Ein Blick nach China!

Irene und Felix haben im Rahmen unserer Aktion „FRoSTA Weltreise 2014“ unseren Produzenten in China besucht und sich dort vor Ort den Anbau der FRoSTA Edamame-Sojabohnen, Süßkartoffeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch angeschaut.

Ihre Eindrücke haben die beiden für euch in einem kleinen Film festgehalten – schaut selbst:

Ihr wollt mehr zu Irenes Reise erfahren? Dann lest ihren Reisebericht *hier*.

Ihr wollt mehr zur FRoSTA Weltreise 2014 erfahren? Dann schaut auf mal *hier*.

Ihr interessiert euch für die Herkunft unserer Zutaten? Dann besucht doch mal in unseren Zutatentracker *hier*.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Brand Management Gemüse, Kräuter, vegetarische Gerichte.

3 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Leute, ich finde es toll, dass Ihr so offen seid, vor allem was die Herkunft der Zutaten angeht.
    Leider ist das heutzutage eher eine Ausnahme, die Leute schauen meistens nur auf den Preis und interessieren sich für nichts anderes.
    Auch wenn die Produkte aufgrund der besseren Zutaten etwas teurer sind, bin ich absolut Euer Fan!
    LG, Sonja

  • Ich schließe Sonja an. Leider sind die meisten nicht bereit etwas mehr zu zahlen für qualitativ hochwertige & fair produzierte Ware.

    Aber am Ende wundern sich alle wenn Pferdepfleisch anstatt Schweinefleisch eingepackt wird. Weil man ganze 20 Cent dafür zahlt….:(

    Anm. d. Admin: Website gelöscht, Name in „Gast“ geändert – bitte Blogregeln beachten!

  • Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für die lobenden Worte! Für jedes unserer Produkte suchen wir nur die allerbesten Rohwaren aus – ohne Kompromisse. Das ist natürlich nicht immer ganz einfach, daher freuen wir uns besonders, dass es von euch so geschätzt wird.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.