Is mir schlecht …

Vor wenigen Wochen gab es einen Aufruf bei FRoSTA, sich als Spender bei der DKMS registrieren zu lassen. Die Deutsche Knochenmarkspendedatei sammelt die Daten, um für Leukämie-Patienten einen passenden Spender zu finden. Die Registrierung erfordert die Typisierung des Blutes. Die Kosten von 50 Euro dafür müssen meist von den Spendewilligen selbst getragen werden. In diesem Fall hat FRoSTA aber für jeden Mitarbeiter, der bereit ist zu spenden, diese Kosten übernommen.

Eigentlich war nur ein Termin zur Blutabnahme vorgesehen. Doch haben sich in Bremerhaven ca. 150 Freiwillige gemeldet, so dass wir die Termine aufteilen mussten. Heute Morgen war ich dran, bei unserer Betriebsärztin aufzulaufen.

Blut abnehmen finde ich absolut ätzend. Da sitze ich lieber auf dem Zahnarztstuhl und lasse die Fräse kreisen als so was. Mir wird jedes Mal schwindelig und ich muss mich erst mal kurz hinlegen. Aber wenn’s für einen guten Zweck ist, kann man sich auch mal überwinden. Insbesondere, wenn es einem dann noch so leicht gemacht wird: Es findet in der Firma statt und ist dazu noch kostenlos. Gleichzeitig konnte man sich auch noch die Grippeschutzimpfung geben lassen.

Die Aktion läuft übrigens auch in unseren Betriebsstätten in Lommatzsch (zwischen Leipzig und Dresden) und Bobenheim-Roxheim (bei Mannheim).

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

4 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Dann will ich mal ein wenig angeben: Ich bin sein 1992 in der DKMS registriert und schon einmal in die Vorauswahl gekommen.
    Sich registrieren lassen tut kaum weh. Die Knochenmarkspende übrigens auch nicht (mehr). Ich kann diesen Schritt nur jeden ans Herz legen!!!!

  • Hi,
    ich habe mich bereits vor Jahren in die Datenbank aufnehmen lassen. Selbst wenn gerade keinen „Massentest“ gibt, ist es in der Regel jeder Zeit in den Krankenhäusern möglich sich testen zu lassen. Einfach im Krankenhaus vor Ort nachfragen! Es dauert wirklich nicht lang. Vielleicht 15 Minuten, aber diese 15 Minuten können einem anderen Menschen. Vielleicht sogar einem Kind ein ganzes Leben schenken . . .

  • seit 1998 mitglied. gut das man nicht immer erst einen guten freund verlieren muss (trotz spende), um für das thema sensibilisiert zu werden!

    danke frosta!

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.