55 Mal „Diese Klingel ist für alle da“

So oft durfte ich die Klingel am FRoSTA Marketing Büro in Hamburg drücken und einen unserer Mitarbeiter aus dem Schreibtischstuhl holen…Selbst schuld, Schlüssel sind hier wohl Mangelware 😉

Vor knapp 11 Wochen begann die zweite Praxisphase meines dualen Studiums BWL Foodmanagement bei FRoSTA. Wieso Praxisphase? Mein 3-jähriges Studium an der DHBW Heilbronn besteht aus zwei aufeinanderfolgenden Phasen: Theorie und Praxis. Bedeutet 12 Wochen büffeln an der Hochschule und 12 Wochen reale Arbeitswelt bei FRoSTA erleben. Um möglichst viel vom Betrieb kennenzulernen, durchläuft man in dieser Zeit mehrere Abteilungen.

Meine derzeitige Station: die FRoSTA Marketingabteilung in Hamburg.

Nachdem ich davor schon Marketing an der Hochschule hatte, konnte ich also gleich mal testen, wie viel Theorie letztendlich auch in der Praxis zu sehen ist.

Ein großer Vorteil war auf jeden Fall, dass Fachbegriffe wie Tausend Kontakt Preis (TKP), Targeting, Point of Sale (POS), Unique Selling Proposition (USP) u.v.m kein Neuland für mich waren.

Meine Zeit im Marketing begann dann am ersten Tag mit einem herzlichen Empfang, einem toll dekorierten Schreibtisch und zwei Reiseführern für Hamburg. Die ersten Wochen verbrachte ich im Verbraucherservice. Hier zählt „Der Kunde ist König“. Bei FRoSTA bekommt jeder Verbraucher eine Antwort auf seine Fragen, egal ob per Post, per Mail oder Telefon. Hier steckt sehr viel Zeit, Geduld und Mühe hinter, was ich beeindruckend finde.

Als ich hier soweit konform mit den täglichen Aufgaben war und viele Anfragen abgearbeitet hatte, hieß es dann Online-Marketing. Der Relaunch der FRoSTA Website stand an und mit diesem noch einige Baustellen, die es zusammen mit unserer Digitalmanagerin zu beseitigen galt. Eine tolle Möglichkeit für mich, einen tieferen Einblick in den Bereich Online zu bekommen. Von Comments, Likes, Postings und Video Ads zu User Generated Content, Influencern und SEO Optimierung…das komplette Programm. Web 2.0, wie es in der Fachsprache genannt wird. Ein Bereich, der sich sehr schnell und sehr vielfältig entwickelt. Hierzu gehören auch unsere anderen Plattformen auf denen wir aktiv sind und die Up-to-Date bleiben müssen: YouTube, Facebook, Twitter, Google, Zutatentracker und der frostablog.

In den letzten Wochen arbeitete ich zudem an meiner ersten Projektarbeit, die ich im Rahmen meines Studiums schreiben muss. Thema „Instagram“.

Mitte September heißt es dann für mich auch schon „Auf Wiedersehn Hamburg“ und Beginn meines 2. Studienjahres im 600km entfernten Heilbronn.

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich mich im Team pudelwohl gefühlt habe und mir die Zusammenarbeit sehr viel Spaß gemacht hat. Hier arbeiten Menschen, die voll und ganz hinter unsere Marke stehen. Was man allein schon daran sieht, dass es hier täglich FRoSTA Gerichte zum Mittag gibt 🙂

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Vivien Feddeck

Vivien Feddeck

Duale Studentin

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.