Das ZDF im FRoSTA Bistro – heute im Fernsehen

Letzte Woche hatten wir Besuch vom ZDF im Bistro hier in Hamburg! Die Sendung FRONTAL 21 morgen (dienstag) um 21.00 Uhr berichtet über Essen.
Laut ZDF ist die Sendung: „kritisch, investigativ, unerschrocken“, da sind wir ja mal gespannt was dabei rauskommt. Man weiss ja nie so genau was die Journalisten am Ende wirklich berichten. Jedenfalls haben wir ganz brav erklärt wie wir unser Essen produzieren, was unser Reinheitsgebot bedeutet und warum wir unseren Kuchen im Hamburger FRoSTA Bistro selberbacken!

Martin Blunck, unser Manager im Bistro hat auch noch ein paar Photos geschossen und wollte diese hier im Blog auch noch zeigen!

Der Kameramann hat unsere Gerichte jedenfalls aus nächster Nähe aufgenommen!

Für alle die den Beitrag verpaßt haben, hier kann man ihn als Video auf der ZDF Seite sehen!

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

16 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Na hoffentlich mäkelt am Ende keiner bei Frontal 21, dass jeder seinen Bart in die Töpfe hängen darf …
    Der Typ mit der Angel hat ja wenigstens einen Hut auf 😉

  • @Marc: 3 Stunden kommt hin, auch weil wir noch ein bisschen zusammen gekocht und probiert haben. Hoffe aber, dass der Beitrag länger als 30sec wird, insgesamt soll er 8 Minuten lang sein! Mehr wissen wir auch nicht!

  • lol…na das war ja sehr ausführlich für 3 Stunden Drehzeit 🙂

    Naja, aber schlecht seid Ihr ja nicht weggekommen… eher wie ein kleines Engelchen unter den Lebensmittelteufeln.

    An der Stelle (zu dem Thema eben) möchte ich noch erwähnen, dass ich die Zutateninformationen auf Euren Packungen mit den zwar kurzen aber immerhin vorhandenen Erklärungen als sehr positiv empfinde. Die sind mir schon aufgefallen, als ich vor vielen vielen Jahren das erste Frosta-Päckchen gekauft habe. Nur weiter so!

  • Interessanter Beitrag zum Thema.
    Schade nur, dass es nicht möglich ist, sich selbst im Chat zu beteiligen. Irgendwie habe ich nun 15 Minuten gewartet, Kommentare oder Fragen wurden trotzdem nicht in den Chat „freigeschaltet“.

    Vieleicht kann mir hier jemand meine Fragen beantworten: das im Beitrag vorgestellte Ampelsystem aus Großbritannien deckt doch nur Nährwerte ab, oder täusche ich mich? Die komplette Variationen der Aroma- und Farbzusatzstoffe wird doch nicht annähernd dabei ausgewiesen, oder?

    Was Aromastoffe angeht, hab ich ja schon ne Menge gesehen, aber beim “ künstlichen Rinderaroma“ ist mir die Kinnlade aufgeklappt. Perversionen gibts…. tss…

  • Ich habe es auch gesehen!
    Der Restaurant-Auftritt war kurz, aber dennoch: Glutamat wurde zur Sprache gebracht und Frosta konnte sich als frei von diesem Zusatzstoff profilieren, also eine gute Werbung. Ich habe von Gefro, einer Reformkostfirma, Infomaterial bekommen, darüber, dass Glutamat harmlos sei, weil es eine ganz gewöhnliche Aminosäure ist. Das ist deren Argumentationsschiene, aber wie dem auch sei: ein Geschmacksverstärker soll ja irgendwas kompensieren, was bei der Verarbeitung am natürlichen Geschmack hopps gegangen ist. Und Glutamat animiert zum Vielfuttern. Allein der Name „Geschmacksverstärker“ müßte doch jeden mündigen Bürger, wie er so schön heißt, mißtrauisch machen. Aromafirmen wie Symrise und Wild werben sogar ganz offen damit „fügen sie Ihren Fruchtprodukten das zu, was bei der Herstellung zu kurz gekommen ist“ o.ä.
    Mit Grüßen aus dem endlich winterlich frost(a)igen Lübeck.
    Robert Steinmetz

  • Der Bericht war insgesamt sicher eine Enttäuschung, auch wenn (die Marke) FRoSTA als positives Beispiel herausgehoben wurde. Leider nutzen aber auch „Windmacher“ wie Foodwatch ein solches Forum gerne…

  • Hallo,
    mit Interesse habe ich euch in der Sendung Fakt gesehen. Ich gehöre auch zu den Glutamat geschädigten, die auf Glutamat aus Konserven mit Herzrasen, Unruhe, Bauchkrämpfen und Schweißausbrüchen reagiere.

    Ich wußte garnicht, dass es auch eine Firma wie euch gibt, die auf solche Stoffe verzichtet.

    Ich wünsche euch viel Erfolg.

    Übrigens: Anscheinend reagiert man auf Glutamat stärker, wenn man einen Magnesiummangel hat (haben sehr viele). Daher vertragen es wohl manche Menschen besser, andere schlechter.

    Werde euch auf meiner Seite empfehlen.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.