Sind SIE konsequent? Dann brauchen wir Sie!

Wie vor einigen Tagen berichtet arbeiten wir ja zur Zeit an einer „viralen Aktion“ um unser Reinheitsgebot bekannter zu machen. Mit der Agentur Dorton Dorten, für die wir uns entschieden haben, habe ich gestern telefoniert.

Entschieden haben wir uns für Dorten wegen ihrer guten Idee und weil die Leute gefühlsmäßig gut zu uns passen.

Oft habe ich ja auch hier im Blog gehört, dass virale Kampagnen eigentlich nicht geplant werden können und meistens scheitern. Das denke ich auch. Insofern ist die Dorten-Idee aber etwas anders.

Mehr und mehr andere Firmen beginnen unser FRoSTA-Konzept nachzuahmen. Allerdings sind viele Nachahmer, wenn man genau hinsieht, nicht konsequent frei von allen Zusatzstoffen wie
Farbstoffe, Aromen und was es sonst noch alles so gibt. Dies wollen wir klar machen!

Und genau dafür suchen wir jetzt noch nach Menschen, die auf eine ebenso liebenswerte wie ungewöhnliche Art und Weise in einem bestimmten Punkt ganz besonders konsequent sind und uns dies gerne mitteilen möchten. Also zum Beispiel ein Ehepaar, das seit Jahren immer Partnerlook trägt. Ein Mann, der immer eine frische Blume aufs Klavier stellt, bevor er darauf spielt. Eine Frau, die bis heute alle ihre Briefe mit der Hand schreibt. Eine junge Mutter, die ihren Kindern vieles durchgehen lässt, nur eine ganz bestimmte
Sache nicht … oder, oder, oder.

Wir legen natürlich großen Wert darauf, dass diese Geschichten nicht frei erfunden sind (wir sind schließlich keine Nachmittags-Talkshow!), sondern mitten aus dem wahren Leben kommen. Das können große oder ganz kleine Geschichten sein, Geschichten, die einfach interessant sind für andere und Spaß machen.

Wenn Sie so ein Mensch sind oder vielleicht so einen Menschen kennen (übrigens ganz besonders gerne, wenn es sich dabei um eine Frau handelt), dann freuen wir uns, wenn Sie uns eine kurze Mail schicken, in der Sie Ihre Geschichte kurz anreißen. Vielleicht möchten wir Sie dann auf eine spannende Art und Weise portraitieren … mehr wird an dieser Stelle heute noch nicht
verraten.

Schreiben können Sie hier im Blog oder direkt an
„patrick.loechle@dorten.com“.

PS: Dorten hat mir verraten, dass besonders Frauen gesucht werden weil sie weniger Drang zur „Selbstdarstellung“ haben….

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

14 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Was ist denn eine „virale“ Kampagne? – Als Herkunftswörter fallen mir „vis – die Kraft“ oder „vir – der Mann“ ein – aber letzteres ja wohl kaum, wenn ich das PS richtig interpretiere??

  • @Eleonore: „viral“ kommt wohl von Virus, die Kampagne soll so gut/witzig/interessant sein, dass sie sich automatisch verbreitet. Mal sehen ob das gelingt!

    Also, wer macht denn nun mit? Ich verspreche, dass es Spass macht!

  • Hallo, hat sich denn schon jemand gemeldet….oder bin ich die erste???

    Sie suchen jemanden, der etwas in seinem Leben konsequent umsetzt macht, wie auch immer…
    Also, ich achte penibilst darauf, dass ich immer das Bett mache bevor ich aus dem Haus gehe. Außerdem berühre ich meine Bettwäsche sowie die Matraze nie mit „Straßenklamotten“, weil das einfach eklig ist. Manche halten das für spießig oder übertrieben…ich nicht. Das heißt auf dem Bett liegen oder sitzen in Jeans oder auch mit dem Pulli, der am selben Tag getragen worden ist, ist ein absolutes Tabu.

  • @ Silke:

    Das klingt doch sehr nett! Dazu meldet sich Partick Loechle auf jeden Fall mal bei Ihnen.

    Den Riesenandrang hatten wir ja jetzt hier im Blog noch nicht bekommen. Irgendwie sind die Leute wohl eher schüchtern!

  • … weil konsequent hier in dem Fall doch eher eine ziemlich hartnäckige Macke meint…

    ich bin leider konsequent inkonsequent…und ein Mann …dementsprechend auch ein Selbstdarsteller…

    Beste grüße und viel Erfolg, ich bin ja mal auf das Ergebnis gespannt.

  • Ich habe konsequent seit über 10 Jahren rot gefärbte Haare – eine Zeit lang war ich damit sehr individuell, dann kam die Zeit da wurde das Mode und jede noch so biedere Hausfrau trug den Pumuckl-Look, da musste ich durch, meine Haare wurden eben so richtig leuchtend rot. Röter als rot. Nachts leuchtete ich wie eine Verkehrsampel 🙂

    Inzwischen komme ich wieder mit „normalem“ rot aus.

    Amüsant finde ich, dass mich wegen meiner Haarfarbe recht viele Leute wiedererkennen. Ich werde als die Feuerwehrfrau-mit-den-roten-Haaren wiedererkannt, wenn ich „in zivil“ unterwegs bin. Oder auf Gruppenbildern, Einsatzphotos, Vorstellungsrunden…

    Tin@, die rote Zora

  • Da fällt mir ganz unproduktiv nur ein großer Satz meines Nickname-Paten ein: „Those are my principles. If you don’t them I have others!“ 😉

  • Da fällt mir ganz unproduktiv nur ein großer Satz meines Nickname-Paten ein: „Those are my principles. If you don’t like them I have others!“ 😉

  • Puh, ich denke, es sind noch nicht so viele Meldungen gekommen, weil die erwünschte Mischung aus liebenswert/ungewöhnlich/konsequent gar nicht so leicht zu finden ist.
    Hier also ein Beitrag aus der Rubrik „konsequent“: Wir versuchen unsere Zwillinge konsequent zweisprachig zu erziehen, ich spreche also Spanisch mit Ihnen. Das führt manchmal dazu, dass ich Wörterbücher wälzen muss, bevor ich bestimmte Bilderbücher simultan übersetzen kann. Jetzt weiß ich also, dass „Bagger“ auf Spanisch „excavadora“ heißt und nicht dasselbe wie ein „Bulldozer“ ist. Kinder erweitern den Horizont. Konsequenz auch.

  • Das finde ich nicht nur konsequent aber auch sehr tapfer! Besonders wenn man bedenkt, dass spanisch nicht Ihre Muttersprache ist (habe ich doch richtig verstanden, oder??).

    Werde dich Geschichte gerne Dorten vorschlagen und bin gespannt. An dieser ganzen konsequent Aktion arbeiten wir gerade sehr intensiv!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.