscht man diese Lehre, kann man einen Schritt weiter gehen und herausfinden, welche Elemente für einen persönlich, zu welcher Zeit, in welcher Kombination nützlich sind. Das führt zu einer überaus gesunden Ernährung, da wir die richtigen Nahrungsmittel zur richtigen Zeit zu uns nehmen.

    Ein fähiger Heilpraktiker kann mit der Auswahl der Nahrungsmittel sogar manche Krankheit heilen, sofern sie durch falsche Ernährung zustande kam.

    So weit kann man bei der Produktion von Fertiggerichten natürlich nicht gehen. Aber man könnte auf der Packung angeben, welchen Elementen der Inhalt zuzuordnen ist und bestimmte Gerichte zu bestimmten Jahreszeiten anbieten.

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

    Gerhard Zirkel

  • @ Gerhard:???
    das ist mir zu allgemein und ich glaube es gibt auch auf westliche Art und Weise genügend Möglichkeiten sich „gesund“ zu ernähren.
    Ein gutes Körpergefühl unterstellt, macht man ja automatisch das „Richtige“.
    Mir ist eine transparente Deklaration und die Verwendung frischer und kontrollierter (im Sinne von sauberer Produktion) Zutaten deutlich wichtiger.

    Mirco

  • Aber ist das nicht kalt, so kuscheln mit Mango-Curry?

    Hey, ich habe da eine Idee für ein neues Verpackungsdesign: KUSCHELTÜTEN, so aus bedrucktem Flokati-Kunstfell… 😉

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.