… dann das Vergnügen!

Hallo zusammen :-),

wie im Beitrag „Erst die Arbeit…“ versprochen, erzähle ich jetzt etwas von dem vergnüglichen Teil am letzten Mittwoch Abend – unserer Weihnachtsfeier :o-).

Nach unserem Storecheck beim SPAR Markt Heitmann in Hamburg und dem Gespräch mit Herrn Heitmann jr. sind die Kollegen und ich zum Restaurant für das Weihnachtsessen gefahren.
Dort warteten die übrigen Kollegen aus dem Büro und unsere fleißigen Außendienst-Mitarbeiter schon sehnsüchtig mit knurrendem Magen auf uns ;-)…
Etwas später stießen auch noch Kollegen aus unserem schönen FRoSTA BiSTRO in Hamburg hinzu.

Es war sehr schön, die ganze „Truppe“ vollzählig versammelt wiederzusehen. Selbstverständlich wurde gleich zu Beginn die Gelegenheit genutzt, mit allen zu plaudern.

Die Kollegen aus dem Innen- und Außendienst und dem FRoSTA BiSTRO haben sich schnell zu einer durchmischten Sitzordnung zusammengefunden, und alle freuten sich auf ein paar schöne Stunden in vorweihnachtlicher Atmosphäre.

Nachdem die Getränke gereicht worden sind, wurde es an unserem Tisch zum ersten Mal so richtig spannend 🙂 –


Die Tischfläche bestand aus vier zum Quadrat zusammengeschobenen Einzeltischen, von denen einer unglücklicherweise etwas höher war als die übrigen.
Leider wurde dann ein großes Glas (ich glaube Apfelschorle) versehentlich auf diese Kante gestellt und plumps! – da war es auch schon um das köstliche Nass geschehen…
Eine große Flüssigkeitslache breitete sich auf der Tischdecke aus. Schnell gezückte Servietten konnten den Schaden nur unwesentlich begrenzen – es half alles nichts: Es musste eine neue Tischdecke her :-)!
Aber halb so wild – niemand außer der Tischdecke hat leiden müssen, alle Bekleidung blieb verschont.

Nach diesem kleinen Zwischenfall verlief aber alles weitere nach Plan :-).

Die leckere Champignon-Cremesuppe vorweg schmeckte ausgezeichnet und machte Appetit auf mehr – nämlich den Hauptgang.
Zur Auswahl standen drei Köstlichkeiten:
1. Gänsekeule mit Apfelrotkohl und Klößen,
2. Hirschragout mit Apfelrotkohl und Kroketten und
3. Rotzungenfilet auf Shrimp-Dillsauce mit Butterreis.

Für das dritte Menü hatte ich mich entschieden und wurde nicht enttäuscht :-).

Zum Nachtisch gab es ebenfalls etwas Besonderes: Zimteis mit heißen Kirschen. Auch sehr lecker!

Beim Essen und dem anschließenden Beisammensein gab es viele anregende Gespräche und natürlich wurde auch viel gelacht – sicherlich sind auch einige lustige Anekdoten aus dem Berufsalltag erzählt worden.

Dass es eine schöne Weihnachtsfeier war, die allen gut gefallen hat, kann man sicherlich auch daraus schließen, dass wir bis kurz vor Mitternacht beisammen waren.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Ingolf Howind

Ingolf Howind

2 KommentareSchreibe einen Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.