Heute, 18:30 Uhr, terranova einschalten!

Heute abend um 18:30 Uhr läuft ein Bericht über Gemüse von FRoSTA bei terranova. Es geht um die Produktentwicklung und die Produktion, gefilmt wurde das FRoSTA Buttergemüse. Der Bericht soll ca. 15 Minuten lang geworden sein, sagte mir der verantwortliche Redakteur.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

6 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Beiträge gestern gesehen – waren recht informativ und gut – bloß warum nutzen TV-Sender immer diese Scheinanonymität, bei der sie in konkreten Fall von „großer Tiefkühlkosthersteller im Norden“ rdeten aber die Logos auf der Mitarbeiterkleidung nur zu gut zu sehen war – bei „kann/darf/will FRoSTA Filmbeiträge über sich hier einstellen“ tut sich wohl auch nichts – wer ein Problem mit probieren hat sollte bei FRoSTA wohl nur in der Verwaltung arbeiten 😉

  • @Torsten: mir wurde das von verschiedenen Redakteuren so erklärt: wenn über ein Thema allgemein berichtet wird, also wie jetzt bei terranova ganz allgemein über die Herstellung und Entwicklung von Tiefkühlgemüse, dann wird die Firma bei der gedreht wird, nicht explizit genannt weil es sonst Probleme mit der Medienaufsicht(?) gibt. Firmenlogos sind in Ordnung, wenn sie nicht extra für den Fernsehdreh plaziert wurden. Wenn über über eine bestimmte Firma berichtet wird, die etwas Besonderes macht, dann darf die Firma natürlich auch genannt werden. So wie bei vielen Beiträge über uns in denen über das neue Konzept von FRoSTA berichtet wurde (Verzicht auf Zusatzstoffe). Interessant bei diesem Beitrag war, daß zwar nicht gesagt wurde, daß man bei FRoSTA ist, trotzdem aber das FRoSTA Reinheitsgebot, also der Verzicht auf alle Zusatzstoffe erwähnt wurde, den es ja nur bei FRoSTA gibt. Also eigentlich ein bisschen inkonsequent…
    Und nocheinmal zum Thema „Einstellung von Fimbeiträgen im FRoSTA Blog“: ich weiß ja, daß wir es nicht dürfen; das lassen sich viele Sender sogar unterschreiben, wenn sie uns Sendekopien zur Verfügung stellen. Die Rechte liegen beim jeweiligen Sender- wenn wir die haben wollen müssen wir sie kaufen. Das hat also nichts mit „Probieren“ zu tun.

  • @Friederike Ahlers: Bei meinem Beitrag im Telegramm-Stil bezog sich das probieren nicht auf die Fimlbeiträge. Ich wollte nur noch betonen, dass wohl die meisten der gezeigten Mitarbeiter gerade etwas probierten.
    Zur den Rechte an den Aufnahmen: ich ganz persönlich bin noch immer so naiv, dass ich – wenn ich z.B. bei FRoSTA was zu sagen hätte – Aufnahmennur gestatten würde, wenn sie auch für Firmen-/Werbezwecke genutzt werden dürften.

    @Andre Heinrichs: http://www.onlinetvrecorder.com existiert, finktioniert und hat bald auch mehr Sender.

  • @Friederike Ahlers: Huch! Bin von der Absicht, meinen „Vorschlag“ (der mehr eine Meinung war) anzunehmen, positiv überrascht. Da werde ich des guten Stils wegen wohl heute abend Bami Goreng statt was selbstgemachten futtern und den Vorbericht zur Wok-WM gucken.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.