Blogs an der Universität

Nach 5 Tagen im Büro ist mein Posthaufen mal wieder auf 50cm Höhe angewachsen…

und nun kommt auch noch folgende email zum beantworten:

„Sehr geehrte Frosta-Blogger,

im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts des Lehrstuhls für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship der Ludwig-Maximilians-Universität München führen wir momentan eine Erhebung zum Thema Business Blogs als Instrument der externen Unternehmenskommunikation durch.

Da Sie in Ihrem Unternehmen diese innovative Technologie einsetzen, ist es für uns von grossem Wert Sie als Befragungsteilnehmer zu gewinnen. Gerne senden wir Ihnen mit Abschluss des Projekts die Ergebnisse zu. Den Online-Fragebogen sowie alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link:

www.inno-tec.de/sw/index.htm

Mit freundlichen Grüßen
Helen Schröger
Ludwig-Maximilians-Universität München“

Das wird wieder ein langer Tag…

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

6 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Na dann viel Spaß damit…
    Der Link unter dem Einladungstext zur Umfrage scheint aber nur für „bloggende“ Unternehmer zu sein. Wenn da Scherzbolde mitmachen, dürfte das Ergebnis verfälscht werden.

    Trotz so großem Poststapel würde mich eine Reaktion auf meine Fragen nach den Eitiketten zur Anzeige von Temperaturüberschreitungen und Transportboxen für TK-Kost im Eintrag zur fish international freuen ,-)

  • Entschuldigung, Herr Ahlers, machen Sie wirklich Überstunden, um einen Fragebogen auszufüllen, der mit folgendem Frage-Antwort-Spielchen beginnt:

    „Messen Sie dem Erfolg der externen Unternehmenskommunikation in Ihrem
    Unternehmen einen hohen Wert zu?“

    Antwortmöglichkeiten:
    o ja
    o teil teils
    o nein
    o Nicht zutreffend

    Sie scheinen ein außerordentlich kooperativer und geduldiger Mensch zu sein 😉

    Wissenschaftliche Forschung teils/teils!? Haben Sie’s tatsächlich geschafft, sich da durchzuklicken? Ich musste nach Frage eins schon ratlos aufgeben…

  • @ Torsten:

    Solche Etiketten sind tatsächlich bekannt. Ein sehr cleverer Schüler und ex-Praktikant von FRoSTA, Lennart Lutz, hat dies sogar als Patent angemeldet und einen Jugend Wissenschaftspreis gewonnen.

    Problem ist, wie bei vielen Dingen, der Preis (etwa 20 Cents). Unsere Produkte würden dann deutlich über 3 Euro kosten, und dies ist nunmal in Deutschland eine ganz empfindliche Schwelle! Natürlich gibt es viele Kunden, die das in Kauf nehmen würden, aber viele würden dann eben auch zur Billigware greifen….wirklich schade!

    Zum Thema Boxen: wir benutzen ganz einfache Styroporkartons oder diese Plastik-Camping Thermoboxen. Wenn man diese Boxen eng vollpackt mit Tiefkühlsachen hält es sich locker 2 Stunden!

  • @Andreas Rodenheber:

    ich muss gestehen: ich hab noch nicht mal reingeguckt.

    Wir kriegen pro Woche etwa 10 von solchen Anfragen – man schafft es einfach nicht immer.

    Umso schlimmer wenn die Fragebögen dann auch noch schlecht gemacht sind…..

  • Herr Ahlers, haben Sie denn keine Unterstützung im Vorzimmer, die Ihnen ab und an die wichtigen Vorgänge im Postkorb vorsortiert? Als Chef sollten Sie sich diesen Luxus leisten.. ;–))

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.