Neue Funktionen im Frostablog

Seit heute Mittag ist das FRoSTA-Blog mit neuen Funktionen und kleinen Layout-Anpassungen versehen. Wie den regelmäßigen Bloglesern aufgefallen sein wird, gibt es mehrere Neuerungen.

  • Kommentare werden jetzt von „vorne nach hinten“ angezeigt – d.h. die aktuellsten Kommentare stehen direkt unter dem Artikel. Die ältesten stehen ganz unten, bzw. bei über 30 Kommentaren jeweils auf der letzten Seite. Diese Umstellung geschah auf mehrfachen Wunsch der Blogleser 🙂
  • Es ist jetzt dank Software-Update und Template-Anpassung möglich, innerhalb der Kommentare auf Anmerkungen anderer direkt zu antworten. Man findet jetzt neben jedem Kommentar einen „antworten“-Link. Wenn man diesen klickt, wird der Kommentar dann eingereiht. Somit können sich Diskussionen besser entfalten, und man sieht Antworten auf bestimmte Fragen besser als vorher.
  • Ebenfalls ein häufig geäußerter Wunsch: Kommentare können „abonniert“ werden. Wenn sich eine Blogleserin oder ein Blogleser zu einem bestimmten Thema bequem informieren lassen will, so kann sie oder er das jetzt per E-Mail machen. Einfach unter dem „Kommentar-schreiben“-Feld ein Häkchen bei  : „Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail erhalten“  machen. Dann erhält man eine E-Mail an die angegebene Adresse und kann der weiteren Diskussion folgen – jedes Mal, wenn ein neuer Kommentar zu diesem Beitrag erscheint, gibt es eine E-Mail. Natürlich ist die „Kommentar-Abo“-Funktion rechtskonform (double Opt In – vor dem ersten Abo muss man seine E-Mail-Adresse und den Abowunsch bestätigen) und lässt sich auch jederzeit wieder abbestellen.

Weitere kleine Anpassungen sind die verbesserte Darstellung des Kommentar-Fensters in der Seitenleiste, die Möglichkeit, direkt aus dem Header heraus eine einzelne Blog-Kategorie auszuwählen (einfach auf „Blog-Themen“ klicken) sowie eine umfangreiche Cache-Funktion für Spitzenlasten (wie z.B. aktuell durch die Fernsehwerbung mit Nennung der Blog-URL) und ein verbesserter Such-Algorhythmus für die Blogsuche.  Und jede Menge „unter der Haube“, was die Blog-Leser aber gar nicht mitkriegen sollten 🙂 Wir hoffen, dass das „neue“ FRoSTA-Blog gefällt und wir hier weiterhin viele spannende Diskussionen und Themen im neuen Jahr(zehnt) 2010 haben werden.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Admin

Admin

13 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hey, die Kommentar-Sache ist ja echt genial. Gut, müssen wir uns an die umgekehrte Darstellung noch gewöhnen… aber wird schon.

    Find ich gut, daß hier mal wieder was passiert. Der letzte Schnitt war ja vor 2 Jahren oder so, oder?

    Grüßle,
    Marie

  • Im Prinzip ist es ja schön, dass man jetzt auf einzelne Beiträge direkt antworten kann. Allerdings führt das zu einer etwas chaotischen Anordnung, da nun neueste Beiträge auch mitten in der Liste auftreten können. Es gibt also keine strikte chronologische Reihenfolge mehr. Es fehlt dann an Orientierung und man nicht mehr, in welche Richtung man Scrollen soll, um neuere (oder ältere) Einträge zu finden.

    Statt dieser Antwortmöglichkeit hätte ich mir eher eine nachträgliche Änderungsmöglichkeit gewünscht, da man öfter erst nach dem Schreiben Tippfehler entdeckt.

    • Immerhin kann man jetzt seine Tippfehler mit einer Antwort berichtigen ;-):

      und man nicht mehr

      sollte heißen:

      und man weiß nicht mehr

      • Hallo Herr Hestermann,

        eigentlich ganz einfach. Die neusten Kommentare stehen oben. Antwortet jemand auf einen Kommentar, der etwas älter ist, steht er bei dem „zu beantwortenden“ Kommentar eingerückt. Die neusten Kommentare sieht man ja auch immer in der Übersicht in der Navigationsleiste rechts.
        Und wenn jemand in einer Diskussion alle neuen Kommentare erhalten will, soll er/sie halt den Dikussionstrang per E-Mail abonnieren.

        Ein Blog ist kein Forum, da ist das „Threadding“ einfacher, klar. Schauen wir doch erst einmal, wie die anderen Blog-Leser mit der Ergänzung klar kommen. Sie haben es ja schon ganz richtig angewandt 🙂

        Und danke für den Hinweis mit den Kommentaren, die man nachträglich editieren möchte. Wir schauen mal, was es in der Richtung an passenden Plugins gibt.

        • Bisher konnte man einfach auf einen neuen Einträge in der Naviagationsleiste klicken, dann an’s Ende nach unten und wieder zurück navigieren bis zu einem bekannten Eintrag (bzw. Datum bis wann man schon gelesen hatte). Ab dann konnte man Eintrag für Eintrag lesen. Jetzt muß man in der Liste hin- und herspringen. Wenn es nur wenige neue Einträge ungelesen sind ist das vielleicht kein Problem, wenn es viele sind schon.

  • Hallo.
    Kann es sein, dass der Feed kaputt ist?
    Jedenfalls liefert mein RSS-Reader nur noch eine Fehlermeldung und auch eine externe Validierung via Feedvalidator.org zeigt einen Fehler an.

    Grüße Mario

    • Hallo Mario,
      danke für den Hinweis. Feedvalidator zeigt(e) eine semantische Unstimmigkeit an, das ist jetzt behoben. In den bekannten Feedreadern wie Netvibes, Bloglines, Feedburner usw. wurde der Blog-Feed aber auch vorher normal dargestellt.

    • Guter Vergleich! Ich hab mich mit so einer Kommentarsortierung noch nie anfreunden können. Dass das einige Blogleser möglicherweise anders sehen überrascht mich trotzdem nicht sonderlich. Das heisst dann aber auch nicht, dass das automatisch die Mehrheitsmeinung ist. Umso sowas festzustellen könnte man z.B. mal ne Umfrage starten..

  • Hallo Frosta-Blogger!
    Mir gefällt die neue Sortierung besser als die alte. Gerade in eurem Blog war das bei Beiträgen mit sehr vielen Kommentaren schwierig, da noch den Anschluss zu finden, weil man erst 2-3 Seiten nach unten scrollen musste. Es gibt ja einige Blogs, die das „Von-hinten-nach-vorne-Kommentieren“ haben. Auch die Abo-Funktion finde ich klasse. Werde das gleich mal für diesen Beitrag ausprobieren.

    An Nomi: Schlechter Vergleich – Bücher rezipiert man sowieso ganz anders als Webseiten. Kann man mal an sich selber ausprobieren: drei DIN A4 Seiten ausgedruckt lesen und drei DIN A4 Seiten am Bildschirm. Vor dem PC „scannt“ man eher und schaut mal hier und mal da, im Gegensatz zum Buch, wo man streng von vorne nach hinten liest.

    • „Vor dem PC “scannt” man eher und schaut mal hier und mal da, im Gegensatz zum Buch, wo man streng von vorne nach hinten liest.“

      Das stimmt schon. Es handelt sich hier aber nicht um die ganze Webseite sondern um einen klar getrennten Teilbereich davon. Das ist ein kleiner Unterschied.

      Allerdings habe ich gerade festgestellt, dass die neue Sortierung tatsächlich vorteilhaft sein kann. Allerdings nur falls die Thread-Funktion auch konsequent angewandt wird..

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.