Insourcing ?

Ab Januar betreuen wir die Verbrauchermärkte (real, Marktkauf, Rewe, Famila…) mit einem eigenen Außendienst. Aufgabe der Außendienstmitarbeiter ist es, für eine gute Platzierung der FRoSTA-Produkte zu sorgen und Verkostungsaktionen zu organisieren.

Bisher hat dies eine Agentur für uns übernommen und die Aufgabe gut gemeistert. Das „Outsourcing“ ist in vielen Industrieunternehmen üblich und es gibt viele Spezialagenturen und Dienstleister, die z.B. Außendienstmitarbeiter „verleihen“.

Wir haben uns nun entschieden, es wieder selbst zu machen und die Mitarbeiter direkt zu beschäftigen. Wir glauben, dass direkt bei uns beschäftigte Mitarbeiter viel motivierter sind. Ich weiß gar nicht, nennt man den umgekehrten Weg dann „Insourcing“?

Übrigens: Es gibt noch eine freie Stelle im Raum Ingolstadt. Schauen Sie mal hier http://frosta.de/index2_1301.html

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Torsten Matthias (Marketing)

Torsten Matthias (Marketing)

Ich bin bei FRoSTA für das Marketing verantwortlich.

6 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Das ist eine gute Idee! Die ganze Werbung bringt nicht so viel, wenn die Produkte in den Supermärkten nicht zu erhalten sind bzw. ganz unten in den Kühltruhen liegen, verdeckt von anderen Produkten. Mein Eindruck ist, dass es vorher nicht so gut geklappt hat, d.h. es kann nur besser werden! 😉

  • Das ist doch das klassische „Make-or-buy“-Problem. Die Frage, ob ein Insourcing (Zurückholen von Unternehmensfunktionen) Sinn macht oder nicht, lässt sich evtl. FRoSTA-spezifisch beantworten. Da FRoSTA-Produkte auf ihre Art einzigartig sind (Reinheitsgebot), sind die Produkte erklärungsbedürftig. Bei solchen Verhältnissen kann ich mir gut vorstellen, dass eigene Reisende, die speziell geschult sind, bessere Wirkungen im Markt erzielen als Handelsvertreter, die noch zehn andere Produkte unterbringen müssen.

  • Bezüglich der vakanten Position: Bisher bín ich bei einer Brauerei im Aussendienst beschäftigt – wegen dem Haustrunk.

    Gibts denn bei euch so etwas in ähnlicher Form, ich meine immer satt Frosta Menüs zum Eigenverzehr?

  • Hugo Boss will Umsatz in eigenen Stores auf 20% steigern – WiWo

    das solltet Ihr euch auch mal überlegen. Das Bistro scheint ja gut zu laufen.

    Und Geld für 15 – 25 Läden (in jeder deutschen Großstadt) wäre doch die Beste Werbung.

    Beste Grüße und einen frohen und besinnlichen dritten Advent

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.