Der Zwischenbericht per 30.9.2006 ist da!

Gerade haben wir unseren Zwischenbericht an die Presse übermittelt. Den ganzen Wortlaut finden Sie hier oder auf unserer Homepage unter www.frosta.de.

Besonders erfreulich ist, dass wir einen deutlichen Umsatzzuwachs von 12 % haben und wir bis zum Jahresende ein Umsatzvolumen von knapp 300 Mio. € erreichen können – das wird dann der höchste Umsatz in der Firmengeschichte sein. Darauf sind wir schon ein klein wenig stolz!

Leider hat es beim Ergebnis aufgrund der hohen Rohwarenpreise nicht ganz gereicht. Dennoch sind wir zuversichtlich, bis zum Jahresende ein Ergebnis knapp unter Vorjahreshöhe erreichen zu können.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Dr. Stefan Hinrichs

Dr. Stefan Hinrichs

8 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • also:
    ersteinmal finde ich es gut, dass über die Geschäftsentwicklung auch in diesem Blog geschrieben wird.

    zweitens freut mich die gute Umsatzentwicklung.

    drittens und am meisten freue ich mich über die gestigene Mitarbeiterzahl !!!
    Das zeigt mir, dass ihr auch in Zukunft an eure „Mission“ glaubt.

    aber ich habe natürlich auch fragen:
    Die gestiegenen Personalkosten werden ja in Zukunft erst richtig sichtbar. (Es wurden ja nicht alle am 1.1 eingestellt) Wie wird das denn in Zukunft die Ertragszahlen beeinflussen?

    Werden die erhöhten Werbeaufwendungen noch großen Einfluss auf die Jahreszahlen haben ? Wenn ich an Millionenaufwand denke wird mir immer noch ganz schlecht…
    (Ich halte ein Investment in TOP-Verkäufer, die dem Einzelhandel erklären, dass es auch andere Dinge ausser dem Preis zu berücksichtigen gilt für effektiver)

    Ansonsten scheint Ihr ja den Schreck des Jahres 2003 ganz gut überwunden zu haben und werdet wieder etwas mutiger…
    (Vielleicht kriege ich ja doch noch mein Bistro in Potsdam/Berlin !!!)

    Also weiter frohes Schaffen.
    Mirco
    P.S.: Eure Unordnung im anderen Beitrag werde ich nicht kommentieren und genieße jetzt meine Steakhauspfanne…

  • @schuelertraining: wieviele Kunden wir durch den Blog bekommen kann man natürlich nicht nachvollziehen. Aber wer die Kommentare hier verfolgt wird sehen, dass einige hundert Leute geschrieben haben erst durch den Blog auf uns aufmerksam geworden sind und jetzt regelmäßig FRoSTA essen!

  • @Mirco

    Die steigende Anzahl von Mitarbeitern belastet natürlich auch unsere Ertragslage, aber nicht nur negativ in Form von Kosten, sondern sie sollen natürlich auch werte schaffen und so wollen wir im nächsten Jahr insb. im Bereich Produktentwicklung und Einkauf Mitarbeiter einstellen, die es uns erlaubt noch bessere Produkte noch schneller in den Markt zu bringen.

    Die Werbeaufwendungen sind natürlich noch hoch und werden daher auch die nächsten Monate noch belasten, doch in unser Ergebnisschätzung haben wir dies bereits berücksichtigt.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.