Ein Besuch in Elbtal

Pünktlich zur Ernte der Brechbohnen und Karotten hatten wir die Gelegenheit, uns diese Mal aus der Nähe anzusehen. Also sind wir sonntags spät in Riesa im Landkreis Meißen angereist, um am nächsten Tag pünktlich auf der Matte im Werk Elbtal zu stehen. Wir sind dann auch gleich morgens mit dem Anbauberater von Elbtal, Herr Schmittgen, die 10 Autominuten durch das ruhige Lommatzsch geheizt – direkt aufs Feld, zwischen drei riesigen Erntemaschinen. Die Schicht war für die drei Herren schon fast zu Ende, Arbeitbeginn ist schließlich um 2.30 Uhr in der Nacht.

Unvorstellbare Verhältnisse für zwei Praktikantinnen aus dem Marketing in Hamburg… 😉 Während Laura diverse Aufnahmen der Ernte gefilmt hat – die zum Teil unter riskanten Bedingungen entstanden sind (freihändig bei voller Fahrt in der offenen Fahrertür stehend), war Insa damit beschäftigt, die Antworten des Anbauberaters auf ihre zahlreichen Fragen vom Sächsischen ins Nordische zu übersetzen. Nachdem die Filme im Kasten waren, haben wir uns bei der ortsansässigen Schlosserei noch die neuste Errungenschaft des Werkes angesehen. Eine niegelnagelneue Erntemaschine, weitaus imposanter als die drei Maschinen vom Feld, mit riesigen Raupen statt Rädern. Zurück im Werk hat uns Herr Fischer, der dort ansässige Werksleiter, in Empfang genommen. Zusammen mit Sylwia Bocian haben wir das komplette Werk besichtigt: Von der Anlieferung der Bohnen und Karotten bis hin zur Reinigung, Verarbeitung, Gefrierung und Abpackung.

Nicht weniger spannend wurde es am nächsten Tag. Die Karottenernte stand auf dem Zettel. Zusammen mit Herrn Gleisberg von der Anbauberatung und Frau Hoppe von der Qualitätssicherung ging es ins etwa anderthalb Stunden entfernte Seyda. Dort werden unsere Karotten angepflanzt, geerntet und erfahren eine erste Schönheitsbehandlung, indem sie vom groben Schmutz befreit werden, bevor sie ihre Reise nach Lommatzsch antreten. Zufrieden, aber auch ganz erschöpft von so vielen Eindrücken, ging es dann am Nachmittag wieder zurück Richtung Hamburg. Es ist schon sehr eindrucksvoll einmal mitzuerleben, welche Etappen so eine Karotte oder Bohne zurücklegt und wie viele Menschen zusammenarbeiten, bevor das Gemüse schließlich im Beutel landet. Die Filmaufnahmen können übrigens bald auf unserem Zutatentracker angeschaut werden!

Von Insa Kortjohann und Laura Matthias

         

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Laura Matthias

Laura Matthias