TRANSPARENZ

… wird bei uns großgeschrieben. Darum luden wir eine Gruppe Utopisten auf eine Recherche-Tour zu uns nach Bremerhaven ein. Anhand des vegetarischen Gerichts Tortellini Käse-Sahne erfuhren die Teilnehmer alles über unsere Produktion – von der Anlieferung und Qualitätskontrolle des Brokkolis, über die hauseigene Pasta-Herstellung, das Anrühren der traditionellen Mehlschwitze bis hin zur Verwiegung und Abpackung aller Komponenten in den FRoSTA Beutel. Anschließend erfolgte natürlich ein gemeinsamer Geschmackstest, frisch vom Band gefischt und von unserer Produktentwicklung zubereitet. Viele interessierte Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit wurden gestellt – Möglichkeiten zur Ressourcenschonung diskutiert und Erfahrungen Ausgetauscht. Die spannenden Berichte könnt ihr hier einsehen.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Brand Management Gemüse, Kräuter, vegetarische Gerichte.

3 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Finde es immer wieder faszinierend, wie ihr so gute Gerichte großindustriell herstellt. Tortellini-Käse-Sahne ist übrigens eines meiner Liebringsgerichte. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mal so auf Nudeln abfahre.

  • Großes Lob an eure Arbeit. Für mich seit ihr so ziemlich die einzige Firma die absolut hochwertiges Essen herstellt ohne auf etliche Zusatzstoffe zurückgreifen zu müssen. Die Tortellini-Käse Sahne ist top, leider gibt es sie bei uns im regionalen Supermarkt relativ selten.

  • Ich finde es echt super, was ihr da macht. In Zeiten von Gentechnik Food und möglicht immer billig sticht Frosta mit einer Top Qualität hervor… und man schmeckt den Unterschied auch. Dafür gebe ich gerne ein paar Euros mehr aus. Macht weiter so!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.