Wir hatten doch den richtigen Riecher!

… und zwar mit unserer Büromailingaktion, die ich ja schon einmal vorgestellt hatte. In dieser Woche wurden die Briefe an Bürogemeinschaften in ganz Deutschland verschickt und die Zahl der Antworten übertrifft bereits jetzt unsere Erwartungen. Die Agentur, mit der wir die Aktion entwickelt haben, hat sogar vorgeschlagen, damit an einem Mailingwettbewerb der Post teilzunehmen. Na auf jeden Fall!

Sehr spannend sind die Faxantworten auch. Einer der „Antwortenden“ war eine Kindertagesstätte, und die Kinder haben ein paar lustige Figuren auf das Fax gemalt. Eine andere Bürogemeinschaft hat gleich Bilder von sich mitgefaxt.

Auf jeden Fall macht das Laune für das 2. Mailing dieser Reihe, das wir Mitte November schicken wollen: dann nämlich suchen wir die Bürogemeinschaft mit dem kernigsten Spruch…

Mund

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Caren Schlichting

Caren Schlichting

Ich bin seit 2006 im FRoSTA Produktmanangement tätig.

Dort betreuen wir die FRoSTA-Menüs, entwickeln Ideen für neue Produkte und koordinieren Marketing-Projekte.

An unserem Blog schätze ich den direkten, schnellen Kontakt zu unseren Verbrauchern und die Möglichkeit, dass alle Mitarbeiter, die zusammen für "FRoSTA" stehen, hier auf ihre ganz individuelle Art kommunizieren können.

5 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Liebes Frosta-Team,
    ich würde gerne wissen, welcher Fisch in ihren Produkten, zum Beispiel im Knusper Filet, Piraten Beute und Piraten Stäbchen, verwendet wird. Das steht bei der Zutatenzusammenstellung leider nicht dabei. Außerdem würde mich interessieren, ob Sie auch darauf Wert legen, dass der Fisch nicht illegal gefangen wird. Ich habe in der Zeitung gelesen, dass der Ostseedorsch stark bedroht ist. Es ging dabei um die Quoten für Ostseedorsch, die ja diese Woche herausgekommen sind. Wie kann ich sicher sein, dass Frosta keinen illegal gefangenen Dorsch verwendet? Ich würde auch sehr gerne wissen, wo Ihr Fisch herstammt.
    Vielen Dank für Ihre Mühe,
    Nina Hofmann

  • Hier ein Bericht von Jürgen Marggraf aus unserem Blog zum Thema Fischfang:

    http://www.blog-frosta.de/index.php?cat=35
    Illegal gefangenen Fisch verarbeiten wir nicht. Unserer Fisch kommt eigentlich aus allen Meeren der Welt, dies ändert sich aber je nach Verfügbarkeit und offizielen Fankquoten oft auch innerhalb eines Jahres. Dabei haben wir Vertragslieferanten auf die wir uns verlassen können.

    Ansonsten geben wir alle Fischsorten auf der Packung genau an, auch beim Knusperfilet oder den Piratenstäbchen. Manchmal wird, je nach Verfügbarkeit, die genaue Fischsorte im gleichen Feld wie das Mindesthaltbarkeitsdatum definniert.

  • Eine prima Idee, Ihre Preisausschreiben, aber das aktuelle war zu zeitintensiv. Auf das Auszählen der Buchstaben haben wir daher verzichtet… Schließlich sind wir eine Bürogemeinschaft und sollen was schaffe…

    In Freiburg sind die Frosta-Gerichte sehr schwer erhältlich und das Sortiment in den einzelnen Geschäften sehr reduziert.

    Zu teuer im Vergleich zu anderen Tiefkühlgerichten so die Auskunft der Geschäfte. Ich bin gerne bereit, die wenigen Cent mehr zu investieren – die Frage ist nur: Wo kann ich das tun?

    In Real und Walmart bringen mich allerdings keine zehn Pferde – und auch keine Frosta-Gerichte.

    Haben Sie noch einen anderen Tipp?!

  • @Bettina Schillinger: Oder schauen Sie mal unter wwww.frosta.de. Dort können Sie ihren Wohnort (oder Ihre PLZ) und das Produkt, das Sie suchen in unseren Foodfinder eingeben. Der Foodfinder listet dann Geschäfte in Ihrer Nähe auf.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.