Weihnachstdessert- und wie soll es heissen?

Ich finde zu Weihnachten paßt auf jeden Fall ein schöner Nachtisch. Ich habe deshalb heute im Büro ein ganz einfaches Rezept ausprobiert und meine Kollegen dazu eingeladen. Da es alle sehr gut fanden und es außerdem extrem schnell geht (ca. 10 Minuten für 10 Personen!) stelle ich das Rezept hier ins Blog:

1 Beutel FRoSTA Himbeeren, Erdbeeren oder Bunter Beerenkorb (alle 600g)
250g Naturjoghurt
250g Sahne
Brauner Zucker

Die gefrorenen Beeren in eine flache Schüssel geben.
Die Sahne steif schlagen und unter den Joghurt heben. Creme auf die Beeren geben und mit braunem Zucker bestreuen. Dann einige Stunden im Kühlschrank auftauen lassen. Wer nicht so lange warten kann, taut die Beeren erst auf (zum Beispiel in der Mikrowelle), das geht auch.
Bei uns sah das heute so aus:

Beim Essen kam uns die Idee, diesen Nachtisch im neuen FRoSTA Bistro anzubieten. Aber wie würden wir ihn dort nennen?
„Laß uns doch die Frage ins Blog stellen. Die beste Idee gewinnt und der Gewinner wird zum Essen ins Bistro eingeladen (mit Nachtisch!)“. So machen wir’s! Fröhliche Weihnachten!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

18 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • darf man auch mehrere vorschläge bringen? habt ihr ja nicht explizit ausgeschlossen! 😉 hier also meine vorschläge:

    Früchte-Cappuccino,
    Himbeer-Joghurt-Dessert (ok, ist unspektakulär, aber dann weiss jeder, worauf er sich einlässt),
    Himbeer-Törtchen,
    Joghurt-Törtchen (mit Himbeeren/mit Waldbeeren/mit Früchten),
    Beeren-Zauber,
    Joghurt-Auflauf mit Himbeeren,
    Himbeergratin

    wo ich grade sehe, wie ihr FRoSTA schreibt… wofür steht der Name eigentlich bzw. warum wird das „o“ klein geschrieben?

  • Heute haben wir es zum ersten Mal im FRoSTA Bistro angeboten, fahr gleich mal hin um zu sehen wie es angekommen ist! Vielen Dank für die vielen super Vorschläge. Im Januar wählen wir aus…..

  • @ Martin: FRoSTA ist ein reiner Phantasie Name, es ging darum einen Namen zu finden der auch im Ausland gut klingt!

    Das „o“ ist klein weil es auch in unserm Logo klein ist (Phantasie unseres Designers!).

  • Jogurt-Früchte-Traum

    – aber wie geht das eigentlich, wenn das im Ganzen in Tüten sein soll? Sind dann die Beeren in Jogurtcreme getunkt und mit derselben eingefroren? Oder gibt’s Beeren und dazu gefrorene Jogurtcreme-Krümel? Und wo kommt der braue Zucker her?

  • Bei meiner Freundin gibt’s so was Ähnliches, da sind noch Löffelbisquits drunter, und das heißt dort „Kinder-Tiramisu“.

  • tolle angebote habt ihr hier^^

    frosta klingt schon gut und kann man auch gut aussprechen, aber das mit dem kleinen o sieht beschissen aus 🙂

  • Hallo Frau Ahlers, das war eine gute Idee. Für 2006 wünsche ich allen Mitarbeitern guten Erfolg bei allen geschäftlichen Vorhaben.
    Mein Vorschlag für die Nachspeise:
    „Beerentraum in Sahneschaum“.
    Ich habe nur Probleme mit den Mengenangaben! Ich bekomme nur Becher mit 200g Schlagsahne. Joghurt sollte ich im Becher mit 500g kaufen.
    Meine Entscheidung: 300g Bunter Beerenkorb (halbe Portion), 200g Schlagsahne steif geschlagen, 2 Becher (je 150g) Joghurt mit Vanille hinzugefügt und mit dem elektrischen Schneebesen vermengt. Obenauf dann den braunen Zucker. Gesamtmenge reicht für mindestens 3 Portionen sehr schmackhafter Süßspeise.
    Herzliche Neujahrsgrüße von Cobra

  • Vielen Dank für die vielen Vorschläge und nun auch endlich unsere Entscheidung; wir sind ja schon ein paar mal gemahnt worden, weil wir mit der „Siegerehrung“ so lange gewartet haben. Das liegt daran, daß sich der Nachtisch im Bistro leider nicht gut verkauft hat und anch einigen Tagen gegen einen neuen Nachtisch (Panna Cotta!) ausgetauscht wurde. Deshalb brauchten wir also auch keinen Namen mehr. Aber wer hat nun gewonnen? Schließlich sollte der Gewinner ja zum Essen ins Bistro eingeladen werden. Wir haben nun entschieden, daß alle elf Mispieler, also Marc, Tanja, Juliane, Dirk, NY, Martin, Eve, Samson, Elenore, Cobra und Britta von uns zum Abendessen ins FRoSTA Bistro eingeladen werden- (natürlich mit Nachtisch). Bitte kurze Mail an mich (ahlers.friederike@frosta.de) mit Adresse, dann schicke ich einen Gutschein zu. Der kann dann ab 18 Uhr im Bistro eingelöst werden.
    Nochmal Vielen Dank an alle fürs Mitmachen!!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.