„In Deutschland dümpelt selbst der immer wieder zitierte Frosta-Blog vor sich hin.“

Stimmt das?

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Friederike Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit)

Ich bin für die Öffentlichkeitsarbeit der FRoSTA AG zuständig - dazu gehört bei uns auch das FRoSTA-Blog.
Durch das FRoSTA-Blog habe ich bei dieser Aufgabe Unterstützung durch alle Blog-Autoren, denn jeder Einzelne trägt durch seine Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit bei.

17 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Da könnte man ja denken: Ok, der Blog wird nicht gelesen und wir kommentieren auch nie was und auf frische Beiträge müssen wir auch mindestens 3 Wochen warten…

    Oh man, Hauptsache man hat was gesagt oder wie?
    Ich bekomm jeden Tag neue Informationen zu eurer Firma, was ihr macht, was ihr ausprobiert. Ich zumindest finde ihn informativ und aufschlussreich…

  • Von „dümpeln“ kann nun wirklich nicht die Rede sein – OK, die Hits von Google werden wir wahrscheinlich nie erreichen, aber wenn ich mir einmal die aktuelle Statistik anschaue, hat unser Blog im August nur knapp die 50.000 Hits/Monat verpaßt. Und das meine ich, ist doch garnicht so schlecht, zumal die Tendenz steigend ist…..

  • Der Hype um die Blogs hat vielleicht etwas nachgelassen..ich denke dennoch, dass es Sinn macht, den Blog immer wieder zu füttern. Es gibt einfach keine gleichwertige Alternative in dieser Art und Weise mit Nutzern/Kunden/Interessenten zu kommunizieren.

  • Von dümplen kann hier wohl keine Rede sein. Im Gegenteil, ich finden den Blog seit seinem letzten „Aufrappeln“ überaus aktiv und ansprechend. Ein optimaler Zeitpunkt, um einmal ein Lob an die Schreiberlinge auszusprechen. Weiter so!

  • Kann mich Rico nur anschließen. Der Blog hier wird regelmäßig mit neuen Infos über gutes Essen gefüttert. Was will man mehr?
    Das die Leute von Telepolis manchmal zu Übertreibungen und auch nicht ganz nachzuvollziehenden Thesen neigen, ist ja auch bekannt. 😉

  • Ich finde die Art und Weise, wie sich Frosta der Öffentlichkeit präsentiert ziemlich gut. Es zeigt wie Frosta mit dem derzeitig anhaltenden Hype um Communities, Blogs etc. umgeht und hat m.M.n erkannt, dass das corporate Blogging eine Chance darstellen kann.
    Auch zeigt es, dass das Unternehmen offen für Neues ist, für innerbetriebliche Innovation und vor allem kann u.U. der eine oder andere Gedanke eines Kunden aufgegriffen und intern für neue bzw. weitere Anreize bzgl. Organisationsentwicklung verwendet werden. Ich sage „Weiter so“ und ich würde mich freuen, wenn mehr klassische Unternehmen (Old Economies) den Weg des Social Commerce einschlagen würden!

    Und von Dümpeln kann nicht die Rede sein. Man sollte sich überlegen, was es bedeutet, solche Instrumente wie einen Blog in eine etablierte Unternehmensstruktur zu integrieren. Bei New Economy Unternehmen mag das alles schön einfach sein, für bereits etablierte und lange am Markt existierende Unternehmen ist das dennoch ein bedeutender Schritt, weil viel mehr dahinter steckt als eine elektronische Plattform mit einem „wilden“ Geschäftsmodell.

    Weiter so und zeigt es den anderen mal… wenn Ihr Ideen braucht wie ihr diesen Blog noch so richtig ausreizen könnt, dann meldet euch bei mir! Schreibe gerade meine Dipl.Arbeit über die Integration von Kunden in Unternehmensprozesse mit Social Commerce.
    Beste Grüße
    T. Schulz

  • Sagen wir es doch so: FRoSTA dümpelt nicht umher sondern zeigt an wo das Fahrwasser ist. Die anderen Unternehmen, welche sich bisher immer noch nicht entschieden haben, ob es „der“ oder „das“ Blog heißt, sind vielmehr die jenigen, die in Deutschland am Dümpeln sind. Hmmm…

  • „Ein Google-Nutzer erwartet im Regelfall keine Blogs als obere Einträge, also werden wir darauf achten, dass hier auch weiterhin nur relevante Suchergebnisse erscheinen.“

    Was ist denn das für ein Bull*#%§! Was ist Relevanz? Wenn verschiedene Leute eine Produktkritik (oder auch Empfehlung) schreiben, und es eine Produktvorstellungsseite des Herstellers gibt… was ist dann relevant? Und was relevanter? Und vor allem: Was erwarten „Google-Nutzer“. Meiner Meinung nach zuallererst: Informationen. Und Blogs sind nicht mehr und nicht weniger als andere Webseiten voll mit Informationen. Ob diese relevant oder unsinnig sind, muss weiterhin vom Leser entschieden werden…!

  • Ich muss zugeben, daß ich aufgrund des Blogs angefangen hab, euer Tiefkühlzeugs zu essen. Da ich ein miserabler Koch bin, bleibt mir nichts anderes als TK übrig.

    Aber dann will ich wenigstens Zeug essen, daß wenigstens einigermaßen natürlich ist. Und da seid ihr ja vorne dabei.

    Fleißig weiterbloggen

  • Mal ganz ehrlich gesagt: Eure Produkte interessieren mich bisher überhaupt gar nicht. Das hat aber nichts mit eurer Marke zu tun, sondern weil ich schlicht und ergreifend wieder koche noch im Supermarkt einkaufen gehe. Aber euer Blog habe ich schon vor vielen Monaten zur Kenntnis genommen. Immerhin habe ich euch eben durch Eingabe von »Blog« in die bekannte Suchmaschine auf Platz neun gefunden, was sehr gut ist.

  • Ach, das wird sich schon wieder bessern!

    [Anm. d. Admins: Werbe-URL wurde entfernt. Wir freuen uns über Ihre Diskussionsbeteiligung und lassen auch Verlinkungen auf eigene Blogs bzw. private Webseiten zu, aber Das FRoSTA-Blog ist kein Abladeplatz für Ihr “Suchmaschinen-Link-Futter”. Vielen Dank für Ihr Verständnis.]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.