Neulich bei der Weihnachtsfeier

Fisch braten auf Backpapier

Ein Highlight unsere diesjährigen Weihnachtsfeier war die Vorführung im Seefisch Kochstudio.

Mit einer gewissen Überheblichkeit als gelernter Koch staunte ich nicht schlecht, als wir gezeigt bekamen wie einfach man Fisch ( in diesem Fall frische Lachssteaks) in der Pfanne auf Backpapier braten kann.

Das habe ich dann sofort am Wochenende zuhause mit Kabeljau ausprobiert. Ergebnis: Ganz viel Lob!

Geschmack 1a , vielleicht nicht ganz so viel Röstaromen. Sehr fettarm , da ich wirklich nur einen kleinen Tropfen Öl brauchte. Pfanne sauber. Und zu Guter Letzt viel weniger Geruch in der Küche.

Fazit : Unbedingt ausprobieren.

Also : Das frische Filet (am besten Lachs mit etwas Fett) schön trocken tupfen und leicht salzen . Pfanne wie gewohnt erhitzen. Backpapier (evtl. etwas zurechtschneiden) in die Pfanne legen , anschließen kann sofort der Fisch dazugegeben werden (bei magerem Fisch evt. etwas Öl oder Butter dazu). Wie gewohnt braten. Achtung: Es ist etwas ungewohnt, da nichts spritzt und zischt.

Bitte nicht mit einem Gasherd , bzw. offenem Feuer ausprobieren. Ich melde mich wenn ich es draußen auf dem Grill ausprobiert habe.

Ach ja: Für das Braten auf Backpapier liegt eine Unbedenklichkeitserklärung vom Institut für Bedarfsgegenstände (IfB) vor.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Gaida (Produktentwicklung)

Frank Gaida (Produktentwicklung)

Arbeitet in der Abteilung Entwicklung

4 KommentareSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.